nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
25.08.2016

Polyimid Vespel TP in Turbolader Führungsbuchse

Hochleistung im elektrischen Wastegate-Steller

Für die elektrischen Wastegate-Steller der Mahle GmbH, Stuttgart, kommen Führungsbuchsen aus der Polyimid-Spritzgießtype Vespel TP der DuPont International Operations Sàrl, Le Grand Saconnex/Schweiz, zum Einsatz. Die Wastegate-Steller steuern die Abgasmasse, die zur Ladedruckregelung an einem Turbolader im Motor vorbeigeführt wird. Der Kunststoff ermöglicht leichtgängige und präzise Führung der zugehörigen Schubstange über die Motor-Lebensdauer. Ungeschmiert und unter Einwirkung hoher Temperaturen sowie aggressiver, in Motorabgasen enthaltener Substanzen läuft diese nahezu verschleißfrei bei minimierter Reibung.

Leistungsanforderungen an den Kunststoff

In direkter Motorumgebung, nur wenige Zentimeter vom bis zu 1000°C heißen Turbolader entfernt, muss das Bauteil bis zu 140°C Umgebungstemperatur aushalten. Durch die direkte Nähe zum Verdichter ist es permanent in Schwingung und darf durch Spritz- und Schwallwasser, das mit Schmutzpartikeln, Ölen und Fetten verunreinigt ist, nicht korrodieren.

Aufgabe im elektrischen Wastegate-Steller

Die elektrischen Wastegate-Steller ermöglichen vor allem bei Downsizing-Motoren eine gute Interaktion von Verbrennungsmotor und Turbolader. Mit der Schubstangen-Führungsbuchse aus dem Polyimid-Werkstoff sind laut Materialhersteller hohe Verstellgeschwindigkeiten und präzise Ladedruckregelung erreichbar, die zu einem sehr spontanen Ansprechverhalten und im Standverkehr zu geringem Kraftstoffverbrauch beitragen. Auf der Abtriebsseite des Aktuators positioniert, übernimmt die Buchse die Linearführung des Hebels zur Ansteuerung des Wastegates am Turbolader, wobei sie unterschiedlich große, aus einer Kniehebelkinematik resultierende Seitenkräfte aufnimmt. (fg)

Die Buchsen aus Vespel TP ermöglichen nahezu verschleißfreie und dauerhaft reibungsminimierte Führung der Schubstangen, die in den elektrischen Wastegate-Stellern von Wastegateklappe in Turboladern eingebaut sind und dort die Wastegateklappe regulieren (© DuPont)

Zur Info:

Der elektrische Wastegate-Stelle ist ein Aktuator zur Ladedruckregelung an modernen Ottomotoren, der über ein Bypass-Ventil (Wastegate) einen Teil der Abgasmasse am Turbolader vorbeiführt, um den gewünschten Ladedruck nicht zu überschreiten und die maximale Turbinendrehzahl zu beschränken. Ohne diese Regelung des Abgasstroms würde der Turbolader mit steigender Drehzahl und Drosselklappenstellung immer höher drehen, bis durch zu hohen Ladedruck Klopfschäden auftreten oder die Turbine bei über 230.000 bis 300.000 min-1 (je nach Ladergröße) und bei 1000°C und mehr zerbersten würde. Beides kann kapitale Motorschäden zur Folge haben. Um die Ansteuerung unabhängig von den Saugrohrdrücken (Unter-/Überdruck) zu machen, hat der Zulieferer Mahle diesen Aktuator elektrisch arbeitend ausgeführt und 2009 erstmals in Serie gefertigt. Diese Konstruktion verbindet laut Hersteller einen schnellerern Druckaufbau bei Lastsprüngen, ein schnelleres Aufheizen des Katalysators und einen schonenderern Betrieb des Laders in der Kaltstartphase sowie einen verbrauchsreduziertern Betrieb im Teillastbereich, wenn kein Ladedruck erforderlich ist.

Unternehmensinformation

DuPont International Sàrl

2 chemin du Pavillon
CH 1218 LE GRAND-SACONNEX

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten