nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Beitragsfinder


Fluorkunststoffe


In Fluor-Polymeren sind die Wasserstoff-Atome der Kohlenstoff-Hauptketten ganz oder teilweise durch Fluor-Atome ersetzt. Die wichtigsten gemeinsamen Merkmale aller fluorhaltigen Polymere sind nahezu universelle Chemikalienbeständigkeit, hohe Temperaturbeständigkeit, gute dielektrische Eigenschaften sowie Unbrennbarkeit. Je nach Fluorgehalt kann die Rohdichte bis zu 2,2 g/cm3 betragen, Fluor-Polymere gehören damit zu den Kunststoffen mit den höchsten Dichten.


  • Hochleistungskunststoffe - Fluorkunststoffe

    Polytetrafluorethylen (PTFE)

    PTFE ist der wichtigste Fluorkunststoff. Seine Vorteile sind der große Temperatur-Anwendungsbereich, die universelle chemischen Beständigkeit, der Bewitterungsbeständigkeit ohne Stabilisierung, die hervorragenden elektrischen und dielektrischen Eigenschaften und das gute Gleit- und Antihaftverhalten.   mehr

    Merken Gemerkt
  • Hochleistungskunststoffe - Fluorkunststoffe

    Polyvinylidenfluorid (PVDF)

    PVDF überragt alle anderen Fluorpolymere in der Beständigkeit gegen energiereiche Strahlen. Der Werkstoff kommt beispielsweise für Dichtungen, Membranen, Pumpen- und Ventilteile, Rohre, Schrumpfschläuche, Zahnräder oder Verpackungsfolien zum Einsatz.   mehr

    Merken Gemerkt
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen