nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
Standardthermoplaste - Polyethylen (PE)

Einsatzgebiete von Polyethylen

Auszug aus

Saechtling Kunststoff Taschenbuch

Herausgeber: Erwin Baur, Tim A. Osswald, Natalie Rudolph, Hansjürgen Saechtling
10/2013, 883 Seiten, € 39,99
ISBN: 978-3-446-43729-6
S. 440 - 443

PE-LD und PE-LLD werden vor allem zu Folien verarbeitet. PE-HD kommt für Formteile wie Haushaltswaren, Kraftfahrzeugtanks oder Abfalltonnen zum Einsatz. Darüber hinaus werden aus PE-HD auch Abwasserrohre hergestellt.

PE-LD

Haupteinsatzgebiet sind Folien für die Verpackung: Schwersack-Folien, Schrumpffolien, Tragetaschen, Landwirtschaftsfolien, Wasserdampfsperren bei Verbundfolien (wobei PE-LD-Copolymere als Haftvermittler zu anderen Kunststoffen mit z. B. EVA, EAA oder EEA eingesetzt werden) sowie Rohre, Tafeln für das Tiefziehen, Ummantelungen von Fernmeldekabeln (auch geschäumtes und vernetztes PE), Beschichten von Stahlrohren, flexible Behälter und Flaschen, Kanister bis 60 l Inhalt und Einstellbehälter bis 200 l Inhalt. Blends mit PE-LLD ergeben höher dehnfähige Streckfolien.

PE-LLD

Auf bis zu 5 µm ausziehbare Folien mit guten optischen Eigenschaften, besserer Kältezähigkeit, Reiß und Durchstoßfestigkeit sowie geringerer Spannungsrissanfälligkeit als Folien aus PE-LD. Blasfolien aus Mischungen mit PE-LD sowie als Verbundfolien. Zunehmender Ersatz von PE-LLD beim Rotationsformen von Containern, Kanus und Surfbrettern.

PE-HD

Haushaltswaren, Lager- und Transportbehälter, Abfalltonnen und -behälter bis 1.100 l Inhalt, Flaschenkästen, Benzinkanister, Kraftfahrzeugtanks. Spezialtypen für Druckrohre und Fittings für die Trinkwasserversorgung und die Abwasserentsorgung (Durchmesser extrudiert bis 1.600 mm, größere Durchmesser gewickelt), Platten (auch glasfaserverstärkt) für die Erstellung von Apparaten für die chemische und die Kfz- Industrie (untere Motorraumabdeckung). Fibride als wasserabstoßende, aber Kohlenwasserstoffe u. Ä. bindende Zugaben zu Spachtelmassen, zum Aufsaugen von Ölen oder als Verstärkung für Papier, Fasern und extrem verfestigte Verstärkungsfasern.

PE-HD-HMW

Surfbretter bis 5 m Länge, Monofile für Netze, Seilwaren und Gewebe, Verpackungsfolien mit einer (von 20 auf 10 bis 7 µm) reduzierten Dicke für Tragetaschen und (von 80 bis 120 µm) als Innenbeutel für Papiersäcke, Tiefbau-(Deponie)- Dichtungsbahnen.

PE-HD-UHMW

Durch Pressen hergestellte Blockmaterialien und Filterpressenplatten zeigen ein sehr gutes Abriebverhaltens und werden deshalb verwendet für: Auskleidungen für Trichter und Rutschen für abrasive Fördergüter, Maschinenbauelemente wie Förderschnecken, Pumpenteile, Gleitelemente, Rollen, Zahnräder, Gleitbuchsen, Walzen; kernporös gesinterte Abstandshalter in Bleiakkus, chirurgische Implantate, Prothesen und Ski-Gleitbeschichtungen.

PE-(M)

Verpackungsfolien, Heißsiegelschichten, Oberflächenschutzfolien, hochflexible Dichtungen und Deckel.

Auszug aus

Saechtling Kunststoff Taschenbuch

Herausgeber: Erwin Baur, Tim A. Osswald, Natalie Rudolph, Hansjürgen Saechtling
10/2013, 883 Seiten, € 39,99
ISBN: 978-3-446-43729-6
S. 440 - 443
Weiterführende Information
  • Standardthermoplaste - Polyethylen (PE)

    Chemikalienbeständigkeit von Polyethylen

    Die Beständigkeit von Polyethylen nimmt mit steigender Dichte zu. Daher ist PE-HD grundsätzlich beständiger als PE-LD oder PE-LLD. Zeitstandversuche an PE-HD zeigen einen deutlichen Unterschied der Standzeiten in Wasser und Luft.   mehr

  • Standardthermoplaste - Polyethylen (PE)

    Verarbeitung von Polyethylen

    Polyethylen kann unter anderem durch Spritzgießen, Extrusion, Blasformen oder Pressen verarbeitet werden. Auch das Pressen, Faserspinnen oder Schäumen von PE wird industriell angewendet.   mehr

  • Standardthermoplaste - Polyethylen (PE)

    Polymerisation von Polyethylen

    Bei der Herstellung von PE kommen verschiedene Verfahren zum Einsatz, die zu linearen oder verzweigten Molekülketten führen. Spezielle Katalysatoren erlauben die Herstellung von PE mit enger Molmassenverteilung oder sehr geringer Dichte.   mehr

  • Standardthermoplaste - Polyethylen (PE)

    Polyethylen (PE)

    Polyethylen (PE) ist ein teilkristalliner und unpolarer Thermoplast. Lesen Sie mehr über Typen, Eigenschaften und Anwendungsgebiete.   mehr

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe Basics