nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
11.10.2017

Semi-transparentes Polyamid Ultramid Vision

Hohe Lichttransmission bei geringer Streuung

Das teilkristalline Polyamid Ultramid Vision, das Licht weitgehend ungehindert passieren lässt. Der Werkstoff weist eine sehr hohe Lichttransmission bei geringer Lichtstreuung auf (© BASF)

Die BASF SE, Ludwigshafen, hat ein teilkristallines Polyamid (PA) entwickelt, das Licht weitgehend ungehindert passieren lässt. Der Werkstoff Ultramid Vision soll eine sehr hohe Lichttransmission bei geringer Lichtstreuung aufweisen. Laut eigenen Angaben sei es damit das weltweit erste teilkristalline Polyamid für semi-transparente oder durchsichtige Bauteile in chemisch anspruchsvollen Umgebungen. Das PA ist UV- und temperaturbeständig, kratzfest sowie für Flammschutzanforderungen geeignet. Der Werkstoff kann in verschiedenen Anwendungsfeldern eingesetzt werden: Der Hersteller empfiehlt es besonders für Bauteile, die der visuellen Kontrolle, der Illumination oder dem Lichtdesign dienen. Ziel der Entwicklung war es, eine Alternative zu bisher üblichen transparenten Werkstoffen wie amorphen aliphatischen Polyamiden, Polycarbonat oder Styrol-Acrylnitril-Copolymeren zu finden. Ultramid Vision ist ab sofort global für Bemusterungen verfügbar.

Eigenschaften, die sich sehen lassen können

Der neue Polyamid-Werkstoff weist ähnliche physikalische und thermische Eigenschaften wie handelsübliche unverstärkte Polyamid-6-Compounds auf, hebt sich aber durch die optischen Eigenschaften ab. Während teilkristalline Standard-Polyamide bei nur einem Millimeter bereits nahezu opak, also optisch trüb, sind, kann man durch Ultramid Vision bis zu Wanddicken von mehreren Millimetern hindurchsehen, so der Hersteller. Auch bei erhöhten Temperaturen und Feuchtigkeit sollen sich optische Trübung (Haze) und Transmissionsrate gegenüber dem spritzfrischen Zustand kaum verändern.

Ultramid Vision soll im Vergleich zu alternativen transparenten und semi-transparenten Werkstoffen ein ausgewogenes Eigenschaftsprofil von guter Mechanik und Verarbeitbarkeit zusammen mit hoher Temperatur-, Kratz- und Chemikalienbeständigkeit bei einem attraktiven Preisniveau bieten. Es ist UV-beständig und auch für Anwendungen mit direkter Sonneneinwirkung geeignet. Getestet wurde die UV-Beständigkeit sowohl für den Innenraum als auch unter Außenbewitterungsbedingungen mittels üblicher beschleunigter Bewitterungsverfahren. Ultramid Vision zeigt außerdem eine gute Spannungsrissbeständigkeit gegen Sonnencreme, Reinigungs- und Lösungsmittel sowie Fette und Öle.

Anwendungen in der Optik

Neben dem ungefärbten Basis-Grade Ultramid Vision B3K besteht laut Pressemitteilung die Möglichkeit, speziell ausgerüstete Produkte mit diffuser Lichtstreuung bei gleichzeitig hohem Transmissionsgrad herzustellen. Auch eingefärbte Typen sind erhältlich. Alternativ lässt sich der Werkstoff mit Farbmasterbatches auf Polyamidbasis einfärben. Das lichtdurchlässige Ultramid Vision lässt sich mit anderen Polyamid-Werkstoffen im Mehrkomponenten-Spritzgießverfahren kombinieren.

Der Werkstoff eignet sich für Anwendungen, die eine Sichtkontrolle erfordern, z.B. Füllstandsanzeigen. Auch kann das neue Polyamid für stoßfeste und chemikalienbeständige Abdeckungen von Beleuchtungselementen verwendet werden. Weitere Anwendungsgebiete sind hinterleuchtete Schalter und Tasten oder diffus streuende Leuchtenabdeckungen in chemisch aggressiven Umgebungen. Durch die freie Einfärbbarkeit mit migrationsarmen und lichtechten Farbstoffen können leuchtende Farbeffekte erzielt werden, die vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten für Designobjekte oder Design-Features bieten. (fg)

Weiterführende Information
  • Fakuma

    Kunststoff-Fachmesse im Dreiländereck

    Die Fakuma ist neben der K-Messe in Düsseldorf die größte Kunststoff-Fachmesse im deutschsprachigen Raum. Mit dem Veranstaltungsort Friedrichshafen am Bodensee findet die Kunststoffmesse im Dreiländereck zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz statt.   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 11/2018

    Recycling, Medizin und Lichtdesign im Visier

    Albis auf der Fakuma 2018

    Neben einigen Neuheiten und dem bekannten Produktportfolio überrascht der Distributeur und Compoundeur vor allem mit neuen Produkten im Bereich der Rezyklate.   mehr

    Albis Plastic GmbH

  • Erschienen in Kunststoffe 11/2017

    Design und Funktion: Polyamid Ultramid Deep Gloss

    Hochglanz im Automobil-Innenraum

    Extra für Anwendungen im automobilen Interieur wurde ein Spezial-Polyamid entwickelt, das die Chemikalienbeständigkeit von teilkristallinen Polyamiden mit dem hohen Glanz und der Blicktiefe von amorphen Kunststoffen verbindet. Damit können vor allem Zierteile mit oder ohne elektrischen Komponenten direkt und ohne Lackierung mit hochwertigen Oberfläche hergestellt werden.   mehr

    BASF SE

Unternehmensinformation

BASF Aktiengesellschaft

Carl-Bosch-Str. 38
DE 67056 Ludwigshafen
Tel.: 0621 60-42006
Fax: 0621 6049396

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten