nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
21.11.2017

Polyamid6-12T-Pulver für das 3D-Lasersintern

Partnerschaft zwischen A. Schulman und Prodways

Die A. Schulman, Inc., kündigt die Einführung eines Polyamid 6 (PA6)-12T Kunststoffs für den 3D-Druck im selektives Lasersintern Verfahren (SLS) an. Das glasgefüllte Material wird von Prodways, einem der Hersteller von industriellen 3D-Druckern in Europa, eingeführt und ist das Ergebnis einer im November 2016 geschlossen exklusiven Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen.

Innerhalb von 12 Monaten führte die Zusammenarbeit zwischen den beiden Teams zur Markteinführung von PA612-GB 3800. Es soll laut Unternehmensangaben das erste PA6-12T-Polyamid-Kunststoffpulver auf dem 3D-Lasermarkt sein. Damit sollen belastbare 3D-Druckbauteile aus Kunststoff gefertigt werden können, die gewöhnlich im Kunststoff- oder Metallspritzgießverfahren für die Luftfahrt-, Automobil- oder Eisenbahnindustrie hergestellt werden.

Polyamid-Eigenschaften neu geformt

PA6-12T wird im konventionellen Kunststoffspritzguss eingesetzt, um Bauteile herzustellen, die hohe Steifigkeit, hohe Schlagzähigkeit und hohe Temperaturbeständigkeit erfordern. PA612T weist außerdem eine geringe Feuchtigkeitsaufnahme auf, so dass es seine mechanischen Eigenschaften auch in feuchten Anwendungsbereichen beibehält. Mit dem neuen Pulver PA612-GB 3800 sollen nun 3D-gedruckte Kunststoffteile hergestellt werden können, die selbst bei komplexen geometrischen Strukturen wie Kraftstoffkreisläufen oder Pumpengehäusen sehr gute mechanische Eigenschaften bieten, so der Hersteller. Solche Strukturen können mit konventionellen Spritzgießverfahren nur schwierig oder gar nicht hergestellt werden. Aufgrund seiner mechanischen Eigenschaften soll das PA612-GB 3800 bei der Verwendung von Bauteilen maschinell bearbeitetes Metall ersetzen können, indem leichtere und effektivere Kunststoffteile mit einem angepassten Design gedruckt werden können – z.B. Gehäuse, Bauteile im oberen Bereich von Motoren oder Vorschaltgeräte.

Diese Einführung ist der erste große Meilenstein in der Partnerschaft von Prodways und A. Schulman zur Entwicklung fortschrittlicher Kunststoffpulver, die mit allen auf dem Markt befindlichen Lasersintersystemen kompatibel sind. (fg)

Unternehmensinformation

A. Schulman GmbH & Co KG

Hüttenstr. 130-138
DE 50170 Kerpen
Tel.: 02273 561-0
Fax: 02273 561-350

A. Schulman, Inc.

Ridgewood Road 3637
US 44333 FAIRLAWN, OHIO

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten