nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
28.06.2018

Schließkraft nach oben erweitert

Linienfertigung nun auch für große EcoPower- und SmartPower-Maschinen

Die 2014 auf der Fakuma erstmals vorgestellte servohydraulische Baureihe SmartPower wurde ursprünglich im Schließkraftbereich von 250 bis 1200 kN angeboten. Bereits ein Jahr später wurde der Schließkraftbereich auf 3500 kN erweitert. Nun hat sich Wittmann Battenfeld entschlossen, die SmartPower-Reihe bis zur Schließkraftgröße von 4000 kN zu erweitern. Die offizielle Verkaufsfreigabe erfolgte Mitte Juni anlässlich der 10-Jahres-Feier des Spritzgießmaschinenherstellers.

  • Bei der SmartPower 400 kann die gesamte Bremsenergie vollständig innerhalb der Maschine genutzt werden. Das dafür verantwortliche KERS (Kinetic Energy Recovery System) wird auch in der EcoPower-Reihe verwendet (© Wittmann Battenfeld)

    Bei der SmartPower 400 kann die gesamte Bremsenergie vollständig innerhalb der Maschine genutzt werden. Das dafür verantwortliche KERS (Kinetic Energy Recovery System) wird auch in der EcoPower-Reihe verwendet (© Wittmann Battenfeld)

  • Zentralhydraulisches Schließsystem: Zwei symmetrisch angeordnete Fahrzylinder sorgen für eine werkzeugschonende Krafteinleitung und schnelle Bewegungen (© Wittmann Battenfeld)

    Zentralhydraulisches Schließsystem: Zwei symmetrisch angeordnete Fahrzylinder sorgen für eine werkzeugschonende Krafteinleitung und schnelle Bewegungen (© Wittmann Battenfeld)

  • Der dynamische und geräuscharme Servomotor der Spritzgießmaschine sorgt für einen geringen Energieverbrauch (© Wittmann Battenfeld)

    Der dynamische und geräuscharme Servomotor der Spritzgießmaschine sorgt für einen geringen Energieverbrauch (© Wittmann Battenfeld)

  • Vorbereitung der Linienmontage für Maschinen der SmartPower und EcoPower Reihe > 1800 kN Schließkraft (© Wittmann Battenfeld)

    Vorbereitung der Linienmontage für Maschinen der SmartPower und EcoPower Reihe > 1800 kN Schließkraft (© Wittmann Battenfeld)

1 | 0

Als kurzbauende servohydraulische Maschine erlaubt die SmartPower eine effektive Nutzung der vorhandenen Produktionsfläche. Gleichzeitig ist die Maschine laut Hersteller großzügig ausgelegt im Hinblick auf den Werkzeugaufspannbereich. Ein weiteres Merkmal ist das schwenkbare Spritzaggregat bis zur Baugröße 3400, durch das die Zugänglichkeit zu Düse und Schnecke und damit die Schneckenwartung erleichtert werden sollen.

Bremsenergie innerhalb der Maschine nutzen

Ein besonderes Augenmerk hat der Hersteller auf die Energieeffizienz der SmartPower gelegt. Die Serie ist standardmäßig mit einem dynamischen und geräuscharmen Servohydraulikantrieb ausgestattet. Zudem ermöglicht ihre Antriebstechnik die Nutzung des für die vollelektrische Baureihe EcoPower entwickelten KERS (Kinetic Energy Recovery System), wodurch die gesamte Bremsenergie vollständig innerhalb der Maschine genutzt werden kann, so das Unternehmen.

Das Schließsystem der servohydraulischen Spritzgießmaschine ist mit einem zentral wirkenden Zylinderkolben ausgestattet. Zwei symmetrisch angeordnete Fahrzylinder sollen für eine werkzeugschonende Krafteinleitung und schnelle Bewegungen sorgen. Die Einspritzregelung erfolgt bei dieser Maschinenbaureihe über den Servoantrieb. Seit Herbst 2017 ist die SmartPower mit der neuen unter Windows 10 IoT laufenden Steuerung Unilog B8 ausgestattet.

Die großen Holmabstände der servohydraulischen Serie ermöglichen den Einbau größerer Dreheinheiten und größerer Werkzeuge. Mit diesem Merkmal eignet sich diese Maschinenbaureihe besonders für Mehrkomponenten-Anwendungen. Die Aggregate sind in V-, S- oder L-Anordnung standardmäßig verfügbar. Spezielle Anordnungen, wie zum Beispiel die H-H-Anordnung, sind ebenfalls möglich.

Erweiterung der Mehrkomponentenmaschinen

Die Erweiterung der Schließkraftgröße betrifft auch die Mehrkomponentenmaschinen der SmartPower-Reihe, das heißt, ab sofort wird die SmartPower Combimould im Schließkraftbereich von 600 bis 4000 kN angeboten werden. Bei der Mehrkomponentenmaschine ist jede einzelne Spritzeinheit mit einem eigenen Servohydraulikantrieb ausgestattet ist. Die resultierenden Vorteile für den Anwender sind laut Hersteller eine hohe Energieeffizienz und ein unabhängiger paralleler Betrieb aller Spritzaggregate. Damit sollen kurze Zykluszeiten bei geringem Energieverbrauch realisiert werden können.

Mit der Fertigstellung der Montagehallen-Erweiterung bei Wittmann Battenfeld zum 10-Jahres-Jubiläum sollen nun auch die größeren EcoPower-Maschinen bis 3000 kN und die SmartPower bis 4000 kN in Linienfertigung hergestellt werden. Das soll schnellere Durchlaufzeiten und kürzere Lieferzeiten ermöglichen. (ys)

Unternehmensinformation

Wittmann Battenfeld GmbH

Wiener Neustädter Str. 81
AT 2542 KOTTINGBRUNN/N.Ö.
Tel.: +43 2252 404-0
Fax: +43 2252 404-1062

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten