nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
15.10.2017

Einseitige Dickenmessung mit dem Kombi-Sensor

Wirbelstromsensor und kapazitiver Wegsensor in einem Gehäuse

Der combiSensor ist über ein Kabel mit dem Controller verbunden (© Micro-Epsilon)

Der neue Sensor der Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG, Ortenburg, misst die Dicke von Kunststofffolien und Isolatoren laut Herstellerangaben berührungslos und hochpräzise. Ein Wirbelstromsensor und ein kapazitiver Wegsensor sind beim combiSensor zusammen in einem Gehäuse untergebracht. Dieses Konzept ermöglicht die einseitige Dickenmessung nichtleitender Materialien, die auf metallischen Objekten aufliegen.

Der Wirbelstromsensor durchdringt dabei die Kunststoffschicht und misst den Abstand zu einem darunterliegenden metallischen Werkstoff, z.B. einer Metallplatte. Der kapazitive Sensor erfasst gleichzeitig den Abstand zum Kunststoff. Durch die Differenz beider Sensorsignale wird die Dicke ermittelt.

Eingesetzt wird der Sensor vor allem in der Kunststoffindustrie, beispielsweise zur Bestimmung der Dicke von Kunststoffbeschichtungen auf Metallplatten oder zur Messung von Klebeaufträgen.

Hohe Temperaturstabilität und einache Bedienung

Über den Controller lassen sich die Einzelsignale, aber auch die Differenz der kapazitiven und der Wirbelstrommessungen ausgeben. Die differentielle Verrechnung beider Sensorsignale sowie die integrierte Temperaturerfassung kompensiert mechanische Veränderungen wie thermische Ausdehnungen oder Durchbiegungen der Messvorrichtung. Aufgrund der hohen Temperaturstabilität ist die Messgenauigkeit, laut Hersteller, auch bei schwankenden Umgebungstemperaturen von -10 °C bis +85 °C gegeben.

Die Bedienung erfolgt per Webinterface. Außerdem verfügt der Controller über Ethernet- und EtherCAT-Schnittstellen. (ys)

Weiterführende Information
  • Erschienen in Kunststoffe 09/2017

    Das A und O der Qualitätssicherung

    Messsysteme, Spektralphotometer und Analysegeräte

    Mess- und Prüftechnik ist die Voraussetzung für eine Qualitätssicherung, die Kosten und Zeit spart sowie die Effizienz steigert. Damit trotz steigender Anforderungen Wirtschaftlichkeit und Bauteilqualität weiterhin gewährleistet werden können, sind Weiterentwicklungen der Mess- und Prüftechnik von entscheidender Bedeutung.   mehr

    Brabender® GmbH & Co. KG
    GOM GmbH
    ColorLite GmbH
    Werth Messtechnik GmbH
    SIKORA AG
    Mitutoyo Deutschland GmbH
    Konica Minolta Sensing Europe B.V. Zweigniederlassung Deutschland
    CAQ AG Factory Systems
    Promix Solutions AG

Unternehmensinformation

Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG

Königbacher Str. 15
DE 94496 Ortenburg
Tel.: 08542 168-0
Fax: 08542 168-90

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten