nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
13.03.2018

Exzentrisch und „multi“ messen

Steigerung von Effizienz und Bedienkomfort für hochauflösende Messungen

Zur hochauflösenden Darstellung von Teilbereichen an Werkstücken hat die Werth Messtechnik GmbH, Gießen, die Funktion ROI-Tomografie (Region of Interest) entwickelt. Während zuvor immer das gesamte Werkstück in hoher Auflösung tomografiert werden musste, wertet die ROI- Computertomografie (ROI-CT) nur den relevanten Bereich in der gewünschten Genauigkeit aus.

Computertomografieverfahren: a) konventionelle Region-of-Interest-CT, b) exzentrische CT und c) Kombination zur exzentrischen Multi-ROI-CT (© Werth)

Dazu wird zunächst das komplette Werkstück in niedriger Auflösung erfasst, der interessierende Abschnitt dann in höherer Auflösung. Hierdurch lassen sich Messzeit und Speicherplatz sparen.

Exzentrische Computertomografie

Beim konventionellen ROI-Verfahren ist die Flexibilität jedoch eingeschränkt, da die ROI-Zone auf der Achse des Drehtisches liegen muss, auf dem das Werkstück liegt. Die neue patentierte Funktion „Exzentrische Computertomografie“ erlaubt nun, das Werkstück beliebig auf dem Drehtisch zu platzieren, ohne es exakt ausrichten zu müssen.

Daher entfällt das aufwendige und zeitraubende Ausrichten des Werkstücks, so dass der Bedienkomfort steigt. Stattdessen errechnet die Software WinWerth automatisch eine virtuelle Drehachse in dem vom Bediener definierten Drehpunkt des Messvolumens. Während der Messung wird die Rotation um die virtuelle Drehachse durch das Verfahren der Geräteachsen gewährleistet.

Exzentrische Multi-Region-of-Interest-Computertomografie

Die Option Multi-ROI-CT bietet eine Kombination der Vorteile aus exzentrischer und ROI-Tomografie. Die hoch aufzulösenden Teilbereiche des Werkstücks können an beliebiger Position im Messobjekt liegen; es lassen sich mehrere ROI-Zonen erfassen und verknüpfen. Das Übersichtsvolumen und die ROI-Volumen liegen dabei im selben Koordinatensystem vor.

So lässt sich automatisch eine Gesamtpunktewolke des Werkstücks mit unterschiedlichen Strukturauflösungen berechnen. Bei der Auswertung können Merkmale aus dem Übersichtsvolumen und den ROI-Messungen miteinander verknüpft werden. Diese nach Angaben des Herstellers einzigartige Kombination aus patentierter exzentrischer CT und ROI-CT mache Computertomografie für sehr viele Anwendungen wirtschaftlich. (kk)

Auf der Control: Halle 7, Stand 7102


Mediathek
Weiterführende Information
  • Erschienen in Kunststoffe 02/2018

    Computertomografie-Software Werth OnTheFly-CT

    Hohe Taktraten, kurze Messzeit

    Die Computertomografie erfasst Werkstück inklusive Hinterschnitte und Innengeometrien. Für fertigungsbegleitende Messungen war die Methode jedoch oftmals zu langsam. Nun wird eine Software vorgestellt, mit der viel Messzeit einspart werden kann.   mehr

    Werth Messtechnik GmbH

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2016

    Integration von Multisensorik

    Werth Messtechnik

    Die Kombination von Messsystemen stellt bisher häufig eine große Herausforderung dar, da aufgrund fehlender Schnittstellen die Gefahr von...   mehr

    Werth Messtechnik GmbH

  • Messen mit Präzision und Durchblick
    Kunststoffe 07/2016, Seite 69 - 71

    Messen mit Präzision und Durchblick

    Multisensorik überwacht die Qualität in der Fertigung

    In der Qualitätssicherung kommen je nach Messaufgabe unterschiedliche Messgerätekonzepte zum Einsatz: Bei der Fertigungsüberwachung sind...   mehr

  • Sendung vom 06.03.2013

    MEDTEC Europe 2013

    Kapitel 4: Computertomographie für Kunststoffteile

    Tristan Schubert, Werth Messtechnik GmbH, stellt einen Computertomographen für technische Anwendungen näher vor.   zum Video

Unternehmensinformation

Werth Messtechnik GmbH

Siemensstr. 19
DE 35394 Gießen
Tel.: 0641 7938-0
Fax: 0641 7938-719

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten