nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
12.12.2017

Polyamidpulver Sinterline für den 3D-Druck

Per Express vom Entwurf zum Test

Die Sinterline Polyamidpulver von Solvay für den 3D-Druck ergänzen jetzt das Produktportfolio von Resinex (©Solvay/Resinex)

Die Resinex Germany GmbH, Zwingenberg, ergänzt ihr Produktportfolio um die für das Selektive Lasersintern (SLS) entwickelte Sinterline Polyamid-6-Pulver von Solvay. Prototypen, die daraus mit dieser 3D-Drucktechnik hergestellt wurden, sollen ähnlich gute mechanisch-thermisch-chemische Kennwerte wie konventionelle Polyamid-Spritzgussteile haben, so der Hersteller. Der Werkstoff kann dadurch den Weg von der CAD-Konstruktion zu praxisnahen Funktionstests am Bauteil erheblich verkürzen. Darüber hinaus eignen sich diese PA6-Pulver aufgrund ihrer sehr guten Eigenschaften auch für die Produktion kleiner bis mittlerer Serien.

Gefüllte und ungefüllte Typen erhältlich

Die Produktreihe umfasst den ungefüllten Typ 3400 HT 110 sowie den mit 40% Glaskugeln gefüllten Typ 6300 HT 110. Sie sollen eine hohe Steifigkeit von bis zu 6300 MPa mit hoher Heißluft-, Heißöl- und Kraftstoffbeständigkeit kombinieren (800 h in Luft bei >110 °C, dauerhaft in Öl bei 120 °C und 72 h bei 150 °C, 240 h in Glykol bei 115 °C und >1.000 h in Kraftstoff bei 115 °C). Anwendungen können die Pulver in vielfältigen Bereichen finden, von Kfz-Teilen über Hausgeräte und Sportartikel bis zu Teilen für Sanitär, Transport, Bau und Elektro. (fg)

Unternehmensinformation

Resinex Germany GmbH

Gernsheimer Str. 1
DE 64673 Zwingenberg
Tel.: 06251 7707-0
Fax: 06251 7707-150

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten