nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
12.09.2019

Flexibilität im Mehrkomponenten-Spritzgießen

Windsor auf der K 2019

 Die servo‧hydraulische Spritzgießmaschine FCS FA-160 produziert auf der K-Messe Brotzeitboxen aus PP (© Windsor)

Die servo‧hydraulische Spritzgießmaschine FCS FA-160 produziert auf der K-Messe Brotzeitboxen aus PP (© Windsor)

Die Windsor Kunststofftechnologie GmbH, Hanau, vertreibt seit 2016 in Europa servo‧hydraulische Spritzgießmaschinen der taiwanischen Fu Chun Shin (FCS) Group mit Schließkräften zwischen 300 und 37 000 kN. Europa-Premiere feiert die servohydraulische Knie‧hebel-Maschine FCS FA-160 mit 1600 kN Schließkraft (Bild). Generell hat FCS bei der FA-Baureihe die feste Aufspannplatte verstärkt und den Schließkraftverlauf verbessert, was laut Hersteller zu längeren Werkzeugstand‧zeiten führt. Ein Produktionsleitsystem überwacht, optimiert und protokolliert Produkt- und Prozessdaten.

Mit der PlugXPress-Serie stellt Windsor zudem ein zusätzliches Plastifizieraggregat mit Dreizonenschnecke vor, das zur Herstellung von Mehrkomponentenbauteilen flexibel an eine konventionelle Maschine angeschlossen werden kann. Die Einheit besitzt eine eigene Steuerung und kommuniziert über eine Schnittstelle mit der Spritzgießmaschine.

Windsor vertritt zudem den deutschen Vertrieb und Service des japanischen Maschinenbauers Japan Steel Works Ltd. für Spritzgießmaschinen. Zwei vollelektrische Maschinen zeigen dort zum einen das Schäumverfahren „Sofit“ in einer Mehrkomponenten‧anwendung und zum anderen die Verarbeitung biologisch abbaubarer Kunststoffe.

K 2019: Halle 12, Stand B11 (Windsor)

K 2019: Halle 13, Stand B45 (Japan Steel Works)

Weiterführende Information
  • K – Branchentreff für Kunststoff und Kautschuk

    Im dreijährigen Turnus versammelt sich die Kunststoff- und Kautschukindustrie auf dem Düsseldorfer Messegelände zur K. Das Ausstellungsangebot der weltgrößten Kunststoff-Fachmesse umfasst die Bereiche Maschinen und Ausrüstungen, Roh- und Hilfsstoffe sowie Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse.   mehr

Unternehmensinformation

Windsor Kunststofftechnologie GmbH

Moselstr. 27
DE 63452 Hanau
Tel.: 06181 9003-0
Fax: 06181 9003-41

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten