nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
14.04.2015

Recyclinganlage Intarema RegrindPro

Mischfraktionen und dickwandige Bauteile auftrennen

Die Recyclinganlage Intarema RegrindPro für dickwandige und heterogene Mahlgüter (Bild: Erema)

Auf die Aufbereitung dickwandiger Bauteile aus den Bereichen Verpackung, Elektronik und Automotive hat die Erema Engineering Recycling Maschinen und Anlagen Ges.m.b.H., Ansfelden/Österreich, ihre Recyclinganlage Intarema RegrindPro ausgelegt. Die Anlage ist spezialisiert auf dickwandiges Inputmaterial beispielsweise aus Polyethylen high density (PE-HD), Polypropylen (PP), Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS) oder Polystyrol (PS). Der Aufbereitungsprozess ist darauf ausgelegt, Mischfraktionen mit unterschiedlicher Zusammensetzung, hoher Schüttdichte und Feuchtigkeit, starker variierender Verschmutzungen durch verschiedenste Störstoffe wie Gummi, Silikon und weichen Kontaminationen wie Holz und Papier sowie Fremdpolymere wie Polyethylenterephthalat (PET) und Polyamid (PA) verarbeiten zu können.

Multipurpose Mahlgut-Verarbeitung

Das vorgestellte Recyclingsystem arbeitet diese Reststoffe schonend und mit hocheffizienten Filtern auf. Die dickwandigen Mahlgutpartikel werden bereits in der Preconditioning Unit durch langsamere Drehbewegung der patentierten Läuferscheibe und einer längeren Verweilzeit durchgewärmt. Damit kann das Material im Extruder bei niedrigen Scherkräften aufschmelzen. Gleichzeitig bleiben die Störstoffe in der Schmelze laut Hersteller groß genug um vom Filter ausfiltriert werden zu können.

Die Kombination von optimierter Preconditioning Unit mit einer neuen Universalschnecke wird die Flexibilität bei der Materialwahl gewährleistet, womit eine Multipurpose Mahlgut-Verarbeitung möglich ist. Damit können beispielsweise Mahlgüter trotz unterschiedlicher Viskosität, wie etwa bei PE-HD und PP, mit derselben Anlage und bei voller Ausstoßleistung schonend aufbereitet werden, so der Anlagenhersteller.

Laserfilter ermöglichen gute Schmelzequalität

Die verwendeten Hochleistungs-Filtersysteme ermöglichen kontinuierlich hohe Durchsätze bei gleichzeitig guter Schmelzequalität. Mit dem kürzlich weiterentwickelten Laserfilter werden Verschmutzungen durch das Redesign von Schaber-Geometrie und Austragsystem schneller abtransportiert, was zu einem guten Filtrationsergebnis führen soll.

Unternehmensinformation

EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen GmbH

Unterfeldstr. 3
AT 4052 ANSFELDEN/LINZ
Tel.: +43 732 3190-0
Fax: +43 732 3190-23

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten