nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
11.10.2016

Schichtsilikate als synergistischer Flammschutz

Tolsa Group

Einsatz flammgeschützter Kunststoffe im Transportwesen (© Tolsa Group)

Die Verbesserung eines bereits vorhandenen Flammschutzes kann durch den Einsatz von Adins Schichtsilikaten der Tolsa Gruppe, Madrid/Spanien, erreicht werden. Dabei gehen die Schichtsilikate eine Synergie mit halogen- und nicht-halogenhaltigen Flammschutzmitteln in beispielsweise Polyvinylchlorid (PVC) oder Elastomersystemen ein und ermöglichen geringere Wärmefreisetzung sowie verringerte Rauchentwicklung, was insbesondere im Transportwesen gefordert ist (Bild). Die Schichtsilikate erlauben eine Modifikation, sodass gleichzeitig eine gute Verteilung innerhalb des Werkstoffs und eine möglichst gute Anbindung zwischen Schichtsilikat und Polymer erzielbar sind. Dadurch lassen sich die Schichtsilikate laut Hersteller leichter einarbeiten und das Einsatzgebiet in Kunststofftypen wie Polypropylen (PP), Polyethylen (PE), Polyamid (PA) und Ethylenvinylacetat (EVA)/Polyethylen (PE) ausweiten. Der Einsatz in weiteren Kunststofftypen ist geplant.

Halle 7, Ebene 2, Stand A14

Weiterführende Information
  • K 2019 – Branchentreff für Kunststoff und Kautschuk

    Der Countdown zur K 2019 läuft bereits. Vom 16. bis 23. Oktober 2019 versammelt sich die Kunststoff- und Kautschukindustrie wieder auf dem Düsseldorfer Messegelände. Das Ausstellungsangebot der K umfasst die Bereiche Maschinen und Ausrüstungen, Roh- und Hilfsstoffe sowie Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse.   mehr

  • Vielseitigkeit ist gefragt
    Kunststoffe 09/2016, Seite 138 - 145

    Vielseitigkeit ist gefragt

    Additive und Compounds kombinieren immer mehr Eigenschaften

    Neben dem Leichtbau hält der Trend zu maßgeschneiderten Produkten weiter an. Dafür müssen Werkstoffe immer mehr Funktionen gleichzeitig...   mehr

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten