nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
05.10.2017

Zerkleinerungstechnik und Automation

Platzsparendes Design

Zwei neue Schneidmühlenmodelle stehen im Mittelpunkt des Messeauftritts von Getecha auf der diesjährigen Fakuma. Dabei handelt es sich um eine platzsparende Ausführung der Sauberraummühle GRS 180 und eine robuster ausgelegte Version der Kompaktmühle RS 2402.

  • Tiefergelegt und mobil: Auf der Fakuma zeigt Getecha erstmals eine GRS 180 in Niedrigbauweise. Diese Mühle hat eine Gesamthöhe von nur 1050 mm und lässt sich unter Separiertrommeln, Ausfallschächten oder Spritzgießmaschinen aufstellen (© Getecha)

    Tiefergelegt und mobil: Auf der Fakuma zeigt Getecha erstmals eine GRS 180 in Niedrigbauweise. Diese Mühle hat eine Gesamthöhe von nur 1050 mm und lässt sich unter Separiertrommeln, Ausfallschächten oder Spritzgießmaschinen aufstellen (© Getecha)

  • Aufgerüstet: Als zweite Fakuma-Neuheit präsentiert Getecha eine Mittelklasse-Trichtermühle RotoSchneider RS 2402 mit leistungsfähigerem Antrieb, geschlossenem Rotor und stärkerem Gehäuse, die auch massive, klumpig-zähe Reststücke und „Abspritzfladen“ zerkleinert (© Getecha)

    Aufgerüstet: Als zweite Fakuma-Neuheit präsentiert Getecha eine Mittelklasse-Trichtermühle RotoSchneider RS 2402 mit leistungsfähigerem Antrieb, geschlossenem Rotor und stärkerem Gehäuse, die auch massive, klumpig-zähe Reststücke und „Abspritzfladen“ zerkleinert (© Getecha)

  • Schallgedämmt: Die Zentralmühle 45090 für Durchsätze von bis zu 900 kg/h ist seit 2016 mit einem Mahlgehäuse ausgerüstet, das Schall wirksamer dämmt (© Getecha)

    Schallgedämmt: Die Zentralmühle 45090 für Durchsätze von bis zu 900 kg/h ist seit 2016 mit einem Mahlgehäuse ausgerüstet, das Schall wirksamer dämmt (© Getecha)

  • Automatisierte Entnahmetechnik: Auf seinem Fakuma-Messestand zeigt Getecha unter anderem auch den Angusspicker GETpick 500, der Angüsse mit bis zu 250 g Gewicht greifen kann. Er agiert in der Y-Richtung mit einem leichten Kohlefaserrohr und bietet drei Bedienprogramme. Damit lassen sich laut Hersteller Entnahmezyklen von weniger als 1,5 s realisieren (© Getecha)

    Automatisierte Entnahmetechnik: Auf seinem Fakuma-Messestand zeigt Getecha unter anderem auch den Angusspicker GETpick 500, der Angüsse mit bis zu 250 g Gewicht greifen kann. Er agiert in der Y-Richtung mit einem leichten Kohlefaserrohr und bietet drei Bedienprogramme. Damit lassen sich laut Hersteller Entnahmezyklen von weniger als 1,5 s realisieren (© Getecha)

  • Alles automatisch: Für einen deutschen Plattenextrudierer realisierte Getecha eine zerkleinerungstechnische Komplettlösung inklusive Zuführtechnik mit Hebe- und Fördersystemen, RotoSchneider-Zentralmühle, Verpackungstechnik für das Mahlgut und Steuerungstechnik (© Stöcker)

    Alles automatisch: Für einen deutschen Plattenextrudierer realisierte Getecha eine zerkleinerungstechnische Komplettlösung inklusive Zuführtechnik mit Hebe- und Fördersystemen, RotoSchneider-Zentralmühle, Verpackungstechnik für das Mahlgut und Steuerungstechnik (© Stöcker)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Sauberraummühle in Niedrigbauweise

Auf der Fakuma zeigt Getecha erstmals eine modifizierte Version der Sauberraummühle GRS 180 in Niedrigbauweise (1050 mm Gesamthöhe). Mit ihrem Rollenfahrwerk lässt sich unter Separiertrommeln, Ausfallschächten oder großen Spritzgießmaschinen aufstellen.

Die Schiebermühle ist ausgelegt für den Einsatz in Produktionslinien der Kunststofftechnik, die strenge Sauberkeits- und Hygieneauflagen einhalten müssen. Sie zerkleinert bis zu 35 kg/h Material und lässt dank integrierter Absaugtechnik und dichtungstechnischer Maßnahmen nach Angaben des Herstellers kaum Partikel in die Umgebung austreten (<1,0 µm).

Das platzsparende Mühlendesign wurde unter anderem mit Hilfe eines flachen Spezialtrichters realisiert, in dem eine Doppelschieberautomatik Angüsse und Reste rückspritzfrei einschleust. Trotz seiner Tieferlegung sei das Gerät eingriff- und quetschsicher und benötige keinen zusätzlichen Sicherheitsendschalter zur Positionsabfrage. Ein Bremsmotor löst im Störfall einen Notstopp aus, etwa wenn beide Schieber gleichzeitig offenstehen.

Dicke Klumpen, massive Reste

Die zweite Neuheit ist eine modifizierte Mittelklasse-Trichtermühle RotoSchneider RS 2402, die kleinere Spritzgieß- oder Blasformbetriebe wegen ihres Durchsatzes von bis zu 100 kg/h oft als Zentralmühle einsetzen. Die Schneidmühle kann es nun laut Hersteller aufgrund ihres stärkeren Antriebs (7,5 statt 4,0 kW), des Rotor in geschlossener Bauweise und ein stärkeren Gehäuses mit massiven, klumpig-zähen Reststücken und "Abspritzfladen" aufnehmen.

Der geschlossene Rotor verhindere auch, dass die Klumpen zu tief ins Mahlwerk eintauchen, was ein Abschalten der Mühle zur Folge hätte. Zudem seien die Lager bewusst überdimensioniert worden, damit sich auch dickwandige Klumpen zerkleinern lassen.

Einmal gestartet, zerkleinert das Gerät den kompletten Trichterinhalt ohne weiteres Zutun des Bedieners. Abgeführt wird das Mahlgut über Fördergebläse oder Vakuumförderer.

Weitere Exponate

Darüber hinaus präsentiert der Aschaffenburger Anlagenbauer Maschinen für Zerkleinerungstechnik und Automation – zum Beispiel eine schallgedämmte Zentralmühle und lineartechnische Entnahmesysteme. (kk)

Weiterführende Information
  • Fakuma 2018

    Hightech im Dreiländereck

    Im Oktober 2018 findet wieder die Fakuma-Messe für Kunststoffverarbeitung in Friedrichshafen statt. Hier gibt es Daten und Fakten zur Messe sowie umfangreiche multimediale Berichte.   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2017

    Digitalisierung und Effizienz

    Aussteller betonen „intelligente“ und ressourcenschonende Seiten

    Die Hersteller von Materialhandling-Komponenten sind bestrebt, ihre Produkte effizienter und – im Sinne von Industrie 4.0 – „intelligenter“ auszuführen. Auf der Fakuma 2017 präsentieren die Aussteller die Effizienz und „Intelligenz" ihrer Produkte.   mehr

    ProTec Polymer Processing GmbH Headquarters
    PIOVAN GmbH
    HS Umformtechnik GmbH
    Moretto S.p.A.
    Dopag Dosiertechnik u. Pneumatik AG
    Emde Industrie-Technik GmbH
    FarragTech GmbH
    Coperion K-Tron (Schweiz) GmbH

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2017

    Recycling beginnt mit Compoundierung

    Werkstoffliches Recycling schließt Materialkreislauf

    Das Recycling von Kunststoffen nimmt einen großen Stellenwert ein. Auf der Fakuma 2017 präsentieren die Aussteller die wichtigsten Neuheiten aus ihrem Portfolio.   mehr

    Coperion GmbH
    Ettlinger Kunststoffmaschinen GmbH
    Herbold Meckesheim GmbH
    EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen GmbH
    INTERSEROH Dienstleistungs GmbH
    Lindner-Recyclingtech GmbH

  • Widerspenstige Produktionsreste gezähmt

    Widerspenstige Produktionsreste gezähmt

    Vollautomatisiertes Kreislaufsystem für Plattenextrusionsabfälle

    Sortenreine Produktionsabfälle eignen sich gut zur Wiederverwendung. Besonders attraktiv ist die fertigungsnahe Wiederaufbereitung aus der Plattenextrusion, wenn sie völlig ohne Personal auskommt.   mehr

Unternehmensinformation

Getecha GmbH

Am Gemeindegraben 13
DE 63741 Aschaffenburg
Tel.: 06021 84000
Fax: 06021 840035

Internet:www.getecha.de
E-Mail: info <AT> getecha.de



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten