nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
11.04.2017

Masterbach ME800047 für Extrusionsbeschichten

Mehr Effizienz und weniger Rauch und Geruch

Das Masterbatch ME800047 wurde entwickelt um Rauch- und Geruchsbildung beim Extrusionsbeschichten zu reduzieren (© Tosaf)

Das weiße Masterbatch ME800047 der Tosaf Compounds Ltd., Afula/Israel, eignet sich für das Extrusionsbeschichten. Aufgrund seiner erhöhten Hitzebeständigkeit verursacht es laut Hersteller während der Verarbeitung bei hohen Temperaturen eine deutlich geringere Rauch- und Geruchsentwicklung als herkömmliche Typen. Zugleich soll es eine Steigerung der Produktionseffizienz ermöglichen.

Angepasste Eigenschaften

Das Masterbatch widersteht sehr hohen Verarbeitungstemperaturen und behält dabei eine hohe Dispersions-Qualität, so die Pressemitteilung. Dadurch resultiere eine konstant homogene Beschichtung, die Filterwechsel während der Produktion seltener erforderlich mache. Die Neigung zur Gelbildung sei geringer, und die Opazität bleibe hoch, so dass auch bei sehr dünnen Schichten geringere Masterbatchmengen ausreichen würde, so der Hersteller. Da das Masterbatch keine migrierenden Additive enthält, ermöglicht es eine hohe Corona Retention, gute Bedruckbarkeit und weniger Ablagerungen in der Düse.

Herausforderungen beim Extrusionsbeschichten


Die Verarbeitungstemperaturen reichen beim Extrusionsbeschichten, bei dem eine sehr dünne Kunststoffschicht auf Trägermaterialien unterschiedlicher Art aufgebracht wird, bis in die Nähe der Degradationstemperatur der verarbeiteten Kunststoffe, die bei ca. 300 ºC liegt. Zu den bekannten Probleme gehören dabei das Einschnüren („necking“) der Schmelze, bei dem die Schmelze ungleichmäßig auf die Substratbahn tropft, eine durch die hohen Verarbeitungstemperaturen verursachte Rauch- und Geruchsentwicklung, schlechte Dispersion, Gelbildung und Ablagerungen in der Düse. (fg)

Unternehmensinformation

Tosaf Compounds Ltd.

Alon Tavor Industrial Area
Tel.: +972 4 6420419
Fax: +972 4 6420423

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten