nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
28.04.2020

Per Roboter statt manuell

Automatisiert entgraten mit bewährten Klingen

Das Roboterentgratwerkzeug Schunk CDB ermöglicht ein automatisiertes Entgraten in enger Anlehnung an manuelle Entgratprozesse (© Schunk)

Mit dem Roboterentgratwerkzeug CDB der Schunk GmbH & Co. KG, Lauffen, lassen sich erstmals manuelle Entgratprozesse automatisieren, ohne dass auf den Einsatz bewährter Entgratklingen verzichtet werden muss. Das regelbar nachgiebige Entgratwerkzeug eignet sich zum robotergestützen Entgraten von Werkstücken aus Kunststoff, Aluminium, Stahl, Messing und anderen Werkstoffen in unterschiedlichsten Geometrien. Es lässt sich zum Entgraten von Stanzteilen, Haushalts- und Industriearmaturen ebenso einsetzen wie für Kunststoff- oder Metallkomponenten in der Automobil- oder Luftfahrtindustrie.

Unkomplizierte Umstellung

Indem handelsübliche, bislang manuell genutzte Entgratklingen 1:1 in das Roboterwerkzeug eingesetzt werden können, ist eine schnelle und unkomplizierte Umstellung vom manuellen auf den automatisierten Betrieb möglich. Vorhandenes Know-how in Bezug auf Klingen, Klingenhalter und den Prozess kann unverändert weiter angewendet werden. Das flexible Roboterwerkzeug ahmt den manuellen Entgratprozess nach, allerdings immer in gleichbleibend hohe Qualität. Lageungenauigkeiten, Werkstücktoleranzen und Toleranzen des Roboters werden axial um bis zu 8 mm und radial um bis zu ± 5,5° ausgeglichen. Die Ausgleichskraft lässt sich individuell regeln (axial 13 bis 66 N, radial 13 bis 62 N).

Damit gewährleistet das Werkzeug prozesssichere Entgratergebnisse und einen reduzierten Ausschuss bei minimalem Programmieraufwand. Die einheitliche Werkzeugaufnahme gewährleistet kurze Rüstzeiten beim Klingenwechsel, sodass das Entgratwerkzeug auch für Kleinserien wirtschaftlich nutzbar ist. Im Vergleich zur manuellen Entgratung bietet die robotergestützte Entgratung eine Reihe von Vorteilen: So können Mitarbeiter insbesondere bei schweren, gefährlichen und langwierigen Entgrataufgaben spürbar entlastet werden. Zudem ist eine konstante Qualität gewährleistet. Im automatisierten Betrieb ist eine mannlose Entgratung rund um die Uhr möglich.

Weiterführende Information
  • Erschienen am 14.10.2019

    K-Preview Automation

    Griffbereit für Groß und Klein

    Präzise Positionierung und flexible Einsatzmöglichkeiten sowie hohe Produktivität bei hoher Reproduzierbarkeit lauten nur einige der Anforderungen an die Hersteller von Automationssystemen. Als Antwort darauf entwickeln die Anbieter ihre Produktpalette beständig weiter und fokussieren sich auf modulare, skalierbare Lösungen mit hohem Integrationsgrad, wie sie auch auf der K 2019 zu sehen sein werden.   mehr

    HEKUMA GmbH
    ASS Maschinenbau GmbH
    Star Automation Europe S.p.A.
    Engel Austria GmbH Großmaschinen/Werkzeugtechnik
    KraussMaffei Technologies GmbH
    RICO Elastomere Projecting GmbH
    Wittmann Battenfeld GmbH & Co. KG
    Wittmann Kunststoffgeräte GmbH
    SEPRO GmbH
    Stäubli Tec-Systems GmbH Robotics
    Sepro Robotique
    Wittmann Robot Systeme GmbH

Unternehmensinformation

Schunk GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik

Bahnhofstr. 106-134
DE 74348 Lauffen (am Neckar)
Tel.: 07133 103-0
Fax: 07133 103-2160

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten