nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
22.02.2018

Mehr als nur Extrusion

Blick hinter den Vorhang der Duisburger Fachtagung

Anhand vier vorab veröffentlichter Abstracts hier ein Einblick in vielleicht unerwartete Facetten der Extrusionstagung in Duisburg. Denn das Programm berührt neben erwartbaren Themen wie Extrusionsprodukte und -anwendungen auch Felder wie Fahrzeugdisplays, Digitalisierung, Werkstoffe, Messtechnik und Qualitätsmanagement.

  • Nahtlose Integration von Displays in die großflächige, dreidimensional geformte Oberfläche von Instrumententafeln (© Covestro)

    Nahtlose Integration von Displays in die großflächige, dreidimensional geformte Oberfläche von Instrumententafeln (© Covestro)

  • Polycarbonat-Folien sorgen für ein kontrastreiches Bild und gut lesbare Informationen – auch bei widrigen Lichtverhältnissen (© Covestro)

    Polycarbonat-Folien sorgen für ein kontrastreiches Bild und gut lesbare Informationen – auch bei widrigen Lichtverhältnissen (© Covestro)

  • Charakterisierung funktionaler Oberflächen anhand von 2D-/3D-Rauheitsparametern: Die Auswertung des Spitzenkrümmungswert nach DIN EN ISO 25178 ermöglicht das Erkennen der durchschnittlichen Spitzenform der Oberflächenerhebungen, also die Antwort auf die Frage, ob die Spitzen spitz oder rund sind (© NanoFocus)

    Charakterisierung funktionaler Oberflächen anhand von 2D-/3D-Rauheitsparametern: Die Auswertung des Spitzenkrümmungswerts nach DIN EN ISO 25178 ermöglicht das Erkennen der durchschnittlichen Spitzenform der Oberflächenerhebungen, also die Antwort auf die Frage, ob die Spitzen spitz oder rund sind (© NanoFocus)

  • Ein Einsatzgebiet von Stretchfolien (© Duo Plast)

    Ein Einsatzgebiet von Stretchfolien (© Duo Plast)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Dipl.-Ing. Dirk W. Pophusen, Global Segment Manager Automotive bei Covestro (© Covestro)

Dipl.-Ing. Dirk W. Pophusen, Global Segment Manager Automotive bei Covestro (© Covestro)

Die Fahrzeugtechnik ist ein wichtiges Anwendungsfeld für Extrusionsprodukte. Covestro beispielsweise sieht in der nahtlosen Integration von Displays in die großflächige, dreidimensional geformte Oberfläche von Instrumententafeln aktuell ein Top-Thema. Denn die Zahl an Displays und Touchscreens im Autointerieur wird durch die fortschreitende Digitalisierung und Vernetzung sowie durch den Trend zum autonomen Fahren stark zunehmen und mit ihr die Anzahl eingesetzter Polycarbonat-Folien.

Ein Ziel der Folientechnik im Automobil ist die Lichtlenkung in immer flacheren Strukturen, wie Dipl.-Ing. Dirk W. Pophusen, Global Segment Manager Automotive bei Covestro, in unserem Interview erklärt . „Die Kombination von Lichtleiteffekten und der Verschwinde-Effekttechnik, die über Black-Panel-Techniken die Kreation von unterschiedlichen Tag- und Nachtdesigns ermöglicht, bietet Möglichkeiten, die über die bestehenden Interieurflächen hinausgehen“, argumentiert er dann im Abstract zu seinem Vortrag bei der Duisburger Extrusionstagung. „Was heute noch dem Interieur vorbehalten ist, dürfte in Zukunft auch im Exterieur zu finden sein.“

Potenzial extrudierter PA12-Leitungssysteme

Aber auch im Beitrag von Rainer Goering, Manager Polymer Processing, und Eckart Ruban, Global Head Future Automotive Mobility and Transportation BD, von der Evonik Resource Efficiency geht es um Anwendungen im Fahrzeug, speziell um Mono- und Mehrschichtrohre aus Hochleistungspolymeren für das Fluid- und Thermalmanagement. Extrudierte Klimaanlagen- und Kraftstoffleitungen auf Basis von PA12 können auch für zukünftige Anwendungen bei neuen Antriebskonzepten etwa in Elektromobilen oder Brennstoffzellenfahrzeugen Verwendung finden. Denn Mono- und vor allem Mehrschicht-Leitungssysteme mit unterschiedlichen Polymeren im Schichtaufbau lassen sich sehr spezifisch auf komplexe Anforderungen abstimmen und erzielen gegenüber konventionellen Systemen im Auto deutliche Kostenvorteile.

Messtechnik und Qualitätsmanagement

Mario Adam, Vertriebsleiter Deutschland, NanoFocus AG (© NanoFocus)

Mario Adam, Vertriebsleiter Deutschland, NanoFocus AG (© NanoFocus)

Optische Messverfahren sind bestens geeignet, um die Struktur der Oberflächen schnell und hochgenau zu vermessen, erläutert Mario Adam von NanoFocus in seinem Abstract zum Vortrag „Charakterisierung funktionaler Oberflächen mit 2D-/3D-Rauheitsparametern nach DIN EN ISO 25178“. Konfokale Messsysteme erlauben dabei eine Charakterisierung bis in den Mikro- und Nanometerbereich nahezu aller Oberflächen.

Bei komplex strukturierten Oberflächen stößt man mit den seit Jahrzehnten genutzten 2D-Rauheitsparameter wie Ra oder Rz, die für Standardprozesse das Mittel der Wahl sind, jedoch schnell an Grenzen. Mit den neuen, dreidimensionalen Kennwerten der DIN EN ISO 25178 lassen sich Oberflächen gezielt charakterisieren und Aussagen über das Aussehen von Oberflächenspitzen, der Isotropie einer Oberfläche oder dem Ölreservoir der Oberflächentäler machen.

Narmin Nubbo, Forschung & Entwicklung, Duo Plast AG (© Duo Plast)

Narmin Nubbo, Forschung & Entwicklung, Duo Plast AG (© Duo Plast)

Alterung von Stretchfolien

Über Untersuchungen zu Eigenschaften von Stretchfolien während der Alterung berichtet Narmin Nubbo von der Duo Plast. Den unvermeidlichen Alterungsprozess von Kunststoffen unter unterschiedlichen Bedingungen zu kennen, ist Voraussetzung dafür, einen definierten Qualitätsstandard bieten zu können. Der Systemanbieter im Stretchfolienmarkt beobachtet und analysiert diese Prozesse in der Folie und macht mit seinen Untersuchungen nicht nur Einflüsse von Rohstoffen, sondern auch des Prozesses sichtbar. (kk)

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Unternehmensinformation

Covestro Deutschland AG

Kaiser-Wilhelm-Allee 60
DE 51373 Leverkusen
Tel.: 0214 60092000

NanoFocus AG

Max-Planck-Ring 48
DE 46049 Oberhausen
Tel.: 0208 62000-0
Fax: 0208 62000-99

Evonik Resource Efficiency GmbH

Rellinghauser Str. 1-11
DE 45128 Essen
Tel.: 201 177-01

Weiterführende Information
  • 03.02.2018

    Highlights bei der Extrusionstagung in Duisburg

    Vortrags- und Abendprogramm der Jubiläumsveranstaltung

    Unter dem Motto „Hochleistungsextrusion – Trends und Innovationen bei Materialien, Maschinen, Anlagen“ findet am 14. und 15. März 2018 zum fünfzehnten Mal die Duisburger Extrusionstagung statt.   mehr

  • 01.02.2018

    Das Auto-Cockpit wird individuell und funktional

    Folientechnologien für den Autoinnenraum

    Covestro präsentiert auf der Fachtagung „Folien+Fahrzeug“ Chancen für den Einsatz von Polycarbonat- und thermoplastischen Polyurethan-Folien.   mehr

  • © Covestro

    Individuelle Funktionalität

    1. Interview: Dirk W. Pophusen (Covestro) zum Folieneinsatz im Automobilbau

    Der Stellenwert und die Zahl von Folienanwendungen im Automobilbau ist stark gestiegen. Einst als rein dekorative Elemente eingesetzt, ermöglichen sie neue Anwendungen, Funktionalitäten und eine höhere Designflexibilität.   mehr

  • Wie viele Schichten sind genug?
    Kunststoffe 10/2017, Seite 178 - 183

    Wie viele Schichten sind genug?

    Eigenschaften von Mehrschicht-Stretchfolien im Vergleich

    Seit der Einführung von Paletten-Stretchfolien nimmt die Anzahl an Schichten bei Hochleistungsfolien stetig zu. Aber wie viele Schichten...   mehr

Kunststoffe im Automobil

Zum Special

Dissertationen

Lesen Sie aktuelle Dissertationen aus dem Bereich der Kunststofftechnik.


Zu den Dissertationen

Handelsnamen

Sie kennen nur den Handelsnamen eines Werkstoffs und wollen den Hersteller, die Kunststofftype und seine Lieferform wissen? Recherchieren Sie hier!


Zu den Handelsnamen

Wörterbuch Kunststofftechnik

Fast 2000 Fachbegriffe in sieben Sprachen helfen Ihnen bei der Kommunikation mit Ihren Geschäftspartnern.


Zum Wörterbuch Kunststofftechnik