nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
16.05.2018

Präzision im Doppelpack

IMD-Folienvorschubgerät ermöglicht Einzelbilddekoration in Zweifachkavität

Das IMD-Folienvorschubgerät mit zwei genau positionierbaren Folienbahnen ermöglicht die Verarbeitung von Einzelbilddekoren in Zweifach-Werkzeugen (© Leonhard Kurz)

Kunststoffteile in Mehrfach-Werkzeugen spritzgießen und gleichzeitig dekorieren – das war bislang schon im IMD-Verfahren (In-Mold Decoration) möglich, galt aber nur für die Verarbeitung von Endlosdekoren oder die Herstellung kleiner, flacher Bauteile. Komplexer geformte oder größere Kunststoffteile, deren Dekoration eine IMD-Folienbahnbreite beansprucht, konnten nur im Einfachnutzen mit Einzelbildern versehen werden.

Die Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG, Fürth, bringt jetzt ein IMD-Folienvorschubgerät auf den Markt, das die Einzelbilddekoration solcher Bauteile im Doppelnutzen ermöglichen soll. Das in Spritzgießmaschinen integrierte Gerät IMD SI Duo steuert den Vorschub zweier unabhängig positionierbarer Folienbahnen in einem Zwei- oder Mehr-Kavitäten-Spritzgießwerkzeug. Dabei können zwei unterschiedliche IMD-Foliendesigns verwendet werden, Einzelbilder oder Endlosdekore sind frei kombinierbar. Außerdem können die Kavitäten gleich, gespiegelt oder unterschiedlich geformt sein. Eine genaue Folienpositionierung ist laut Hersteller gewährleistet, auch bei unterschiedlichen Vorschublängen der beiden Bahnen oder bei ungleichen Kunststoffbauteilen.

Sensorische Erkennung der Folienpassermarken

Die passergenaue Ausrichtung der Einzelbilddekore erfolgt anhand von Sensoren, die die Passermarken der IMD-Folien lesen. An den Außenseiten beider Folienbahnen sind jeweils zwei Sensorblöcke für die X- und Y-Richtung montiert, die eine Positioniergenauigkeit von wenigen Hundertstelmillimetern in beide Richtungen ermöglichen sollen. Bei längeren Bauteilen lässt sich ein zusätzlicher Sensor installieren, der die Positionstreue in Y-Richtung sicherstellt.

Flexibel in den Produktionsprozess integrierbar

Das Folienvorschubgerät verfügt über eine speicherprogrammierbare Steuerung mit Servosteuerung, Touchbedienpanel und Memory-Funktion für wiederkehrende Aufträge. Die Parametersätze von 50 Projekten können gespeichert werden und sind schnell abrufbar. Das kompakte Gerät kann an die baulichen und technischen Anforderungen bestehender Spritzgießmaschinen angeglichen oder für den Einbau in neue Maschinen passgenau konstruiert werden. Bei Bedarf lässt sich das Gerät durch zentrische Anordnung einer Folienbahn von Doppel- auf Einzelnutzendekoration umstellen. Der fahrbare Schaltschrank und das Bedienterminal sind entsprechend der Produktionsabläufe flexibel positionierbar.

Das neue Folienvorschubgerät wird erstmals beim KraussMaffei-Competence-Forum in München vom 6. bis 7. Juni 2018 in Aktion zu sehen sein. Auf einer Spritzgießanlage (Typ: PX 320-2000, Hersteller: KraussMaffei) werden 10-Zoll-HMI-Displays im Zweifach-Werkzeug spritzgegossen und mit Einzelbilddekoren versehen. (ys)

Unternehmensinformation

Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG

Schwabacher Str. 482
DE 90763 Fürth
Tel.: 0911 7141-0
Fax: 0911 7141357

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten