nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
08.10.2018

Vernetzt auf allen Ebenen

Wittmann Battenfeld auf der Fakuma 2018

Die neue VPower 160/750 ergänzt das Maschinenportfolio im Bereich der Vertikalspritzgießmaschinen (© Wittmann Battenfeld)

Die Wittmann Battenfeld GmbH, Kottingbrunn/Österreich, stellt ihre neue VPower-Serie vor und legt ansonsten den Schwerpunkt auf digitale Überwachung und Assistenzsysteme sowie Anwendungen aus dem Mehrkomponenten-Spritzgießen. In stündlichen Präsentationen werden Besuchern die Themen Integration, die Assistenzsysteme HiQ und das Maschinenzustands-Überwachungssystem CMS (Condition Monitoring System) nähergebracht.

Das Messehighlight stellt die Premiere der neuen Vertikalmaschine VPower dar, die sich durch eine hohe Energieeffizienz, ihre Kompaktheit und Bedienerfreundlichkeit auszeichnet. Auf der Fakuma wird als erster Vertreter der Baureihe eine VPower 160/750 ausgestellt. Damit wird nun auch die Vertikalmaschinenbaureihe des Unternehmens auf das Design der PowerSerie umgestellt.

Die Maschine verfügt über einen offen zugänglichen Rundtisch (Durchmesser 1600 mm), der eine einfache Zuführung von Einlegeteilen und Entnahme der Fertigteile ermöglicht. Der Rundtisch wird standardmäßig servoelektrisch angetrieben und ist für kurze Drehzeiten ausgelegt. Der Verzicht auf einen Mittelholm ermöglicht eine zentrale Medienversorgung durch den Drehteller von unten oder die Anbringung eines kompakten Drehverteilers. Die Plastifiziereinheit kann auch nach der Inbetriebnahme von vertikal auf horizontal (und umgekehrt) umgerüstet werden.

EcoPower Xpress: Neue Modelle im unteren Schließkraftbereich

Durch die Einführung neuer Modelle wird die schnelllaufende vollelektrische Maschinenreihe EcoPower Xpress im unteren Schließkraftsegment erweitert. Während der Messe produziert die kleinste Maschine dieser Serie in einer Zykluszeit von ca. 3 s mit einem Vierfach-Werkzeug etikettierte Deckel aus PP im IML-Verfahren. Dabei ist die Maschine mit dem hauseigenen Condition Monitoring System (CMS) ausgestattet, das eine kontinuierliche Zustandsüberwachung der wichtigsten Parameter ermöglicht.

Mehrkomponententechnik auf der Fakuma

Der Mehrkomponententechnik widmen sich zwei Exponate. Auf einer servohydraulischen Maschine des Typs SmartPower 240/750H/210S wird mit einem 1-fach-Werkzeug das Gehäuse der Teachbox der Wittmann-Robotersteuerung R9 aus ABS und TPU hergestellt. Die Vorspritzlinge werden dabei in eine zweite Kavität zum Umspritzen mit der zweiten Komponente umgesetzt. Anschließend wird mit einem Inkjet-Drucker ein QR-Code auf die Oberfläche gedruckt, der die Bauteile samt ihren Produktionsdaten rückverfolgbar macht.

Beim zweiten Exponat handelt es sich um ein Sensorbauteil für ein medizinisches Messgerät im Mikroformat. Die hauchdünne aus TPE gespritzte sphärisch-geformte Membran in dem Formteil dient zum Messen eines spezifischen Drucks innerhalb des Messgeräts. Die Verarbeitung der beiden Komponenten erfolgt unter Reinraumbedingungen.

Die eingesetzte MicroPower 15/10H/10H ist speziell für die Herstellung von 2K-Kleinstbauteilen ausgelegt. Zudem sorgt ein in die Maschine integriertes Kamerasystem zusammen mit einem maschinenangepassten Scara-Roboter W8VS4 von Wittmann für eine vollautomatische Qualitätskontrolle der Teile.

Wittmann 4.0: Vernetzung von Maschine und Peripherie

Die Vernetzung von Maschine und Peripherie mit „Wittmann 4.0" wird auf einer EcoPower 90/350 demonstriert. Damit ist eine Integration von Robotern, Temperiergeräten (Tempro), gravimetrischen Dosiergeräten (Gravimax), Trocknern (Drymax) und Durchflussreglern (Flowcon) in die Maschinensteuerung Unilog B8 möglich. Qualitätsdaten von Maschine und Peripherie können zur Dokumentation ausgelesen werden. Im Servicefall erlaubt der Wittmann-4.0-Router über eine einzige IP-Adresse (Single Point Entry) online den gesicherten Zugang zu allen Modulen der Produktionszelle.

Eine Neuheit stellt das elektronische Datenblatt dar, mit dem alle Geräte einer Produktionszelle gemäß dem gewählten Werkzeugdatensatz konfiguriert werden können. Über den „Plug & Produce"-Modus ist die Produktionszelle innerhalb kürzester Zeit produktionsbereit.

Gleichzeitig ist die Maschine mit den Softwarepaketen HiQ-Flow, HiQ-Melt und HiQ-Metering ausgestattet, um die Funktion dieser Assistenzsysteme zu demonstrieren. Mit HiQ-Flow können Temperatur- und Chargenschwankungen durch eine viskositätsbezogene Einspritzregelung kompensiert werden, während HiQ-Melt eine indirekte Überwachung der Materialqualität über die beim Plastifizieren aufgewendete Energie ermöglicht. Über HiQ-Metering kann die Reproduzierbarkeit des Schussgewichts über ein aktives Schließen der Rückströmsperre gesteigert werden. (Red.)

Fakuma 2018: Halle B1, Stand 1204

Weiterführende Information
  • Fakuma 2018

    Hightech im Dreiländereck

    Im Oktober 2018 findet wieder die Fakuma-Messe für Kunststoffverarbeitung in Friedrichshafen statt. Hier gibt es Daten und Fakten zur Messe sowie umfangreiche multimediale Berichte.   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2018

    Die kommunikative Maschine

    Fakuma 2018: Produktvorschau Spritzgießen

    Im Fokus steht nicht mehr nur die Maschine allein, sondern die optimale Systemlösung, die das Werkzeug und eine individuell gestaltete Peripherie in der digitalen und realen Welt integriert.   mehr

    ARBURG GmbH + Co KG
    Netstal-Maschinen AG
    Ferromatik Milacron GmbH
    Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery GmbH
    KUZ - Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH
    Engel Austria GmbH
    KraussMaffei Technologies GmbH
    Wittmann Battenfeld GmbH
    Linde AG GB Linde Gas Deutschland
    Technische Informations- systeme GmbH (TIG)
    VARIOPLAST Konrad Däbritz GmbH
    Dr. Boy GmbH & Co. KG
    LWB Landshuter Werkzeugbau Alfred Steinl GmbH & Co. KG
    HKS Systems GmbH
    Promix Solutions AG
    Trexel GmbH
    Toyo Machinery & Metal Co., Ltd.

Unternehmensinformation

Wittmann Battenfeld GmbH

Wiener Neustädter Str. 81
AT 2542 KOTTINGBRUNN/N.Ö.
Tel.: +43 2252 404-0
Fax: +43 2252 404-1062

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten