nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
04.08.2017

Robuste und schöne Oberfläche mit PMMA

Gehäuseoberfläche beim Thermomix

Für das geschwungene weiße Gerätegehäuse setzt Vorwerk Plexiglas-Formmassen ein (© Vorwerk)

Bereits zehn Monate nach Markteinführung liefert die Vorwerk & Co. KG, Wuppertal, das das millionste Gerät des aktuellen Modell TM5 ihres multifunktionalen Küchengeräts Thermomix aus. Für das geschwungene weiße Gerätegehäuse entschied sich Vorwerk für eine hochglänzende Oberflächenveredlung aus dem Polymethylmathacrylat (PMMA) Plexiglas der Evonik AG, Essen. Entscheidend dafür waren beispielsweise die hohe Transparenz sowie eine nahtlose und hochglänzende Oberfläche mit Tiefenwirkung. Mit PMMA-Formmassen lassen sich nicht nur Bauteile für viele verschiedene Anwendungen herstellen, die sich etwa im Automobilbau und in der Leuchtenindustrie längst bewährt haben. Sie eigenen sich auch als überspritzte oder coextrudierte Veredelung und übertragen ihre Eigenschaften auf darunterliegende Materialien.

Chemikalien und UV-beständig

Vorwerk hat zudem Materialien für den Thermomix gewählt, die sich im Dauergebrauch behaupten können. Plexiglas weise die höchste Oberflächenhärte aller thermoplastischen Kunststoffe auf und ermögliche so robuste Oberflächen, so Andreas König aus der Anwendungstechnik bei Ter Hell Plastic, einem langjährigen Handelspartner von Evonik. So sollen vorbeischrammende Schüsseln dem Material genauso wenig etwas anhaben wie heiße Lebensmittel, die auf das Gehäuse tropfen oder Putzmittel bei der Reinigung nach dem Kochen. Außerdem weist Plexiglas laut König eine sehr gute Chemikalienbeständigkeit auf und dadurch ist es robust und leicht zu reinigen. Auch Sonnenstrahlen haben keinen schädlichen Einfluss auf das Gehäuse, so die Pressemitteilung: Während andere transparente Kunststoffe mit der Zeit durch UV-Strahlung gelb werden würden, sehe PMMA auch nach langer Zeit noch so aus, wie am ersten Tag. (fg)

Unternehmensinformation

Evonik Performance Materials GmbH

Rellinghauser Str. 1-11
DE 45128 Essen
Tel.: 0201 177-01
Fax: 0201 177-3475

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten