nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
10.03.2019

Unter dem Siegel des Regenbogens

Auch für Werkzeuge mit extremen Dimensionen

  • Breitschlitzdüsen: Mit Balinit Croma Plus lassen sich auch besonders große Werkzeuge mit bis zu 4500 mm Länge beschichten (© Oerlikon Balzers)

    Breitschlitzdüsen: Mit Balinit Croma Plus lassen sich auch besonders große Werkzeuge mit bis zu 4500 mm Länge beschichten (© Oerlikon Balzers)

  • Rohrextrusion: Die Beschichtung auf dem Rohrkopf-Werkzeug eignet sich auch für die Verarbeitung von Polyvinylidenfluorid (PVDF) bei der Herstellung von Gasrohren (© Oerlikon Balzers)

    Rohrextrusion: Die Beschichtung auf dem Rohrkopf-Werkzeug eignet sich auch für die Verarbeitung von Polyvinylidenfluorid (PVDF) bei der Herstellung von Gasrohren (© Oerlikon Balzers)

  • Schillernde Effekte: Die dünne Schicht aus Balinit Croma Plus auf diesem Wendelverteiler ist nach Angaben des Herstellers sehr hart (2500 HV) und bietet eine umweltfreundliche Alternative zum galvanischen Verchromen oder Vernickeln (© Oerlikon Balzers)

    Schillernde Effekte: Die dünne Schicht aus Balinit Croma Plus auf diesem Wendelverteiler ist nach Angaben des Herstellers sehr hart (2500 HV) und bietet eine umweltfreundliche Alternative zum galvanischen Verchromen oder Vernickeln (© Oerlikon Balzers)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Nicht nur wegen ihrer Regenbogenfarbe ist Balinit Croma Plus eine Besonderheit. Mit der CrN-basierten Beschichtung lassen sich auch sehr große und lange Werkzeuge schützen, zum Beispiel Breitschlitzdüsen oder Schnecken bis 4500 mm Länge sowie Wendelverteiler und Lochplatten mit 1400 mm Durchmesser. Mit dieser Option beansprucht der Beschichtungsexperte Oerlikon Balzers (in Deutschland vertreten durch die Oerlikon Balzers Coating Germany GmbH, Bingen) eine Sonderstellung im Markt.

Weniger Belag bei der Folienextrusion

In der Folienherstellung schützt die mehrlagige, extrem harte Schicht Werkzeuge vor Abrieb und Kratzern. Ihre dotierte Deckschicht, ein Oxidlayer, sorgt für die farbig schillernde Oberfläche und reduziert durch seine keramikartigen Eigenschaften ein Anhaften der Kunststoffschmelze. Damit sinkt die Belagsbildung und das Fließverhalten verbessert sich.

Dank der Beschichtung von Wendelverteilern für die Folienherstellung ließ sich nach Angaben des Unternehmens die Belagsbildung in einem Anwendungsfall signifikant vermindern, sodass sich längere Reinigungszyklen sowie höhere Standzeiten in der Produktion ergaben: Wartungsintervalle, die sonst jährlich stattfinden mussten, ließen sich auf einen 3-Jahres-Zyklus erhöhen.

Verbesserungen zeigten sich auch beim Materialausstoß: Kunden berichteten laut Oerlikon Balzers von einer Erhöhung um 5 %. Insbesondere beim Anfahren einer Anlage sowie beim Material- bzw. Farbwechsel verringerte sich der Ausschuss um etwa ein Drittel.

Ähnlich in der Blasfolienextrusion: Durch die Aufarbeitung und Beschichtung eines verschlissenen Blaskopfs konnte die Ausbeute bei einem namhaften Kunden um 5 % gesteigert und das Wartungsintervall deutlich verlängert werden. Dabei bot die Schicht eine umweltfreundliche Alternative zum bisherigen galvanischen Verchromen bzw. Vernickeln des Blaskopfes.

Weniger Verschleiß bei der Granulierung

In der Profilextrusion berichten Kunden nach Angaben des Herstellers von einer verbesserten Oberflächengüte der Bauteile nach der Beschichtung von Kalibrierleisten. In der Granulatherstellung, so etwa in der Unterwasser-Granulierung oder Regranulierung, vermindert die Schicht den Verschleiß beim Einsatz von Lochplatten. Bei stark klebenden und zugleich hoch abrasiven Formmassen wie etwa Gummi-Mischungen wirkt sich ihre Antihafteigenschaft wie auch ihre Schichthärte positiv aus.

Oxidationsbeständigkeit und Schichthaftung tragen dazu bei, dass die Beschichtung überall dort geeignet ist, wo es zu Problemen mit Korrosion, Abrasivverschleiß und Kleben kommt. Durch ihren Multilagenaufbau werden die einzelnen Schichtlagen über metallische Zwischenschichten versiegelt, sodass korrosiv wirkende Spaltprodukte so gut wie nicht mehr durch die Beschichtung hindurch diffundieren und Unterkorrosion verursachen können.

Vorteile zeigen sich nach Angaben des Herstellers vor allem bei der Verarbeitung von Kunststoffen wie zum Beispiel PVC, PC/PMMA, PA, PE/PP, PET, POM, PUR und NBR. Hier können ansonsten bei der Anhaftung transparenter Materialien an Werkzeuge im Spritzgießen oder in der Folienherstellung durch sogenannte schwarze Verbrennung Oberflächenfehler auf gefertigten Teilen (Stippen) entstehen, die einer der Hauptausschussfaktoren sind. (kk)

Weiterführende Information
  • Erschienen in Kunststoffe 08/2018

    Hochbarrierefolien effizienter produzieren

    Beschichtung für Coextrusionswerkzeug senkt Verschleiß

    Südpack ließ erstmals Blasköpfe beschichten, die zur Herstellung mehrschichtiger Verpackungsfolien dienen. Damit stieg die Ausbeute um drei Prozent und das Wartungsintervall verkürzte sich deutlich.   mehr

    Oerlikon Balzers Coating Germany GmbH

  • 30.05.2018

    Synergieeffekte bei Technik, Service und Vertrieb

    Starlinger erwirbt Barmag Spinnzwirn von Oerlikon

    „Die Übernahme bedeutet, dass wir unser Sortiment erweitern und noch individuellere Lösungen für Hersteller technischer Textilien anbieten können“, erläutert Angelika Huemer von Starlinger.   mehr

  • 24.04.2018

    Aus drei mach eins

    Oerlikon Balzers eröffnet neues Beschichtungszentrum

    Auf 6000 qm Fläche werden die Kompetenzen der Standorte Herford, Hildesheim und Spenge mit modernsten Oberflächen-Technologien für das Zerspanen, Umformen und die Kunststoffverarbeitung gebündelt.   mehr

  • 15.03.2018

    Neuer Standort in der Schweiz

    Oerlikon übernimmt Sucotec

    Der Tagesbetrieb am bestehenden Standort sowie die Geschäfte und Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern werden unverändert unter der Leitung des bisherigen CEOs weitergeführt. Der Kaufpreis wurde nicht veröffentlicht.   mehr

  • 06.03.2018

    Metallisierung von Kunststoffteilen

    Nanogate kooperiert mit Oerlikon Balzers

    Die von Oerlikon Balzers entwickelte ePD-Technologie ist ein neuartiges Beschichtungsverfahren für alle Bereiche, in denen hochwertige Metalloberflächen auf Kunststoffteilen benötigt werden.   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 04/2018

    Schicht-Arbeit im Sekundentakt

    Glatte Oberflächen erleichtern die Reinigung

    MHT Mold & Hotrunner Technology strebt kürzere Zykluszeiten und höhere Produktionsleistungen für Kunden in der Verpackungsindustrie an. Passende Beschichtungen sorgen dabei für ein reibungsloses Zusammenspiel der Teile.   mehr

    Oerlikon Balzers Coating Germany GmbH
    MHT Mold & Hot Runner Technology AG

Unternehmensinformation

Oerlikon Balzers Coating Germany GmbH

Am Ockenheimer Graben 41
DE 55411 Bingen
Tel.: 06721 7930
Fax: 06721 2374

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten