nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
14.09.2019

Messbare Planlage, Steigerung der Nachhaltigkeit und fortschreitende Digitalisierung

Reifenhäuser auf der K 2019

 EVO Ultra Stretch: höhere Prozess‧sta‧bilität und ein geringerer Energieverbrauch (© Reifenhäuser)

EVO Ultra Stretch: höhere Prozess‧sta‧bilität und ein geringerer Energieverbrauch (© Reifenhäuser)

Die Planlageeigenschaften einer Blasfolie verbessert die Anlagentechnik der „EVO Ultra Flat“ der Reifenhäuser Blown Film GmbH, Worms, wie man schon seit der vorherigen K weiß. Inzwischen lässt sich der Effekt auch präzise beschreiben, weil die Folienperformance mithilfe eines neuen Lasermesssystems jetzt messbar ist: Die Planlage von Laminier- und Barriere‧folien verbessert sich um bis zu 40 % und der Bogenlauf um bis zu 90 %. Die Messeinheit erfasst die Topografie der feinen Folienbahn, um daraufhin die richtigen Produktionsparameter einzustellen. Wie die Ultra-Flat-Planlagemessung mit einem geschlossenen Regelkreis funktioniert, zeigt Reifenhäuser auf seinem Messestand.

Neben der Verbesserung der Planlage lässt sich durch den Verstreckprozess zudem die Nachhaltigkeit steigern, wie die Reifenhäuser Blown Film Polyrema GmbH & Co KG, Troisdorf, zeigt: Biobasierte Kunststoffe sind eine Option für den nachhaltigeren Umgang mit Kunststoffen. Jedoch ergeben sich durch die unterschiedliche Materialzusammensetzung und die Materialkosten einige Herausforderungen bei der Herstellung der Verpackungsfolien, die bislang das Marktwachstum bremsten. Zusätzlich müssen in den herkömmlichen Verarbeitungsverfahren Abstriche bei den mechanischen Eigenschaften gemacht werden. Mit der Inline-Streckeinheit „Ultra Flat Plus“ lässt sich dieses Problem laut Polyrema jedoch lösen. Das Recken der noch warmen Bio-Folie erzeugt durch den Reckvorgang bei einer 30 % dünneren Folie sowohl eine höhere Festigkeit als auch Steifigkeit.

Das bereits bekannte „EVO Ultra Stretch“-‧System kann nun einen bisher nicht recyclingfähigen Folienverbund, z. B. aus PET und PE, ‧recyclingfähig machen (Bild 7). Durch den Verstreckprozess lässt sich nun der bisherige PET-Anteil durch gestrecktes Polyethylen ersetzen, das dann für die notwendige Folienstabilität sorgt. Durch das Recken im Abzugsbereich kann der Kunststoff aufgrund der Restwärme auf die vier- bis sechsfache Fläche gestreckt werden. Das Resultat ist eine recyclingfähige Folie, die mit verbesserten Siegeleigenschaften ohne PET auskommt.

Aber auch in der Extrusion von Multilayerflachfolien zeigt die Reifenhäuser Cast Sheet Coating GmbH & Co. KG, Troisdorf, neue Potenziale, die Nachhaltigkeit zu erhöhen. So hat der Anlagenbauer Messsysteme in einen Feedblock integriert, um die Schichtdicken während des Prozesses kontinuierlich messen und selbstständig anpassen zu können (Bild). Laut Hersteller lassen sich somit ein bis zwei Mikromillimeter dünnere Einzelschichten herstellen. Zum einen steigert dies die Wirtschaftlichkeit, da Rohstoffkosten und fossile Energie eingespart werden können, zum anderen kann der sogenannte Reicofeed so dünne Schichten realisieren, dass alle funktionalen Schichten zusammen einen Masseanteil von unter 5 % der Gesamtfolie ausmachen. Damit ist die Folie nach Definition der Zentralen ‧Stelle Verpackungsregister sogar zur Wiederverwertung geeignet.

Steigerungen der Produktionseffizienz lassen sich nicht nur durch Zukauf moderner Anlagenparks erzielen. Reifenhäuser propagiert ebenso Optimierung statt Neukauf. Zur Überholung und Verbesserung vorhandenen Equipments wie Flach- und Runddüsen, Schnecken, Zylinder und Folienwerkzeuge, hat Reifenhäuser daher im Mai 2019 die Reifenhäuser Extrusion Systems, Troisdorf gegründet, die Extrusionskomponenten unabhängig vom Hersteller anpasst oder die Produktionsleistung erhöht.

Mit dem IoT-Gateway von Reifenhäuser Digital, Troisdorf können neue und alte Anlagen unabhängig vom Hersteller an die Softwarelösungen des Hauses angebunden werden. Die digitalisierten Anlagen sammeln individuelle Daten und Kennzahlen, die mithilfe datenwissenschaftlicher Analysen untersucht werden und dadurch Möglichkeiten zur Prozessverbesserung sichtbar machen. Darüber hinaus kann eine Verarbeitung der Daten automatisierter Anlagen mittels Machine Learning oder künstlicher Intelligenz (KI) erfolgen und so laut Reifenhäuser Digital das volle Potenzial bezüglich der Produktivität und Produktqualität ausgeschöpft werden. Gleichzeitig soll sich der Ressourcenverbrauch durch die Reduktion von Ausschuss verringern.

K 2019: Halle 17, Stand C22

K 2019: Halle 11, Stand B22 (Extrusion Systems: Schnecken, Zylinder, Extruder)

K 2019: Halle 1, Stand E40 (Extrusion Systems: Flachdüsen)

Weiterführende Information
  • K – Branchentreff für Kunststoff und Kautschuk

    Im dreijährigen Turnus versammelt sich die Kunststoff- und Kautschukindustrie auf dem Düsseldorfer Messegelände zur K. Das Ausstellungsangebot der weltgrößten Kunststoff-Fachmesse umfasst die Bereiche Maschinen und Ausrüstungen, Roh- und Hilfsstoffe sowie Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse.   mehr

  • Erschienen am 20.09.2019

    Extrusion auf der K 2019

    Effizienz bleibt angesagt

    In der Extrusion liegt nach wie vor die Effizienzsteigerung im Fokus. Neben energiesparsamen Systemen werden darunter zunehmend die Flexibilisierung von Anlagen und Prozessen sowie die Reproduzierbarkeit von Qualität in der Produktion verstanden. Insbesondere die Folienbranche verfolgt auch in diesem Jahr das Ziel der Prozessoptimierung und Digitalisierung.   mehr

    Reifenhäuser Blown Film GmbH
    Amut S.p.A.
    Davis-Standard Corp.
    HERZ GmbH
    ETA Kunststofftechnologie GmbH
    battenfeld-cincinnati Germany GmbH
    Hosokawa Alpine AG
    Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG
    Dohle Extrusionstechnik GmbH

Unternehmensinformation

Reifenhäuser Blown Film GmbH

Cornelius-Heyl-Straße 49
DE 67547 Worms
Tel.: 06241 902-0
Fax: 06241 902100

Reifenhäuser Cast Sheet Coating GmbH & Co. KG

Spicher Straße 46
DE 53844 Troisdorf
Tel.: 02241 481-0
Fax: 02241 408-778

Reifenhäuser GmbH & Co.KG Maschinenfabrik

Spicher Str. 46-48
DE 53844 Troisdorf
Tel.: 02241 481-0
Fax: 02241 23510-790

MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten