nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
21.10.2019

Zahoransky bringt zwei Neuheiten auf die K 2019

2K-LSR-Prozess und Zahnbürsten in Losgröße 1

  • Die mit Z.WARP move gefertigte Lupe vereint Spritzgießtechnik mit hochtransparentem Silikon und einer integrierten Mechanik (© Zahoransky)

    Die mit Z.WARP move gefertigte Lupe vereint Spritzgießtechnik mit hochtransparentem Silikon und einer integrierten Mechanik (© Zahoransky)

  • Mit der neuen Lasereinheit werden die Produktionsabläufe bei Zahnbürsten optimiert und deren Designmöglichkeiten erweitert (© Zahoransky)

    Mit der neuen Lasereinheit werden die Produktionsabläufe bei Zahnbürsten optimiert und deren Designmöglichkeiten erweitert (© Zahoransky)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Auf der K 2019 feiern bei Zahoransky zwei Neuheiten mit besonderem Zusatznutzen ihr Debüt. Der Geschäftsbereich Formenbau präsentiert das neue Mehrkomponentenwerkzeug Z.Warp move für eine 2K-Silikonanwendung und zeigt die Vorteile am Beispiel einer 2K-Lupe aus Polybutylenterephthalat (PBT) und Flüssigsilikon (LSR) auf: Die Lupe besteht aus jeweils zwei 2K-Bauteilen, die nach dem Spritzvorgang noch im Werkzeug montiert werden. Unternehmen erhalten dadurch nicht nur eine höhere Flexibilität in der Gestaltung und Funktion ihrer Produkte, sie können diese auch effizienter in einem Arbeitsgang herstellen.

Michael Schmidt, Geschäftsführer der Zahoransky Automation & Molds GmbH, freut sich, dass die im letzten Jahr geschlossene Partnerschaft mit der Edegs Formenbau GmbH bereits erste Früchte trägt: „Mit dem Z.Warp move erweitern wir unsere Automatisierungsanlagen ab sofort um die Option für Silikon-Anwendungen. In unserem Messebeispiel vereinen sich die herkömmliche thermoplastische Spritzgießtechnik mit den Vorteilen hochtransparenten Silikons und einer integrierten Mechanik.“

Lasereinheit eröffnet Vorteile in Produktionsablauf und Design

Die zweite Messeneuheit kommt von der Business Unit Oral Care: Eine Lasereinheit ermöglicht bei Zahnbürsten erstmals die individuelle Beschriftung in Hart- und Weichkomponenten direkt vor dem Verpacken. Das System überzeugt vor allem mit seiner Geschwindigkeit: Der Beschriftungsvorgang läuft in weniger als einer Sekunde ab. Da im Vergleich zu Tampondruckverfahren keine größeren Vorbereitungen anfallen, eignet sich das Verfahren bereits für Kleinstserien ab Losgröße 1.

Neu ist vor allem auch die Beschriftungsmöglichkeit der weichen Kunststoffkomponenten im Daumenbereich oder in Haptikelementen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Laserverfahren, die dies generell nur auf Polypropylen-Hartkunststoffen erlauben, findet hier keine Karbonisierung statt. Dadurch bleibt die Oberfläche nahezu glatt und zeigt sich auch gegenüber Umwelteinflüssen resistent, wie etwa der Reibung aufgrund häufiger Benutzung oder dem Einfluss von Propandiol- oder Ethanol-haltigen Fluiden.

Eine doppelte Revolution bei der Laserbeschriftung von Zahnbürsten im Hinblick auf die Produktionsabläufe und das Design kündigt Michael Soukup, Head of Product Sales Oral Care, am Messestand an: „Unsere neue Lasereinheit versetzt Unternehmen zum einen in die Lage, die Individualisierung von Zahnbürsten erst kurz vor dem Verpackungsvorgang vorzunehmen. Der zweite Vorteil ergibt sich aus den neuen Designfreiheiten, die mit dieser Lasereinheit erst möglich werden: In den Weichkomponenten der Zahnbürste lassen sich Pixel bis 0,025 mm und damit detaillierte Logos, Grafiken sowie Bilder dauerhaft abbilden.“

Da die Beschriftung erst direkt vor dem Verpacken stattfindet, verkürzt sich der Zeitraum von der Bestellung bis zur Auslieferung erheblich. Hersteller müssen die Produkte nicht erst dann produzieren, wenn der Auftrag eintrifft, sondern können auf eingelagerte, neutrale Modelle zurückgreifen. Auf einer automatischen Zahoransky-Anlage wird damit die Herstellung individuell gebrandeter Zahnbürsten für den „Professional“-Bereich (Zahnkliniken, Zahnarztpraxen) ebenso wirtschaftlich möglich wie für kleine Nischenmarken oder gar Einzelanfertigungen auf Kundenwunsch. Die spezielle Zusammensetzung der Weichkomponente wurde mit thermoplastischen Elastomeren von Kraiburg sowie Zusatzstoffen und Farbpartikeln von Merck realisiert. (ds)

Zahoransky auf der K 2019: Halle 1, Stand E70

Weiterführende Information
  • K 2019 – Branchentreff für Kunststoff und Kautschuk

    Der Countdown zur K 2019 läuft bereits. Vom 16. bis 23. Oktober 2019 versammelt sich die Kunststoff- und Kautschukindustrie wieder auf dem Düsseldorfer Messegelände. Das Ausstellungsangebot der K umfasst die Bereiche Maschinen und Ausrüstungen, Roh- und Hilfsstoffe sowie Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse.   mehr

  • 23.10.2018

    Entnahme schnelllaufender Werkzeuge

    Zusammenarbeit zwischen Zahoransky und Waldorf

    Der Spezialist für Formenbau und Automatisierungstechnik Zahoransky hat auf der Fakuma eine Kooperation in der spritzgießnahen Automatisierung mit Waldorf Technik vereinbart.   mehr

  • 15.10.2018

    Silikonverarbeitung auf Mehrkomponenten-Werkzeugen

    Zahoransky kooperiert mit Edegs Formenbau

    Eine erste Anwendung ist auf der Fakuma zu sehen. Dort wird eine Verpackungsdose aus PBT und LSR auf einem Mehrkomponenten-Werkzeug gespritzt.   mehr

  • 24.01.2018

    Neue Rekordwerte

    Zahoransky steigert Auftragseingang zum vierten Mal in Folge

    Deutlich mehr Aufträge konnte die Unternehmensgruppe im Bereich Automation und Werkzeuge sowie beim Maschinengeschäft für Bürsten und Besen, Zahnhygiene und Verpackungen verzeichnen.   mehr

Unternehmensinformation

Zahoransky AG

Anton-Zahoransky-Str. 1
DE 79674 Todtnau
Tel.: 07671 997-0
Fax: 07671 997199

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten