nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
18.01.2017

Software Kuka.PLC mx.Automation 2.1

Erster Roboterhersteller nach PLCopen zertifiziert

Die Automatisierung im Maschinenbau schreitet stetig voran. Um sämtliche Vorteile von Robotern auch nutzen zu können, ist es wichtig, dass Mitarbeiter schnell und einfach mit den neuen Kollegen zusammenarbeiten können. Aus diesem Grund hat die Kuka Roboter GmbH, Augsburg, die Software Kuka.PLC mxAutomation als Schnittstelle zwischen Robotern und Maschinensteuerungen entwickelt. Damit sind Programmierung und Diagnose des Roboters einfach über die Steuerung und Benutzeroberfläche der Maschine möglich – auch ohne spezielle Roboter-Programmierkenntnisse. Die Weiterentwicklung der Version 2.1 hat die Benutzerfreundlichkeit nun weiter verbessert.

Roboter sind mit Hilfe der neuen Version in der Lage, sich bewegende Werkstücke zu greifen (© Kuka/J. Teichmann)

Neue Funktionen verbessern Benutzerfreundlichkeit

Häufig programmierte Abläufe sind in der neuen Version in Funktionsbausteinen zusammengefasst und vereinfachen so laut Hersteller die Programmierung. Die Roboter sind jetzt in der Lage, sich bewegende Werkstücke zu greifen. Möglich macht das die Anbindung von Kuka.ConveyorTech. Die Applikationssoftware passt die Roboterbewegung an die Bewegung von Fließ- und Förderbändern an.

Daneben wurde auch die Softwarefunktion KUKA.VectorMove angeschlossen. Die Roboter sind damit in der Lage, in ihren Bewegungsrichtungen „weich“ geschaltet zu werden, um auf externe Kräfte zu reagieren. So können beispielsweise Bauteile nach der Bearbeitung in der Spritzgießmaschine vektoriell ausgeworfen werden.

Erweiterte Version erfüllt SPS-Norm von PLCopen

Durch die neuen Funktionen erfüllt Kuka.PLC mx.Automation 2.1 auch die von PLCopen beworbenen SPS-Norm (© Kuka/J. Teichmann)

Um die Applikationen zu integrieren, mussten die Funktionsbausteingruppen innerhalb der Software erweitert werden. Bei den neuen Funktionsbausteinen handelt es sich um vordefinierte Zugriffsfunktionen des Herstellers, die dem Kunden bei der Bedienung des Roboters bereits zur Verfügung stehen. Durch die neuen Funktionsbausteine erfüllt die Version 2.1 die Anforderungen der von der PLCopen beworbenen SPS-Norm. Die Software wurde deshalb nach „PLCopen Motion Control Part 4“ zertifiziert.

Damit die Roboter in die Maschinensteuerung eingebunden werden können, musste die Bewegungssteuerung innerhalb der offenen Software-Schnittstelle weiter spezifiziert werden. Die Bewegungen können vom Kunden jetzt nach der PLC-Applikation gesteuert und programmiert werden. Somit kann der Anwender die Bewegungen jetzt nach der PLC-Applikation steuern und programmieren.

Die unabhängige Organisation PLCopen aus den Niederlanden hat es sich zum Ziel gesetzt, für die Einhaltung der internationalen Norm IEC 61131 und darauf aufbauende Applikationen weltweit zu werben. Eelco van der Wal, Managing Director von PLCopen, sagt im Hinblick auf die Zertifizierung des deutschen Unternehmens: „Wir sind sehr froh, mit Kuka den ersten Roboterhersteller zertifizieren zu können.“ So werde die Akzeptanz der Norm weiter gesteigert. (me)

Unternehmensinformation

KUKA Roboter GmbH

Zugspitzstraße 140
DE 86165 Augsburg
Tel.: 0821 797-4000
Fax: 0821 797-4040

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten