nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
01.10.2019

Sinn für Details

Nicht nur Polymere, auch Zusatzstoffe und Masterbatches müssen nachhaltig sein

Der Trend zu maßgeschneiderten Eigenschaften von Additiven und Compounds sowie individuellen Anwendungen ist ungebrochen. Zusatzstoffe sollen möglichst multifunktional sein. Die Diskussionen um die Kreislaufwirtschaft haben allerdings einen Wandel eingeläutet. Durch die Verwendung von Zusatzstoffen dürfen Wiederaufbereitung und -verwertung nicht eingeschränkt werden. Im Gegenteil wird versucht, durch den gezielten Einsatz von Additiven Recyclingprozesse zu erleichtern. Wo sich dazu ein Besuch auf der K 2019 lohnt, zeigt unsere Bildergalerie.

  • Mineralische Zusatzstoffe auf Basis von Kaolin (© HPF The Mineral Engineers)

    Das Mineral Koalin lässt sich für verschiedene Kunststoffzusätze verwenden. Unter anderem kann es die mechanischen Eigenschaften verbessern und den zusätzlichen Einsatz von Flammschutzmittel verringern. HPF zeigt auf der K 2019 Additive beruhend auf Koalin für den Einsatz in Elastomeren (© HPF The Mineral Engineers)

  • Das 2013 fertiggestellte technische Entwicklungszentrum in Loxstedt bei Bremerhaven wurde nochmals erweitert (© Emery Oleochemicals)

    Nicht nur die Kunststoffe selbst, sondern auch ihre Zusätze sollen immer stärker biobasiert sein. Emery Oleochemicals hat solche Gleit- und Trennmittel sowie Weichmacher entwickelt. Sie eignen sich für Rohre, Folien und Kabel (© Emery Oleochemicals)

  • Schwarzpigmente mit einem bis 20 % erhöhten Reflexionsgrad (© Lanxess)

    Für die Baubranche sind interessante Additive bei Lanxess auf der K 2019 zu sehen. Der Chemiekonzern stellt dort ein Schwarzpigment für Dach- und Fassadenelement vor. Es soll den Reflexionsgrad von Kunststoffbauteilen um bis 20 % erhöhen. Außerdem stellt das Unternehmen brandhemmende Zusätze für Polyurethan und Polystyrol vor (© Lanxess)

  • Das Wärme- und Lichtschutzmittel Tinuvin NOR macht Agrarfolien langlebiger (© BASF)

    BASF zeigt auf der K 2019 eine große Reihen an neuen Pigmenten und Additiven. Darunter sind unter anderem Effektpigmente, ein Schwarzpigment für Recyclingmaterialien und eine Additiv für Agrarfolien (© BASF)

  • TPE-Formteile mit Silikonadditiv bekommen eine weiche, aber kratzfeste Oberfläche (© Wacker)

    Die Eigenschaften von TPE und TPU können mit Hilfe von Zusatzstoffen speziell auf bestimmte Anwendungen zugeschnitten werden. Das Silikonadditiv Genioplast Pellet 345 von Wacker soll beispielsweise für eine angenehme Oberfläche sorgen, die trotzdem beständig gegen Kratzer ist (© Wacker)

  • Lichtaktive Pigmente für schnelle und dauerhafte Laserbeschriftung (© Chemische Fabrik Budenheim)

    Naturfaserverstärkte Kunststoffe sollen umweltfreundlicher sein. Das Gleiche gilt natürlich auch für die bei ihnen verwendeten Flammschutzmittel. Budenheim hat deshalb ein halogenfreies und umweltfreundliches Mittel entwickelt (© Chemische Fabrik Budenheim)

  • Mithilfe spezieller Zusatzstoffe soll die Sortierbarkeit und damit das Recycling vereinfacht werden (© Clariant)

    Für eine hohe Recyclingquote müssen die Kunststoffabfälle möglichst sortenrein getrennt werden. Zusatzstoffe können das deutlich erleichtern. Auf der K 2019 zeigt der Chemiekonzern Clariant entsprechende Materialien (© Clariant)

  • Mit PP Glas und teure technische Thermoplasten ersetzen (© Miliken)

    Um technische Kunststoffe durch günstigeres Polypropylen (PP) ersetzen zu können, hat Milliken ein Nukleierungsmittel entwickelt. Es sollen PP fit machen für den Einsatz in mikrowellentauglichen Behältern, Haushaltsgeräten und Fahrzeugkomponenten. Außerdem zeigt das Unternehmen auf der K 2019 einen Clarifier für PP, der den Kunststoff zu einer Alternative zu Glas machen soll (© Miliken)

  • Auf der K 2019 zeigt Brüggemann Fließverbesserer für alle Polyamidarten (© Brüggemann)

    Für schwierige Bereiche und Zustände zeigt Brüggemann auf der K 2019 Additive für Polyamid. Sie eignen sich für hohe Fasergehalte bis zu 60 % und sollen PA fit für den Dauergebrauch bei Temperaturen bis zu 230 °C machen (© Brüggemann)

  • Die Additive Ionphase können sowohl extrudiert, spritzgegossen als auch compoundiert werden (© Croda)

    Croda zeigt auf der K 2019 antistatische Additive für unterschiedliche Polymertypen. Unter anderem lassen sie sich Polyolefinen, Styrolen und PC-Mischungen beifügen (© Croda)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Weiterführende Information
  • K 2019 – Branchentreff für Kunststoff und Kautschuk

    Der Countdown zur K 2019 läuft bereits. Vom 16. bis 23. Oktober 2019 versammelt sich die Kunststoff- und Kautschukindustrie wieder auf dem Düsseldorfer Messegelände. Das Ausstellungsangebot der K umfasst die Bereiche Maschinen und Ausrüstungen, Roh- und Hilfsstoffe sowie Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse.   mehr

  • Erschienen am 14.10.2019

    K-Preview Automation

    Griffbereit für Groß und Klein

    Präzise Positionierung und flexible Einsatzmöglichkeiten sowie hohe Produktivität bei hoher Reproduzierbarkeit lauten nur einige der Anforderungen an die Hersteller von Automationssystemen. Als Antwort darauf entwickeln die Anbieter ihre Produktpalette beständig weiter und fokussieren sich auf modulare, skalierbare Lösungen mit hohem Integrationsgrad, wie sie auch auf der K 2019 zu sehen sein werden.   mehr

    HEKUMA GmbH
    ASS Maschinenbau GmbH
    Star Automation Europe S.p.A.
    Engel Austria GmbH Großmaschinen/Werkzeugtechnik
    KraussMaffei Technologies GmbH
    RICO Elastomere Projecting GmbH
    Wittmann Battenfeld GmbH & Co. KG
    Wittmann Kunststoffgeräte GmbH
    SEPRO GmbH
    Stäubli Tec-Systems GmbH Robotics
    Sepro Robotique
    Wittmann Robot Systeme GmbH

  • Erschienen am 14.10.2019

    K-Preview Elastomere

    Vom elektroaktiven Laminat bis zur In-Situ-Dichtung

    Elastomere und thermoplastische Elastomere überschneiden sich bei einer Reihe von Anwendungen. Ihre Eigenschaften nähern sich immer mehr an oder ergänzen sich. Gleichzeitig wird an der Verbindung zu anderen Werkstoffen gearbeitet. Spannende Neuheiten dazu sind auf der K 2019 zu sehen.   mehr

    Rampf Holding GmbH & Co. KG
    LANXESS Deutschland GmbH
    Hexpol TPE
    Wacker Chemie AG

  • Erschienen am 11.10.2019

    K-Preview Fügetechnik

    Weld your Way

    Maßgeschneiderte Lösungen zum Fügen von Kunststoffen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Aktuelle Entwicklungen in Anlagentechnik, Digitalisierung und Auslegung bis hin zu ganzen Verfahrensvarianten bieten den Besuchern in den Messehallen der K 2019 neue Einblicke in gegenwärtige und zukünftige Lösungen für ‧fügetechnische Herausforderungen.   mehr

    bielomatik Leuze GmbH + Co. KG
    Peter Gillard & Co. Ltd. Ashchurch Business Centre
    Krelus AG
    Heraeus Noblelight GmbH
    Leister Technologies AG
    LPKF Laser & Electronics AG
    EJOT GmbH & Co. KG
    Herrmann Ultraschalltechnik GmbH & Co.KG
    KLN Ultraschall GmbH
    Munsch Kunststoff-Schweißtechnik GmbH
    Cemas Elettra srl

  • Erschienen am 09.10.2019

    K-Preview technische und Hochleistungskunststoffe

    Technik leicht gemacht

    Die Neuentwicklungen der Hersteller von technischen und Hochleistungskunststoffen folgen den aktuellen Anwendungstrends. Dazu gehören veränderte Anforderungen durch vernetzte und teilautomatisierte Elektrofahrzeuge sowie eine daran angepasste Mobilitätsinfrastruktur. Außerdem rücken Produkte für Digitalisierung sowie Energie- und Ressourceneffizienz in den Mittelpunkt. Einen spannenden Einblick in diese Neuheiten verspricht die K 2019.   mehr

    Covestro Deutschland AG
    BASF SE
    Senoplast Klepsch & Co. GmbH
    Barlog plastics GmbH
    Lanxess AG
    Asahi Kasei Europe GmbH
    Evonik Resource Efficiency GmbH
    Kingfa Sci. & Tech. (Europe) GmbH

  • Erschienen am 08.10.2019

    K-Preview Werkzeugtechnik

    Ressourcenschonende und umweltfreundliche Produkte sind der Trend in der Werkzeugtechnik

    Angefangen bei der systematischen Auslegung von Fertigungsprozessen und der präzisen Simulation der Formteilherstellung über clevere Werkzeugtechnik und ausgeklügelte Schmelzeführung bis hin zur effizienten Werkzeugtemperierung haben zahlreiche Aussteller auf der K 2019 viele Neuerungen rund um die Werkzeugtechnik zu bieten.   mehr

    PSG Plastic-Service GmbH
    Strack Norma GmbH & Co. KG
    Synventive Molding Solutions
    Husky Injection Molding Systems S.A.
    Simcon GmbH
    Witosa GmbH Heisskanalsysteme
    Hilma-Römheld GmbH
    HB THERM AG
    Knarr Vertriebs GmbH
    HASCO Hasenclever GmbH + Co KG
    Günther Heisskanaltechnik GmbH
    Meusburger Georg GmbH & Co. KG
    Wittmann Kunststoffgeräte GmbH
    Regloplas AG
    gwk Gesellschaft Wärme Kältetechnik mbH
    Haidlmair GmbH
    EWIKON Heißkanalsysteme GmbH
    Wittmann Robot Systeme GmbH
    SimpaTec GmbH
    Milacron LLC Head Office

  • Erschienen am 07.10.2019

    K-Preview Messtechnik

    Präzises Messen, smartes Optimieren

    Ohne Mess- und Prüftechnik lässt sich eine dauerhaft hohe Produktqualität nicht gewährleisten. Bei dieser Qualitätssicherungsaufgabe können Kunststoffverarbeiter zunehmend auf die Segnungen von Industrie 4.0 und Methoden der Künstlichen Intelligenz setzen, um Messdaten umfassender zu verarbeiten und mithilfe der Ergebnisse Prozesse und Produkte zu verbessern.   mehr

    Krüss GmbH
    OCS Optical Control Systems GmbH
    AGR International Inc.
    Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik u Verpackung IVV
    ColorLite GmbH
    Werth Messtechnik GmbH
    Gefran S.p.A.
    SIKORA AG
    Mitutoyo Deutschland GmbH
    Pixargus GmbH
    Keyence Deutschland GmbH
    Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG

  • Erschienen am 02.10.2019

    K-Preview Spritzgießen

    Kreislaufwirtschaft und Digitalisierung als zentrale Themen der Maschinenhersteller

    Dass das Spritzgießen ein zyklischer Prozess ist, ist nicht neu. Bei den Spritzgießmaschinenherstellern steht mittlerweile jedoch noch ein anderer Kreislauf im Vordergrund. So werden Maschinenkonzepte für eine Verarbeitung von Biokunststoffen oder Rezyklaten optimiert, die Energieeffizienz der Maschinen gesteigert und Ausschuss minimiert, um so einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft zu leisten.   mehr

    ARBURG GmbH + Co KG
    Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery GmbH
    Fanuc CNC Europe S.A.
    Husky Injection Molding Systems S.A.
    Engel Austria GmbH Großmaschinen/Werkzeugtechnik
    Negri Bossi S.p.A.
    Plasmatreat GmbH
    Christmann Kunststofftechnik GmbH
    KraussMaffei Technologies GmbH
    Wittmann Battenfeld GmbH & Co. KG
    Windsor Kunststofftechnologie GmbH
    Billion S.A.S.
    Dr. Boy GmbH & Co. KG
    Haitian International Germany GmbH
    LWB Landshuter Werkzeugbau Alfred Steinl GmbH & Co. KG
    BMB S.p.A.
    Trexel GmbH
    MHS Heisskanaltechnik GmbH
    Milacron LLC Head Office
    Yizumi Germany GmbH

  • Erschienen am 01.10.2019

    K-Preview Aufbereitung/Compoundieren

    Die Rezeptur ist nicht alles

    Die Maschinen- und Anlagenbauer der Kunststoffaufbereitung erweitern die bewährte Anlagentechnik durch neue Baugrößen und Verbesserungen bestehender Technik. Das Hauptaugenmerk liegt darauf, dass ein Scale-up zwischen den Anlagen gegeben ist. Trotz hoher Individualisierung der Speziallösungen ermöglicht die modulare Bauweise eine Integration in bestehende Anlagentechnik.   mehr

    Buss AG
    Coperion GmbH
    Entex Rust & Mitschke GmbH
    KraussMaffei Technologies GmbH
    FEDDEM GmbH & Co. KG
    UTH GmbH

  • Erschienen am 24.09.2019

    K-Preview Recycling

    Circular Economy ist das Schlagwort der Stunde

    Die aktuellen Anforderungen an die Produktqualität und die steigende Nachfrage nach nachhaltigen Produkten bedingen immer höhere Anforderungen an die Rezyklatqualität. Infolgedessen sind technologische Weiterentwicklungen unumgänglich, die auf Reinheit und Qualität des Materials zielen.   mehr

    Amut S.p.A.
    Getecha GmbH
    Ettlinger Kunststoffmaschinen GmbH
    Herbold Meckesheim GmbH
    Gneuß Kunststofftechnik GmbH
    WEIMA Maschinenbau GmbH
    Seebach GmbH
    Wittmann Battenfeld GmbH
    Kautex Textron GmbH & Co. KG
    EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen GmbH
    Vecoplan AG
    Lindner-Recyclingtech GmbH

  • Erschienen am 20.09.2019

    Extrusion auf der K 2019

    Effizienz bleibt angesagt

    In der Extrusion liegt nach wie vor die Effizienzsteigerung im Fokus. Neben energiesparsamen Systemen werden darunter zunehmend die Flexibilisierung von Anlagen und Prozessen sowie die Reproduzierbarkeit von Qualität in der Produktion verstanden. Insbesondere die Folienbranche verfolgt auch in diesem Jahr das Ziel der Prozessoptimierung und Digitalisierung.   mehr

    Reifenhäuser Blown Film GmbH
    Amut S.p.A.
    Davis-Standard Corp.
    HERZ GmbH
    ETA Kunststofftechnologie GmbH
    battenfeld-cincinnati Germany GmbH
    Hosokawa Alpine AG
    Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG
    Dohle Extrusionstechnik GmbH

  • Erschienen am 19.09.2019

    K-Preview Standardkunststoffe

    Wiederverwertung wird großgeschrieben

    Immer mehr Unternehmen wollen den Rezyklatanteil in ihren Produkten steigern. Das gilt vor allem für die Verarbeiter von Standardkunststoffen. Insbesondere die Hersteller von Polyolefinen, die meist in den vielfach kritisierten Verpackungen verwendet werden, verfolgen verschiedene Strategien, um die Kreislaufwirtschaft in Gang zu bringen. Vorgestellt werden viele davon auf der K 2019.   mehr

    Borealis AG
    NOVA Chemicals Corporation
    LWB Landshuter Werkzeugbau Alfred Steinl GmbH & Co. KG
    Asahi Kasei Europe GmbH
    Sabic

Unternehmensinformation

BASF SE

Carl-Bosch-Str. 38
DE 67056 Ludwigshafen
Tel.: 0621 60-0
Fax: 0621 60-42525

Chemische Fabrik Budenheim KG

Rheinstraße 27
DE 55257 Budenheim
Tel.: 06139 89-0
Fax: 06139 89-264

Clariant Masterbatches (Deutschland) GmbH

Hohenrhein 1
DE 56112 Lahnstein
Tel.: 02621 14-0
Fax: 02621 14-228

Emery Oleochemicals GmbH Plastics Technology

Paul Thomas-Straße 56
DE 40599 Düsseldorf

Lanxess AG

Kennedyplatz 1
DE 50569 Köln
Tel.: 0221 8885-0

Quarzwerke GmbH

Kaskadenweg 40
DE 50226 Frechen
Tel.: 02234 101-0
Fax: 02234 101248

Wacker Chemie AG

Hanns-Seidel-Platz 4
DE 81737 München
Tel.: 89 6279-1741

Internet:www.wacker.com
E-Mail: info <AT> wacker.com



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten