nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
24.07.2019

Wie im siebten (Fahrzeug-) Himmel

Etherbasierter Schaumstoff OBoSky

Weicher Dachhimmel im Pkw-Interieur mit niedriger Emission flüchtiger organischer Stoffe (VOC) sind mit den OBoSky-Schaumstoffe möglich (© Getty Images/algre)

Die FoamPartner Gruppe mit Hauptsitz bei der Fritz Nauer AG, Wolfhausen, hat einen Schaum mit sehr niedrigen Emissionen für den Einsatz in Dachhimmelkonstruktionen für Fahrzeuge entwickelt. Die unter dem Markennamen OBoSky vertriebenen Schaumstoffe nutzen eine patentiertes Ether-Prepolymerverfahren. Es soll die Vorteile esterbasierter technischer Polyurethanschäume mit denen von etherbasierten Materialien verbinden. Sie weisen eine sehr gleichmäßige und feinporige Struktur mit sehr guten Oberflächen auf, die flamm- und klebekaschiert werden können und sich auch für Textilien mit niedrigem Flächengewicht eignen. Das etherbasierte Prepolymerverfahren ermöglicht nicht nur sehr gute Hydrolysebeständigkeit und dauerhaft hohe mechanische Eigenschaften, sondern soll laut Hersteller gegenüber rein esterbasierten Schaumstoffen zu signifikant niedrigeren Werten bei flüchtigen organischen Stoffen (VOC) und Fogging (FOG) führen. So liege OBoSky in den VOC- und FOG-Prüfungen gemäß VDA 278 und VDA 270 deutlich unter den Grenzwerten der Liefervorschrift DBL 5450 der Daimler AG für weichelastische Schaumstoffe auf PUR-Basis.

Die Schaumstoffe eigenen sich für insbesondere für Dachhimmel in Fahrzeugen. Aufgrund der hohen Dehnbarkeit und des guten Rückstellvermögens können sie im Fahrzeuginnenraum auch für weitere Anwendungen mit weicher „Soft Feel“-Haptik verwendet werden. OBoSky ist als Rollenware in unterschiedlichen Rohdichten sowie mit oder ohne Flammschutzausrüstung gemäß FMVSS 302 lieferbar. Der Herstellprozess ermöglicht die Fertigung von 120 m-Blockschaumlängen, was im Vergleich zu den im Markt üblichen 60 m-Blöcken zu circa 50 % weniger Klebenähten führt. (fg)

Unternehmensinformation

Fritz Nauer AG

Oberwolfhauserstraße 9
CH 8633 WOLFHAUSEN
Tel.: +41 055 253-6363
Fax: +41 055 253-6373

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten