nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
01.02.2018

Wirtschaftliche Bandabschnitte

UD-Tapes für automatisierte Faserlegeprozesse

Individuell gefertigt und für die wichtigsten automatisierten Faserlegeprozesse geeignet, bietet cevoTape eine neue Option für wirtschaftliche Serienproduktionen von Composite-Bauteilen.

Da die richtige Faser entscheidend für die Qualität eines Composite-Bauteils ist, hat Cevotec das cevoTape entwickelt, ein unidirektionales, trockenes Carbonfaserband aus hochwertigen Kohlenstofffaser-Rovings, die einseitig durch einen Copolyamid-Binder fixiert sind.

Das neue Faserband ist mit verschiedenen Faserlegeprozessen kompatibel © Cevotec

„Automatisierte Faserlegeprozesse erfordern eine hohe Qualität des eingesetzten Faserbandes, um Ausfallzeiten zu minimieren sowie eine hohe Präzision und Wiederholbarkeit zu gewährleisten", erklärt Felix Michl, CTO von Cevotec.

Dabei soll cevoTape eine Alternative zu den teuren, luftfahrtzertifizierten Faserbändern sein, wobei sich das UD-Tape sehr gut für Anwendungen außerhalb der Luftfahrtindustrie eignet, z.B. für den Automotive-Bereich. Laut Thorsten Gröne, Managing Director von Cevotec verzeichnet das Unternehmen bereits reges Interesse von Herstellern von AFP/ATL-Anlagen, die für ihre Kunden geeignetes Bandmaterial suchen. Erste Test mit robotergeführten Legeköpfen verliefen erfolgreich.

Kombatibiliät zu verschiedenen Faserlegeprozessen

Cevotec verarbeitet das eigene unidirektionale Carbonfaserband (Spread Tow) in den Fiber-Patch-Placement-Systemen der Samba-Serie. Weiterhin ist das cevoTape auch für die Herstellung hochwertiger Laminate in anderen automatisierten Faserlegeprozessen, wie z.B. AFP und ATL, gut geeignet und kann für eine Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden.

Neben der Kompatibilität zu den Samba-Fertigungssystemen genügt das cevoTape höchsten Ansprüchen in allen wichtigen Faserlegeprozessen und weist eine Maßtoleranz auf, die es den Herstellern erlaubt, die häufig geforderte sehr hohe Ablegepräzision zu erreichen.

Online-Qualitätsmessung

Während der Produktion erfolgen eine Online-Breitenmessung über die gesamte Länge des Bandes sowie eine integrierte Qualitätsüberwachung, die eine homogene Filamentverteilung ohne wellige Kanten gewährleistet. Der einseitig aufgebrachte PA-Binder (Spunfab: PA1541, PA1300, weitere Materialien auf Anfrage) wird bei Temperaturen von 90 bis 160°C aktiviert. So kann cevoTape während der Verarbeitung einfach fixiert und bei Raumtemperatur gelagert werden.

Laut Unternehmensangaben können Kunden ihr eigenes Band aus eigenem Rohmaterial fertigen lassen, sofern es sich um hochwertige Fasern handelt. Alternativ stehen vorkonfigurierte Bänder aus Tenax-E HTS45 Fasern mit 20 oder 30 mm Breite und 80 - 107 g/m² Flächengewicht auf Häfner-Spulen zur Verfügung (250 m, Sonderlängen auf Anfrage). (as)

Weiterführende Information
  • Erschienen in Kunststoffe 01/2018

    Additiver Aufbau eines Flugzeug-Fenstertrichters

    Erweitertes Einsatzspektrum von Fiber Patch Placement

    Mit dem Anlagenkonzept Samba Series erweitert Cevotec die Möglichkeiten des Fiber Patch Placement. Damit ist die Halbzeugfertigung mit 100 kg Materialdurchsatz pro Stunde ebenso möglich wie die Prototypenproduktion.   mehr

    Cevotec GmbH

Unternehmensinformation

Cevotec GmbH

Willy-Messerschmitt-Str. 1
DE 82024 Taufkirchen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten