nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
19.10.2017

MES MaXecution

Maßgeschneidert für kleine Spritzgießer

Mit dem neuen MaXecution präsentiert KraussMaffei Technologies GmbH, München, erstmalig ein speziell auf die Bedürfnisse kleiner Spritzgießunternehmen zugeschnittenes Manufacturing Execution System (MES). Das kompakte, speziell auf die jeweiligen Prozesse des Verarbeiters zugeschnittene System soll den Unternehmen die Möglichkeit geben, mit der zunehmenden Digitalisierung mitzuhalten.

Maschinenzustände und Störungen können zeitnah erfasst werden und bieten so einen schnellen Überblick in Echtzeit (© KraussMaffei)

Das neue MES bietet zuverlässige Echtzeit-Daten über den gesamten Produktionsprozess und erleichtert dadurch die Planung, Steuerung und Kontrolle der gesamten Produktion. Aktuelle Fertigungsaufträge mit den hinterlegten Maschinen und Personal lassen sich auf die Shopfloor-Ebene übertragen. Bei eventuellen Störungen und Abweichungen bietet MaXecution die Möglichkeit, schnell zu reagieren und Gegenmaßnahmen einzuleiten.

In Summe soll durch den Einsatz eine bessere Auslastung des Maschinenparks, weniger Ausschuss und eine höhere Gesamtanlageneffizienz erzielt werden.

Drei Ausbaustufen zur Wahl

MaXecution basiert auf dem MES Hydra des Mosbacher MES-Anbieters MPDV Mikrolab GmbH und wird in drei Ausbaustufen angeboten: Angefangen mit einem Basispaket zur Datenerfassung und -auswertung über ergänzende Planungsfunktionen bis hin zur Überwachung von Prozessparametern und Transfer von Datensätzen kann der Verarbeiter bedarfsgerecht entscheiden, wie viel Funktionalitäten eines MES er benötigt.

Die Stufe 1, das MaXecution Basic, dient zur Betriebs- (BDE) und Maschinendatenerfassung (MDE). Hierzu zählen beispielsweise die Erfassung organisatorischer Betriebs- und Auftragsdaten, die Ermittlung von Ist-Laufzeiten der Maschine, die produzierte Gutteilmenge oder aber Daten zur Maschinenauslastung und zur Ausschussquote.

Die zweite Ausbaustufe Basic Plus umfasst zusätzliche Planungsfunktionen: Eine Programmfunktion zur grafischen Feinplanung von Fertigungsaufträgen sowie das Werkzeug- und Ressourcenmanagement bilden die Grundlage für eine bessere Übersicht und Zuverlässigkeit in der Produktionsplanung sowie beim Einsatz der passenden Ressourcen und Werkzeuge.

Die Stufe 3, die Ausbaustufe Advanced, geht noch einen Schritt weiter und umfasst zusätzliche Funktionalitäten zur Steuerung und Überwachung unterschiedlicher Prozessparameter und zum Transfer von Datensätzen. Die Datensatzverwaltung DNC beispielsweise dient zum Transfer von Werkzeugdatensätzen, was den Gang zur Maschine unnötig macht. Die Prozessdatenverarbeitung PDV erfasst zusätzliche Parameter wie Drücke, Temperaturen und Leistungsaufnahme und bietet grafische Analysen. In Summe bietet das Premiumpaket Advanced ein zuverlässiges Tool zur automatisierten Einspielung und Analyse von Prozessparametern im Shopfloor mit dem Ziel einer kontinuierlichen Qualitätskontrolle. Sollte der Kunde über diese Leistungen hinaus weitere Zusatzfunktionen benötigen, so besteht jederzeit die Möglichkeit auf Hydra von MPDV zu wechseln.

Die OEE-Kennzahl der Spritzgießmaschinen ermöglicht einen schnellen Vergleich der Maschinen untereinander (© KraussMaffei)

OEE-Kennzahl automatisch ableiten

Die neue Software soll mehr Transparenz in der Produktion durch Produktivitätskennzahlen schaffen, wie beispielsweise zur Gesamtanlageneffektivität, zum Werkzeug- und Ressourcenmanagement oder zu Maschinen- und Ausschussstatistiken.

Die OEE-Kennzahl (Overall Equipment Effectiveness), mit denen der Verarbeiter wertvolle Erkenntnisse über seine Produktion gewinnt, lässt sich dann automatisch mit dem MES ableiten. Die Kennzahl führt alle Faktoren zusammen, die die Leistung von Maschinen und Anlagen – oder ganzen Produktionslinien – bestimmen: die Verfügbarkeit, die Leistung und die Qualität. Auf diese Weise wird nachvollziehbar, wie gut ein Equipment das vorhandene Potenzial ausschöpft und wo Verluste entstehen.

Im OEE-Report des neuen MaXecution lassen sich beispielsweise einzelne Maschinen auswählen, bewerten und miteinander vergleichen. Das OEE-Profil visualisiert den zeitlichen Verlauf der OEE einzelner Maschinen. In Summe lassen sich daraus Daten und Maßnahmen zur kontinuierlichen Verbesserung des Produktionsprozesses ableiten. Weiterhin dient die OEE-Kennzahl als wichtiger Indikator über den Erfolg umgesetzter Verbesserungsmaßnahmen.

Teil der Plastics 4.0-Familie

Mit MaXecution ergänzt KraussMaffei das Portfolio seiner Plastics-4.0-Lösungen um ein weiteres Element. Mit Plastics 4.0 unterstützt das Unternehmen seine Kunden bei der Umsetzung von Potenzialen und Chancen im Zuge von Industrie 4.0. Im Mittelpunkt steht die Digitalisierung und Vernetzung der weltweiten Produktionsprozesse mit dem Ziel einer höheren Produktionseffizienz, Flexibilität, Automatisierung, Verfügbarkeit und Qualität.

Live-Präsentation auf der Fakuma
Gemeinsam mit dem Partner MPDV präsentiert KraussMaffei das neue System erstmals auf der Fakuma 2017. In Halle A7 am Stand 7303/7304 können Besucher live erleben, wie Fertigungsdaten des Spritzgießprozesses erfasst und ausgewertet werden. Zudem informiert KraussMaffei mehrmals am Tag in Kurzvorträgen über nützliche MES-Funktionen in der Kunststoffverarbeitung.

Unternehmensinformation

KraussMaffei Technologies GmbH

Krauss-Maffei-Str. 2
DE 80997 München
Tel.: 089 8899-0
Fax: 089 8899-2206

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten