nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
29.08.2019

Schonende, aber effiziente Materialbehandlung

Geräte zum Dekontaminieren, Erwärmen und Mischen

  • Zentrale Drehrohr-Technologie: Der eingeschweißte Schneckengang und die kontinuierliche Rotation sorgen für einen homogenen Materialfluss bei definierter Verweilzeit (© Kreyenborg)

    Zentrale Drehrohr-Technologie: Der eingeschweißte Schneckengang und die kontinuierliche Rotation sorgen für einen homogenen Materialfluss bei definierter Verweilzeit (© Kreyenborg)

  • Entgasen und Dekontaminieren von PET-Recyclingware: Ausgestellt ist als Stellvertreter des dafür besonders geeigneten Funktionsprinzips der IR-Clean-Drehrohre das Gerät IRD B 180/270-135 (© Kreyenborg)

    Entgasen und Dekontaminieren von PET-Recyclingware: Ausgestellt ist als Stellvertreter des dafür besonders geeigneten Funktionsprinzips der IR-Clean-Drehrohre das Gerät IRD B 180/270-135 (© Kreyenborg)

  • IR-Batch: Wärmebehandlung von Rohstoffen im Batch-Betrieb nicht nur für Masterbatch-Kristallisation und Trocknung, sondern auch zur Behandlung von Materialien wie PEEK, PAI oder PEI (© Kreyenborg)

    IR-Batch: Wärmebehandlung von Rohstoffen im Batch-Betrieb nicht nur für Masterbatch-Kristallisation und Trocknung, sondern auch zur Behandlung von Materialien wie PEEK, PAI oder PEI (© Kreyenborg)

  • MBM-Schnellmischer: Mit seinem Fassungsvolumen von 500 l eignet er sich für das schonende Vermischen von Masterbatch-, Compound- oder glasfaserverstärkten Granulaten (© Kreyenborg)

    MBM-Schnellmischer: Mit seinem Fassungsvolumen von 500 l eignet er sich für das schonende Vermischen von Masterbatch-, Compound- oder glasfaserverstärkten Granulaten (© Kreyenborg)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Zur K setzt die Kreyenborg GmbH, Senden, in diesem Jahr drei Schwerpunkte auf der K 2019 im Oktober in Düsseldorf:

  • Entgasen und Dekontaminieren von PET-Recyclingware mit den IR-Clean-Drehrohren, die bereits eine FDA- und EFSA-Empfehlung haben.
  • Wärmebehandlung mit dem diskontinuierlich arbeitenden IR-Batch 90/100-30, das zum Einsatz kommt, wenn Kunststoffgranulate erwärmt, kristallisiert, getrocknet oder gecoatet werden sollen.
  • Schnelles und dennoch schonendes Mischen mit Geräten der MBM-Serie.

Außer dem Gerätebau zählt der Maschinenhersteller aus Senden auch noch automatisierte Gesamtkonzepte rund um das Schüttguthandling zu seinen Kernkompetenzen.

Dekontaminieren mit den IR-Clean-Drehrohren

Das Funktionsprinzip der ohne teure Vakuumtechnik arbeitenden Drehrohre besteht darin, dass der eingeschweißte Schneckengang und die kontinuierliche Rotation für einen homogenen Materialfluss bei definierter Verweilzeit sorgen (First-in/First-out-Prinzip). Dabei wird das Material durchmischt und die Oberfläche permanent ausgetauscht, sodass die über dem Materialbett angeordneten Infrarot-Elemente eine schnelle und gleichmäßige Erwärmung erreichen. Die Tauglichkeit des IR-Clean-Prinzips zur Dekontamination für PET-Recyclingware bestätigen nach Angaben des Unternehmens ein Letter of Non-Objection der amerikanischen FDA-Behörde sowie mehrere Challenge-Tests, die die Konformität mit den Kriterien der europäischen EFSA nachweisen.

IR-Batch

Weltweit habe sich das IR-Batch nach Angaben von Kreyenborg für die Trocknung von PET-Masterbatch etabliert, das sich nur trocknen lässt, wenn das Polymer gleichzeitig kristallisiert wird, da es ansonsten zu unerwünschten Granulat-Verklumpungen kommen kann. Deshalb sind in die Trommel des Trocknungsaggregates Mischelemente integriert. Dank einer exakt und individuell einstellbaren Temperaturführung lässt sich das Granulat schonend, aber sicher kristallisieren. Der Wärmeeintrag durch die Infrarotstrahlung ist unmittelbar und verkürzt die Prozesszeiten auf 15 bis 20 min.

MBM-Mischer-Serie

Der gezeigte Mischer ist der kleinste der MBM-Serie, die einen Fassungsvolumen-Bereich bis 20 000 l abdeckt. Die Schnellmischer erreichen nach Angaben des Herstellers eine hohe Mischgenauigkeit und sorgen dank langsam drehender großer Mischschnecke für eine schonende Materialbehandlung bei kurzer Verweilzeit im Mischer. Die große Deckelklappe und bei größeren Modellen ein oder mehrere Mannlöcher erleichtern die Reinigung. In den wahlweise in Normal- oder Edelstahl ausgeführten Mischern selbst gibt es keinerlei Toträume. (kk)

K 2019: Halle 9, Stand A-55

Weiterführende Information
  • K 2019 – Branchentreff für Kunststoff und Kautschuk

    Der Countdown zur K 2019 läuft bereits. Vom 16. bis 23. Oktober 2019 versammelt sich die Kunststoff- und Kautschukindustrie wieder auf dem Düsseldorfer Messegelände. Das Ausstellungsangebot der K umfasst die Bereiche Maschinen und Ausrüstungen, Roh- und Hilfsstoffe sowie Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse.   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 10/2018

    Dekontamination von PET

    Genehmigung für die Verarbeitung von Recyclingware

    Ein Schüttgutspezialist hat ein System entwickelt, dass die Verwendung und direkte Dekontamination von Post-Consumer-Ware ohne Vakuumtechnik ermöglicht.   mehr

    Kreyenborg Plant Technology GmbH & Co. KG

  • Erschienen in Kunststoffe 03/2018

    Schüttgüter mit Infrarot trocknen

    PTFE und SAN verbinden und auf ursprüngliche Korngröße bringen

    Beim Verarbeiten sehr wasserhaltiger Polymere entsteht leicht eine klebrige, klumpige Masse. Die Wärme von Infrarotstrahlung hilft, die ursprüngliche Korngröße von Schüttgütern wieder einzustellen.   mehr

    Kreyenborg Plant Technology GmbH & Co. KG

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2016

    Trocknen, Lagern, Mischen, Fördern, Dosieren

    Kreyenborg

    Die Kreyenborg Plant Technology GmbH & Co. KG, Senden, stellt die Anwendungsgebiete des Infrarot-Drehrohrtrockners IRD (Bild) vor, der zur...   mehr

    Kreyenborg Plant Technology GmbH & Co. KG

Unternehmensinformation

Kreyenborg Plant Technology GmbH & Co. KG

Messingweg 18
DE 48308 Senden
Tel.: 02597 93997-0
Fax: 02597 93997-60

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten