nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
08.10.2018

Variantenreich assistiert und produziert

Engel auf der Fakuma 2018

Eine vollelektrische Spritzgießmaschine e-cap 380 produziert Getränkeverschlüsse in einer Zykluszeit von unter 2 s (© Engel)

Im Jahr 2018 präsentiert die Engel Austria GmbH, Schwertberg/Österreich, hochintegrierte Fertigungslösungen insbesondere für kleine Losgrößen, um diese mit der gleichen Effizienz und Wirtschaftlichkeit wie Großserien abbilden zu können. Ein Thema sind hier schnelle Werkzeugwechsel.

Im Zentrum einer dies illustrierenden Fertigungszelle stehen ein Sechsachsroboter und – als Premiere – eine vollelektrische und holmlose Spritzgießmaschine e-motion TL in der neuen Schließkraftklasse von 1200 kN. Damit ist sie die größte Maschine ihrer Baureihe. Aufgrund der holmlosen Ausführung der Schließeinheit ist sie besonders für große oder sperrige Spritzgießwerkzeuge mit vielen Kavitäten oder Kernzügen und Schiebern geeignet. Auf der Fakuma läuft die Maschine mit einem speziellen Werkzeug der Braunform GmbH, das mit einer patentierten Schnellwechselmechanik ausgerüstet ist.

Hier werden Messschieber aus ABS über einen vollautomatisch ausgeführten Wechsel von Werkzeugeinsätzen in verschiedenen Varianten hergestellt. Damit zwischen den Einsatzwechseln möglichst keine Ausschussteile produziert werden, kommen drei Assistenzsysteme aus der „inject 4.0"-Serie zum Einsatz. Diese regulieren das eingespritzte Schmelzevolumen nach (iQ weight control), stellen den optimalen Schließkraftbedarf ein (iQ clamp control) und passen die Pumpenleistung der Temperiergeräte auf Basis gemessener Temperaturdifferenzen an (iQ flow control).

Entwicklungsfortschritte der Foilmelt-Technologie

Auf einer Spritzgießmaschine duo 1060/350 werden die Entwicklungsfortschritte der sogenannten Foilmelt-Technologie anhand der Herstellung unterschiedlich dekorierter, dreidimensional komplexer Musterbauteile demonstriert. Der Prozess wird gemeinsam mit den Partnern Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG, der Schöfer GmbH sowie der Isosport Verbundbauteile GmbH umgesetzt.

Der Name „Foilmelt" bezeichnet einen kontinuierlichen IMD-Prozess (In-Mold Decoration), der auf einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren basiert. Neben mehrschichtigen Foliensystemen mit Lackoberfläche oder eingebetteter kapazitiver Elektronik können in diesem Verfahren auch strukturierte, hinterleuchtbare und offenporige Systeme wie Holz im Werkzeug umgeformt und hinterspritzt werden.

Über einen einfachen Tausch der Rolle kann flexibel zwischen unterschiedlichen Folienhalbzeugen gewechselt werden, sodass das Verfahren für eine variantenreiche Produktion in kleinen Losgrößen interessant wird. Zielgruppe sind u. a. die Hersteller von Sichtkomponenten für den Autoinnenraum, die Teletronik- und die Weißwarenindustrie. Gleichzeitig wird in der Fertigungszelle die von Engel neu entwickelte Schutzeinhausung präsentiert. Sie ist für alle automatisierten Spritzgießmaschinen und integrierten Systemlösungen verfügbar und zeichnet sich durch ihre hohe Flexibilität, Modularität und einfache Montage aus.

72 Verschlüsse in weniger als zwei Sekunden

Mit der Baureihe e-cap verkürzt Engel die Zykluszeit bei der Herstellung von Getränkeverschlüssen weiter. Dabei handelt es sich um den einzigen vollelektrischen Maschinentyp am Markt, der auf Verschlussanwendungen spezialisiert und bis zu einem Schließkraftbereich von 4200 kN verfügbar ist.

Auf der Fakuma produziert eine e-cap 380 (Bild) in einer Fertigungszelle mit integriertem Trockenluftsystem und Kameraprüfsystem jeweils 72 Verschlüsse aus PE-HD mit einem Durchmesser von 26 mm (inkl. Originalitätsband) in weniger als 2 s. Aufgrund optimierter Bewegungsabläufe erreicht die Maschine laut Hersteller eine Zykluszeit im Trockenlauf von ca. 1,4 s. Gleichzeitig weist die Maschine mit 0,4 kW/h je verarbeitetem Kilogramm Granulat einen sehr geringen Stromverbrauch auf. (Red.)

Fakuma 2018: Halle A5, Stand 5204

Weiterführende Information
  • Fakuma 2018

    Hightech im Dreiländereck

    Im Oktober 2018 findet wieder die Fakuma-Messe für Kunststoffverarbeitung in Friedrichshafen statt. Hier gibt es Daten und Fakten zur Messe sowie umfangreiche multimediale Berichte.   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2018

    Die kommunikative Maschine

    Fakuma 2018: Produktvorschau Spritzgießen

    Im Fokus steht nicht mehr nur die Maschine allein, sondern die optimale Systemlösung, die das Werkzeug und eine individuell gestaltete Peripherie in der digitalen und realen Welt integriert.   mehr

    ARBURG GmbH + Co KG
    Netstal-Maschinen AG
    Ferromatik Milacron GmbH
    Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery GmbH
    KUZ - Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH
    Engel Austria GmbH
    KraussMaffei Technologies GmbH
    Wittmann Battenfeld GmbH
    Linde AG GB Linde Gas Deutschland
    Technische Informations- systeme GmbH (TIG)
    VARIOPLAST Konrad Däbritz GmbH
    Dr. Boy GmbH & Co. KG
    LWB Landshuter Werkzeugbau Alfred Steinl GmbH & Co. KG
    HKS Systems GmbH
    Promix Solutions AG
    Trexel GmbH
    Toyo Machinery & Metal Co., Ltd.

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2018

    Vollautomatischer Wechsel von Werkzeugeinsätzen

    Braunform auf der Fakuma 2018

    Gemeinsam mit Engel zeigt der Formenbauer ein Schnellwechselsystem für Werkzeugeinsätze. In einem Werkzeugstammaufbau werden sequenziell zwei geometrisch unterschiedliche Artikel gefertigt, die von einem Roboter zusammengefügt einen Messschieber ergeben.   mehr

    Engel Austria GmbH
    Braunform GmbH Kunststoff- und Pharmatechnik

Unternehmensinformation

Braunform GmbH Kunststoff- und Pharmatechnik

Unter Gereuth 14
DE 79353 Bahlingen
Tel.: 07663 9320-0
Fax: 07663 9320-139

Engel Austria GmbH

Ludwig-Engel-Straße 1
AT 4311 SCHWERTBERG
Tel.: +43 50 620-0
Fax: +43 50 6203009

Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG

Schwabacher Str. 482
DE 90763 Fürth
Tel.: 0911 7141-0
Fax: 0911 7141357

Schöfer GmbH

Furth 17
AT 4311 SCHWERTBERG
Tel.: +43 07262 62844-0
Fax: +43 07262 62844-6

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten