nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
02.05.2018

Polyamid Technyl-Reihe um Red J erweitert

Hohe Wärmealterungsbeständigkeit für Turbosysteme

Ein speziell für Turboladersysteme mit Dauerbetriebstemperaturen bis 220 °C entwickeltes Material auf Polyamidbasis bietet die Solvay Performance Polyamides mit Technyl Red J an. Es bietet laut Hersteller eine sehr gute Langzeit-Hitzebeständigkeit von bis zu 220 °C bei 2.000 Stunden Alterung (210 °C bei 3.000 h). Auf der Basis der herstellereigenen, patentierten PA66/6T-Technologie vereint es die Fließfähigkeit von PA66 mit der hohen Chemikalienbeständigkeit und guter Oberflächenqualität.

Darüber hinaus eignet sich Technyl Red J für das Vibrations- und Heiß-Gas-Schweißen. Es werden hohe Berstdruckfestigkeiten erreicht, was durch umfassende Druckpulsationsprüfungen in den Application Performance Testing (APT) Zentren von Solvay bestätigt wurde. Die empfohlenen Schmelze- und Werkzeugtemperaturen sind niedriger als die für PA4.6- oder PPA-Wettbewerbspolymeren, wodurch Energie beim Verarbeiten eingespart und die Kühlzeit der Formteile reduziert werden kann.

Für den Werkstoff bietet Solvay Performance Polyamides ein komplettes Paket technischer Dienstleistungen an. Das Spektrum umfasst aussagekräftige Simulationen mittels MMI Technyl Design, einen Service gestützt auf Digimat von e-Xstream, einer MSC Software Company, und den 3D-Druck funktionaler Prototypen aus Sinterline PA6-Pulvern ebenso wie die Validierung von Bauteilen in umfassend ausgerüsteten APT Technyl Prüfzentren in Lyon und Shanghai an. (fg)

Übersicht der relevanten Eigenschaften des neuen Polyamid-Werkstoffs Technyl Red J (© Solvay)

Unternehmensinformation

SOLVAY SA

Rue de Ransbeek 310
BE 1120 BRUSSELS

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten