nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Beitragsfinder


Polyvinylchlorid (PVC)


Die Abkürzung für den Kunststoff Polyvinylchlorid ist PVC. In der Kunststoffproduktion belegt Polyvinylchlorid nach Polyethylen (PE) und Polypropylen (PP) den dritten Platz. Eine Eigenschaft ist die Temperatur-, Licht- und Wetterbeständigkeit des Kunststoffs. Durch die Verwendung von Weichmachern lässt sich PVC zu einem relativ elastischen Material verarbeiten (PVC-P, Weich-PVC). Bekannt geworden ist er durch seine Verwendung in Fußbodenbelägen.


  • Standardthermoplaste - Polyvinylchlorid (PVC)

    Polyvinylchlorid mit Weichmacher (PVC-P, Weich-PVC)

    Polyvinylchlorid mit Weichmacher (PVC-P, Weich-PVC) ist ein PVC mit Weichmacheranteilen von 20% bis 50%. Erfahren Sie mehr über die Eigenschaften und Anwendungsbeispiele des Kunststoffs.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Standardthermoplaste - Polyvinylchlorid (PVC)

    Weichmacherfreies Polyvinylchlorid (PVC-U, Hart-PVC)

    PVC-U ist ein amorpher Thermoplast und zeichnet sich durch hohe mechanische Festigkeit, Steifigkeit und Härte aus. Es wird im Bauwesen beispielsweise zu Rohrleitungen, Fensterprofilen oder Fassadenelementen verarbeitet.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Standardthermoplaste - Polyvinylchlorid (PVC)

    Marktentwicklung PVC

    Die weltweite Nachfrage nach PVC wird in erster Linie durch die Baukonjunktur bestimmt. Im Zeitraum von 2009 bis 2012 lag das durchschnittliche jährliche Marktwachstum bei 4,9 %.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Standardthermoplaste - Polyvinylchlorid (PVC)

    Chemikalienbeständigkeit von Polyvinylchlorid

    Die Chemikalienbeständigkeit von PVC-Artikeln hängt von der Art und Menge der verwendeten Rezepturbestandteile wie Füllstoffe, Weichmacher oder Gleitmittel ab. Gegenüber vielen Chemikalien zeigt PVC-P eine geringere Resistenz als PVC-U.   mehr

    Merken Gemerkt
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen