nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
29.01.2020

Zwei Werkzeuge mit integrierter Montage

2K-Silikonanwendung mit Z.Warp move von Zahoransky

Die Silikonlinsen werden in den T-Nuten der Hartkomponente verankert (© Zahoransky)

Der Geschäftsbereich Formenbau der Zahoransky AG demonstrierte auf der K 2019 die Vorteile des neuen Mehrkomponenten-Werkzeugs Z.Warp move am Beispiel einer 2K-Lupe. Die Lupe besteht aus zwei in einer Hartkomponente gefassten weichen Linsenelementen, die über ein Gelenk miteinander verbunden sind. Beide 2K-Bauteile, die jeweils aus Polybutylenterephthalat (PBT) und Flüssigsilikon (LSR) bestehen, werden nach dem Spritzvorgang noch im Werkzeug montiert. In der Schließeinheit sind dafür zwei thermisch voneinander getrennte Werkzeuge aufgespannt, die Montageeinheit sitzt daneben. Sowohl das Servohandling als auch alle werkzeuginternen Funktionen und die LSR-Dosiereinheit werden von einer externen Steuerung gesteuert.

Die Zweifachlupe entsteht in einer Zykluszeit von rund 60 s. Zykluszeitbestimmend ist hier der Umstand, dass die Silikonlinsen in jeweils acht T-Nuten der Hartkomponente sozusagen eingehängt werden und es eine gewisse Zeit dauert, bis die für den Vernetzungsschritt nötige Wärme diese Stellen erreicht. Das PBT-seitig verbaute Heiß‧kanalsystem stammt dabei von der Milacron-Tochter Mold-Masters Europa GmbH, das Kaltkanalsystem mit Nadelverschluss auf der LSR-Seite von der Edegs Formenbau GmbH.

Michael Schmidt, Geschäftsführer der Zahoransky Automation & Molds GmbH, freut sich, dass die vor gut einem Jahr geschlossene Partnerschaft mit Edegs nun erste Früchte trägt: „Mit dem Z.Warp move erweitern wir unsere Automatisierungsanlagen ab sofort um eine Option für Silikon-Anwendungen. In unserem Messebeispiel vereint sich die herkömmliche thermoplastische Spritzgießtechnik mit den Vorteilen hochtransparenten Silikons und einer integrierten Mechanik.“ Laut Schmidt erhalten Unternehmen dadurch nicht nur eine höhere Flexibilität in der Gestaltung und Funktion ihrer Produkte, sie können diese auch effizienter in einem Arbeitsgang herstellen.

Die zweite Messeneuheit von Zahoransky kommt von der Business Unit Oral Care: Hierbei ermöglicht eine Lasereinheit in der Zahnbürstenproduktion direkt vor dem Verpacken erstmals die individuelle Beschriftung der Bürstengriffe – nicht nur in der Hartkomponente, sondern auch im elastischen Daumenbereich. Das System überzeugt vor allem mit seiner Geschwindigkeit: Der Beschriftungsvorgang läuft in weniger als 1 s ab. Da im Vergleich zu Tampondruckverfahren keine größeren Vorbereitungen anfallen, eignet sich das Verfahren bereits für Kleinstserien ab Losgröße 1.

Mehr Informationen zur Laserbeschriftung erhalten Sie hier.

Weiterführende Information
  • Erschienen am 21.10.2019

    Zahoransky bringt zwei Neuheiten auf die K 2019

    2K-LSR-Prozess und Zahnbürsten in Losgröße 1

    Zwei Entwicklungen von Zahoransky – ein Mehrkomponentenwerkzeug und eine Lasereinheit – haben Premiere auf der K und sollen besondere Vorteile bieten.   mehr

    Zahoransky AG

  • 23.10.2018

    Entnahme schnelllaufender Werkzeuge

    Zusammenarbeit zwischen Zahoransky und Waldorf

    Der Spezialist für Formenbau und Automatisierungstechnik Zahoransky hat auf der Fakuma eine Kooperation in der spritzgießnahen Automatisierung mit Waldorf Technik vereinbart.   mehr

  • 15.10.2018

    Silikonverarbeitung auf Mehrkomponenten-Werkzeugen

    Zahoransky kooperiert mit Edegs Formenbau

    Eine erste Anwendung ist auf der Fakuma zu sehen. Dort wird eine Verpackungsdose aus PBT und LSR auf einem Mehrkomponenten-Werkzeug gespritzt.   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 07/2018

    Schneller Produktionswechsel

    Erweiterung der Plattform-Mehrkomponentenwerkzeuge

    Die neuen Plattform-H-Werkzeuge erweitern das Lieferprogramm von Zahoransky bis hin zu 48-fach Einsätzen. Bisher gab es die Plattformwerkzeuge in 4-, 8-, 12- und 16-fach Ausführung.   mehr

    Zahoransky Automation & Molds GmbH

  • Faltenfreie Fertigung
    Kunststoffe 02/2018, Seite 40 - 44

    Faltenfreie Fertigung

    Zahoransky verkürzt die Durchlaufzeiten im Werkzeugbau und verbannt Papiervorlagen aus der Produktion

    Wenn ein Spritzgießwerkzeug einen siebenstelligen Betrag kostet, ist es meist aus mehreren Hundert Einzelteilen montiert und mit einer...   mehr

  • 24.01.2018

    Neue Rekordwerte

    Zahoransky steigert Auftragseingang zum vierten Mal in Folge

    Deutlich mehr Aufträge konnte die Unternehmensgruppe im Bereich Automation und Werkzeuge sowie beim Maschinengeschäft für Bürsten und Besen, Zahnhygiene und Verpackungen verzeichnen.   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 04/2017

    Neues Führungssystem halbiert Umrüstzeiten

    Schneller Wechsel des Blister-Formats

    Die vielseitig einsetzbaren Blister-Verpackungsmaschinen Z.Pack 6 bis 11 der Zahoransky AG sind mit einem neuen Führungssystem...   mehr

    Zahoransky AG

Unternehmensinformation

Zahoransky AG

Anton-Zahoransky-Str. 1
DE 79674 Todtnau
Tel.: 07671 997-0
Fax: 07671 997199

Zahoransky Automation & Molds GmbH

Bebelstr. 11a
DE 79108 Freiburg
Tel.: 0761 7675-0
Fax: 0761 7675-142

MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten