nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
10.07.2014

Polyurethan in Funktionskleidung und Fußballschuhen

Hochleistungswerkstoffe für Höchstleistungen

Während der Fußball-Weltmeisterschaft gehen die Sportler an ihre Grenzen und manchmal auch darüber hinaus. Dafür muss die Sportbekleidung möglichst perfekt sitzen und funktionell sein. Die Polyurethanwerkstoffe Impranil und Desmopan der Bayer MaterialScience AG, Leverkusen, helfen in Trikots und Schuhen den hohen Anforderungen zu entsprechen.

Trikots wie eine zweite Haut

Hauteng, atmungsaktiv und die Muskeln unterstützend: Funktionelle Sportkleidung zum Fußballspielen (Bayer MaterialScience AG)

Die Unterkleidung der Fußballer soll leicht und bequem sitzen und viel Bewegungsfreiheit bieten. Außerdem benötigen die Spieler eine wetterfeste und atmungsaktive Kleidung, damit sie im tropischen Klima Brasiliens nicht zu viel schwitzen.

Während der Wettkämpfe tragen viele Spieler eine besondere Wäsche mit Kompressionsfunktion, die wie eine zweite Haut am Körper sitzt: Das Techfit Powerweb-Gewebe der Adidas AG, Herzogenaurach. Die Hemden und Hosen liegen eng am Körper an, sodass die Sportler sie möglichst wenig spüren.

In dem Gewebe sind elastische Bänder eingearbeitet, die mit einer speziellen Beschichtung auf Basis des Polyurethanwerkstoffes Impranil umhüllt sind. Sie sollen dem Sportler eine verbesserte Körperhaltung ermöglichen und vorzeitiger Ermüdung vorbeugen. Werden die Bänder beim Wettkampf gedehnt, so speichern sie kurzzeitig Energie und geben sie ihm im weiteren Bewegungsablauf wieder zurück. Das fördert die Stärke und Ausdauer des Spielers. Gleichzeitig werden durch die Kompression unerwünschte Muskelvibrationen vermieden, die die Leistung ungünstig beeinflussen können.

Die Polyurethan-Dispersionen sind laut Hersteller auf rein wässriger Basis und enthalten keine Colösemittel. Damit formulierte Textilbeschichtungen seien abfallärmer verarbeitet werden als bei herkömmlichen Produktionen. Die Beschichtungen behielten auch beim maschinellen Waschen und Trocknen ihre Eigenschaften bei, so der Materiallieferant.

Dies betrifft vor allem die Fähigkeit beschichteter Bänder, nach der Dehnung wieder in ihre ursprüngliche Form zurückzukehren. Diese hohe Rückstellelastizität wird von Spannungs-Dehnungs-Tests belegt.

Auf leichten Sohlen

Auch die Fußballschuhe müssen leicht und bequem sein. Vor allem die Sohlen werden besonderen Belastungen ausgesetzt: Sie kommen direkt mit dem Ball in Kontakt und müssen oft genug Tritte anderer Spieler aushalten. Nicht selten finden die Spiele auf nassen oder matschigen Rasenflächen statt bei denen die Schuhe auch noch den gewünschten Komfort und die Trittsicherheit behalten sollten.

Viele Entwicklungsbemühungen stecken auch in Materiallösungen für leichtgewichtige und robuste Sportschuhe. Ein Beispiel ist der Fußballschuh Copa Mundial (Hersteller: Adidas). Er wird seit mehr als dreißig Jahren produziert und wurde mehr als 10 Millionen verkauft. Schon Ikonen wie Franz Beckenbauer, Michel Platini und Karl-Heinz Rummenigge haben mit ihm gekickt.

Ein Grund dafür ist sein hervorragendes Abrollverhalten und der hohe Tragekomfort. Die Sohle ist aus dem thermoplastischen Polyurethan (TPU) Desmopan und besonders langlebig. Durch die gute Dämpfung und Druckverteilung des Schuhes sollen Gelenke, Bänder und Muskeln von Sportlern geschont werden.

Weiterführende Information
  • Kunststoffe im Fußball

    Das Online-Special rund um Kunststoffe im Fußball

    Beim Fußball dreht sich alles um Tore, Siege und Titel. Ohne Hochleistungswerkstoffe und -verfahren wäre dieses Spiel heute jedoch undenkbar. Aus diesem Grund präsentieren wir Ihnen in diesem Themenspecial wo und wie Kunststoffe im Fußball mitspielen!   mehr

Unternehmensinformation

Covestro Deutschland AG

Kaiser-Wilhelm-Allee 60
DE 51373 Leverkusen
Tel.: 0214 60092000

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten