nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Beitragsfinder


Pressen


Beim Pressen von Duroplasten wird die Formmasse in ein Presswerkzeug eingebracht, das auf Reaktionstemperatur beheizt ist. Nach dem Schließen der Form füllt die bis zur Fließfähigkeit erwärmte Masse unter Pressdruck das Formnest aus. Das Formteil härtet aus und kann heiß entnommen werden. Bei gepressten Formteilen und den zugehörigen Prozessen gibt es eine große Variantenvielfalt.


  • Verarbeitung von Reaktionsharzen - Pressen

    Pressen

    Das Pressverfahren wird bei Reaktionsharzen eingesetzt, um komplexe Bauteile in großen Stückzahlen mit guten mechanischen Eigenschaften herzustellen. Die Fertigung erfolgt dabei in Zykluszeiten von ca. 20 Sekunden bis zu wenigen Minuten.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Verarbeitung von Reaktionsharzen - Pressen

    Fließpressen von Sheet Molding Compound (SMC)

    Bei der SMC-Verarbeitung wird das flächige Halbzeug so in der Kavität positioniert, dass während des Fließvorgangs alle Tauchkanten gleichzeitig erreicht werden. Das heiße Werkzeug bringt Wärmeenergie in das Halbzeug ein, so dass sich die Viskosität des Materials während des Pressvorgangs verringert.   mehr

    Merken Gemerkt
    1 Kommentar
  • Verarbeitung von Reaktionsharzen - Pressen

    Direktverfahren zur Herstellung von SMC

    Beim SMC-Direktverfahren entfällt die Halbzeugherstellung, da die Ausgangsprodukte (Polymer, Additive, Fasern etc.) in einem einstufigen Prozess bis zum Bauteil verarbeitet werden. Dadurch lässt sich eine hohe und konstante Bauteilqualität mit kurzen Zykluszeiten erreichen.   mehr

    Merken Gemerkt
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe Basics