nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
01.10.2019

Skalierbares Scheibenfiltersystem

Evolution der Schmelzefiltration

Ausstellungsstück: Anhand eines lebensgroßen Musters stellt Seebach dieses Jahr auf der K die 15-Zoll-Scheibenfiltertechnologie vor (© Seebach)

Ausstellungsstück: Anhand eines lebensgroßen Musters stellt Seebach dieses Jahr auf der K die 15-Zoll-Scheibenfiltertechnologie vor (© Seebach)

Bei Polymer-Schmelzen ist die Filtration ein sehr komplexes Aufgabengebiet, weshalb Betreiber von Roh-Polymerisationsanlagen, Compoundeure, aber auch Weiterverarbeiter und Recycler von Polymeren gerne auch zu maßgeschneiderten Lösungen greifen. Ob es um gerissene Folien bei Reck-Systemen, um Faserbrüche in Spinnanlagen oder einfach um Transparenz für Glas-Substitute in pelletierter Form geht: Gele sind und bleiben ein Risiko. Großflächenfilter in Kombination mit Tiefenfiltermedien sind hier ein Weg zum Ziel. Insbesondere bei Anwendungen, die optisch eng spezifizierte Qualitäten bedingen, bei gereckten Folien und Fäden.

Bei der Entwicklung des skalierbaren 15-Zoll-Scheibenfilters, den die Seebach GmbH, Vellmar, auf der K vorstellt, konnten mithilfe hausinterner Simulationssoftware Druckverluste einzelnen Baugruppen zugeordnet und angepasst werden. Ziel war, Umlenkungen im Schmelzefluss und extrem scharfe Radien zu vermeiden und eine gleichmäßige Anströmung der installierten Filterfläche zu erreichen. So ergeben sich Standzeiten von bis zu 36 Monaten, die den Return on Investment (ROI) positiv beeinflussen. Neben konstruktiven Kniffen erwies sich dafür der Druckverlust beim Anfahren des Systems als entscheidend, der sich um etwa 20% reduzieren ließ. (kk)

K 2019: Halle 9, Stand B27

Weiterführende Information
  • K 2019 – Branchentreff für Kunststoff und Kautschuk

    Der Countdown zur K 2019 läuft bereits. Vom 16. bis 23. Oktober 2019 versammelt sich die Kunststoff- und Kautschukindustrie wieder auf dem Düsseldorfer Messegelände. Das Ausstellungsangebot der K umfasst die Bereiche Maschinen und Ausrüstungen, Roh- und Hilfsstoffe sowie Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse.   mehr

  • Erschienen am 24.09.2019

    K-Preview Recycling

    Circular Economy ist das Schlagwort der Stunde

    Die aktuellen Anforderungen an die Produktqualität und die steigende Nachfrage nach nachhaltigen Produkten bedingen immer höhere Anforderungen an die Rezyklatqualität. Infolgedessen sind technologische Weiterentwicklungen unumgänglich, die auf Reinheit und Qualität des Materials zielen.   mehr

    Amut S.p.A.
    Getecha GmbH
    Ettlinger Kunststoffmaschinen GmbH
    Herbold Meckesheim GmbH
    Gneuß Kunststofftechnik GmbH
    WEIMA Maschinenbau GmbH
    Seebach GmbH
    Wittmann Battenfeld GmbH
    Kautex Textron GmbH & Co. KG
    EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen GmbH
    Vecoplan AG
    Lindner-Recyclingtech GmbH

Unternehmensinformation

Seebach GmbH

Neckarweg 3
DE 34246 Vellmar
Tel.: 0561 98297-0

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten