nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
20.04.2017

Neuer DM-Liner UV-Ink für digitale Metallisierung

Exklusivität von der Rolle

Leonhard Kurz stellt auf der Interpack 2017 in Düsseldorf eine neue Folientransfereinheit zur digitalen Metallisierung im Rollendruck vor. Die Maschine ist eine Rolle-zu-Rolle-Version des DM-Liners UV-Ink, der im Inkjet-Verfahren Metallisierungen auf Papier- und Kunststoffsubstrate überträgt.

DM-Liner UV-Ink für Rollenanwendungen: Das Verfahren eignet sich sowohl für die Metallisierung individueller Elemente als auch für die Gestaltung exklusiver Designs in Verbindung mit Farbdruck (© Kurz)

DM-Liner UV-Ink für Rollenanwendungen: Das Verfahren eignet sich sowohl für die Metallisierung individueller Elemente als auch für die Gestaltung exklusiver Designs in Verbindung mit Farbdruck (© Kurz)

Der DM-Liner überträgt eine Echtmetallschicht, die einen hohen Glanzgrad bietet. Durch die digitale Technik können variable Daten wie Nummerierungen oder Personalisierungen in edler Metalloptik realisiert werden. Das Verfahren eignet sich sowohl für die Metallisierung individueller Elemente als auch für die Gestaltung exklusiver Designs in Verbindung mit Farbdruck. Die veredelten Flächen lassen sich farbig überdrucken, wodurch verschiedene leuchtende Metallfarben entstehen; der Metalltransfer kann dem Farbdruck aber ebenso nachgeschaltet werden. Die bei dem Prozess übertragene Digital-Metal-Folie ist in Gold und Silber verfügbar und kann darüber hinaus in verschiedenen holografischen Designs produziert werden.

Der neue DM-Liner UV-Ink bietet laut Hersteller Etiketten- und Schmalbahndruckern unabhängig von der Auflage eine wirtschaftliche Veredelung. Mit dem Verfahren können aktuelle Trends in der Druck- und Verpackungsindustrie kosteneffizient bedient werden. Es eignet sich für die Veredelung von Klein- und Sonderserien, kundenindividuellen Massendrucken und Individualisierungen in späten Produktionsphasen.

In Aktion: Auf der Interpack (4. – 10. Mai, Düsseldorf) wird Leonhard Kurz den Rollen-DM-Liner UV-Ink demonstrieren. Es wird ein Flaschenetikett im No-Label-Look mit zahlreichen Motivvarianten veredelt, die während des Druckvorgangs gewechselt werden können.

(me)

Unternehmensinformation

Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG

Schwabacher Str. 482
DE 90763 Fürth
Tel.: 0911 7141-0
Fax: 0911 7141357

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Reinraumtechnik in der Kunststoffverarbeitung

Wir zeigen Ihnen in unserer Infografik den Aufbau einer Reinraumproduktion und mit welchen Methoden Verunreinigungen verhindert werden.


Zur Infografik

MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten