nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
28.09.2015

Neue Lösungen für die Verpackungs- und Medizintechnik

Waldorf Technik

Die Waldorf Technik GmbH & Co. KG, Engen, zeigt neue Entwicklungen und Technologien für die Verpackungs- und Medizintechnik. Die zweite Produktgeneration der highflex-IML-Roboter bietet durch die grundlegende Überarbeitung verschiedene neue Vorteile. Während der Flächenbedarf sinkt, steigt die Flexibilität der Robotersysteme, sodass verschiedene Formteilgeometrien mit dem IML-Verfahren veredelt werden können. Gleichzeitig ist bei einer Rüstzeit von 20 bis 30 min eine schnelle und flexible Reaktion in der Produktion möglich.

Eine weitere Neuerung sind die verbesserten Stack-mold-IML-Anlagen. Hier überwindet Waldorf eine lange bestehende Einschränkung und bietet erstmals ein IML-System für die Bestückung von Mittelplatten bei Etagenwerkzeugen an. Diese zusätzlich gewonnene Freiheit ermöglicht die konsequente Außenanspritzung von Bechergeometrien, sodass die Gefahr der Fadenbildung im Becher minimiert wird.

Für die hohen Anforderungen der Medizintechnik hat Waldorf eine neue Automationslösung entwickelt, die unter dem Namen Vario TIP eine spezielle Entnahmetechnik mit einer optimierten Logistik vereint. Durch den Verzicht auf Druckluft als Transportmedium können neben den Betriebskosten insbesondere Kontaminationsgefahren für die Produkte verringert werden. Der modulare Aufbau der Entnahmetechnik erlaubt die individuelle Zusammenstellung der Folgeprozesse.

Halle B2, Stand 2204

Weiterführende Information
  • Fakuma 2018

    Hightech im Dreiländereck

    Im Oktober 2018 findet wieder die Fakuma-Messe für Kunststoffverarbeitung in Friedrichshafen statt. Hier gibt es Daten und Fakten zur Messe sowie umfangreiche multimediale Berichte.   mehr

Unternehmensinformation

Waldorf Technik GmbH & Co. KG

Richard-Stocker-Str. 12
DE 78234 Engen
Tel.: 07733 9464-0
Fax: 07733 9464-39

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten