nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
09.05.2017

UV-Absorber ClearShield für PET-Verpackungen

Natürliche Inhaltsstoffe schützen

Einen Schutz UV-empfindlicher Packungsinhalte bei gleichzeitig hoher Transparenz des Verpackungsmaterial zeigt die Milliken Chemical BVBA, Gent/Belgien, mit ihrem farblosen ClearShield UV-Absorber für PET-Verpackungen.

Da der UV-Absorber chemisch an das Polymer des PET-Verpackungsmaterials angebunden ist, können Markenhersteller auf Zuschläge von UV-Additiven direkt in den Rezepturen der verpackten Produkte verzichten, so der Additivhersteller. Die vorgestellten Absorber filtern das UV-Licht bis zu einer Wellenlänge von 390 nm und sollen bereits bei sehr geringer Konzentration wirken, was den Einsatz natürlicher Essenzen, Duft- und Farbstoffe mit erhöhter UV-Empfindlichkeit gestattet. In vielen Fällen kann daher laut Hersteller nicht nur der Anteil an Stabilisatoren und Konservierungsmitteln in der Rezeptur, sondern auch deren Komplexität insgesamt reduziert werden.

ClearShield ist von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EBL) für Anwendungen mit Lebensmittelkontakt zugelassen und soll traditionelle Verfahren, einschließlich unerwünschter Verfärbung, Migration und Ausblühen, umgehen. Die Additive sollen sich sowohl problemlos handhaben als auch dosieren lassen. Da sie direkt in das PET selbst eingebunden sind, werden sie auch von Getränken nicht extrahiert. Mit dem Additiv modifiziertes PET hinterlasse laut Pressemitteilung keinen Belag auf den formgebenden Oberflächen der Preform- oder Flaschenwerkzeuge.

Laut Herstellerangaben sollen Produktentwickler mit ClearShield bei etwa 20 % geringeren Zuschlägen als mit herkömmlichen UV-Absorbern einen ähnlich guten Schutz erzielen. Außerdem solle das Additiv den Einsatz von weniger modifiziertem und ungefärbtem PET begünstigen und damit, die sonst für den Schutz der Ware erforderlichen dunklen, eingefärbten Behälter vermeiden. Das komme guten Recyclingströmen entgegen, da opake und gefärbte PET-Materialien Aufbereitung und Verwertbarkeit von Altmaterial erschweren.

Milliken stellt das Additiv während der Interpack 2017 vom 4. bis 10. Mai in Halle 10 auf Stand C32 vor. (fg)

Unternehmensinformation

Milliken Europe BVBA Milliken Chemikal

Ham 18-24
BE 9000 GENT
Tel.: +32 9 265-1084

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten