nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Beitragsfinder


Wickel- und Tapelegetechnik


Mit Hilfe der Wickeltechnik lassen sich vorzugsweise Formteile wie Behälter, Rohre, Achsen und Wellen herstellen. Als Tapelegen wird das automatisierte Ablegen von faserverstärkten Kunststoff-Tapes auf ebenen oder gekrümmten, flächigen Strukturen bezeichnet. Dies ermöglicht die Herstellung sehr großer, funktions- und beanspruchungsgerechter Bauteile mit definierten Laminatdicken.


  • Verarbeitung von Reaktionsharzen - Wickel- und Tapelegetechnik

    Wickeln von Duroplasten

    Beim Duroplastwickeln werden die Rovings zunächst durch ein Bad mit flüssigem Reaktionsharz gezogen und imprägniert. Anschließend positioniert eine Ablegeeinheit die getränkten Fasern auf einem Kern.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Verarbeitung von Reaktionsharzen - Wickel- und Tapelegetechnik

    Tapelegen von Duroplasten

    Durch das positions- und richtungsvariable Ablegen von faserverstärkten Tapes können sehr flexibel beanspruchungsgerechte Laminate hergestellt werden. Als Halbzeuge dienen vorimprägnierte Fasern, die entweder als Roving oder Tape zum Einsatz kommen.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Verarbeitung von Reaktionsharzen - Wickel- und Tapelegetechnik

    Kontur-Tapelegen von Duroplasten

    Das Duroplast-Kontur-Tapelegen wird zur Herstellung von sehr großen Strukturen mit geringer Formkomplexität oder bei der Produktion großer, vorkonfektionierter, ebener Laminate eingesetzt. Als Halbzeug kommt in der Regel ein Band aus Kohlenstofffasern mit Epoxidharz zum Einsatz.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Verarbeitung von Reaktionsharzen - Wickel- und Tapelegetechnik

    Multi-Tapelegen von Duroplasten

    Beim Multi-Tapelegeverfahren kommen bis zu 32 vorimprägnierte, unidirektionale Faserbündel zum Einsatz. Die Verwendung vieler schmaler Tapes hat den Vorteil, dass aufgrund der besseren Drapierbarkeit wesentlich komplexere Bahnverläufe möglich sind.   mehr

    Merken Gemerkt
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen