nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
09.10.2018

M-Powered-Suite mit adaptiver Prozesssteuerung

Milacron auf der Fakuma 2018

M-Powered zielt durch Nutzung von „Big Data“ auf eine kontinuierliche Verbesserung der Anlagennutzung und Produktionseffizienz ab (© Milacron)

Die M-Powered-Suite für Spritzgießmaschinen von Milacron LLC, Cincinnati/Ohio, USA, gibt ihr europäisches Debüt auf der Fakuma 2018. Nach Angaben des Maschinenherstellers handelt es sich dabei um ein Portfolio komfortabler Überwachungs-, Analyse- und Support-Dienste, das gebündelte Informationen zu den aktuellen Betriebsabläufen und künftigen Bedürfnissen der Spritzgießproduktion bereitstellt. Dadurch soll die Qualität der Fertigung ebenso steigen wie die Maschinenverfügbarkeit und Produktivität.

M-Powered-fähige Maschinen verfügen derzeit über Fernwartungsoptionen mit Analysen zu Gesamtanlageneffektivität (GAE bzw. OEE, Overall Equipment Effectiveness) und Stillstandszeiten sowie eine Datenerfassung mit Wartungs- und Ersatzteilempfehlungen.

Die vernetzte IoT-Lösung (Internet of Things) beinhaltet eine umfassende Schnittstellenintegration (API) als Standard-Setup zusätzlich zur verwendeten Hardware (z. B. Milacrons Red/Green Boxes) und laut Hersteller dedizierte Netzwerksicherheit.

Prozessanpassungen in Echtzeit

Anlässlich der Fakuma führt Milacron nun ein adaptives Prozessregelungsmodul in die Produktsuite ein. Die sogenannte iMFlux-Technologie bietet die Möglichkeit, aufgrund von Form- und Materialänderungen erforderliche Prozessanpassungen in Echtzeit vorzunehmen. Entwickelt wurde iMFlux 2013 von Procter & Gamble. Heute operiert iMFlux als 100 %-ige P&G-Tochtergesellschaft.

Laut Milacron ermöglicht es die Technologie, das Werkzeug mit einem niedrigeren, definierten Massedruckprofil zu füllen. So lässt sich eine variable Füllrate realisieren, die sich automatisch an die Teilegeometrie anpasst. Mithilfe von iMFlux sollen Spritzgießer ihre Produktivität gegenüber herkömmlichen Spritzgießmaschinen erheblich steigern können.

Der Prozess ist für die meisten Spritzgießanwendungen sehr gut geeignet, insbesondere für Materialien mit breitem Spezifikationsumfang und Recyclingmaterialien. Er kann dazu beitragen, dass ein Biomaterial bei vielen zusätzlichen Anwendungen eingesetzt werden kann. Dies ist ein zunehmender Fokus für Spritzgießer und Markeninhaber in puncto Nachhaltigkeit.

Live-Demonstration auf der Fakuma

Der patentgeschützte Spritzgießprozess wird am Stand von Milacron demonstriert. Dort produziert eine vollelektrische Maschine des Typs Elektron Evo 155 mit einem 2+2-fach-Werkzeug ein technisches Teil in einer Zykluszeit von rund 15 s. Die Fertigungszelle ist mit einem Master-Series-Heißkanalsystem von Mold-Masters und einem Regler mit integrierten Temperaturreglern (Typ: TempMaster SeVG+) ausgestattet.

Milacron wird das M-Powered-Produktangebot laut eigenen Angaben beständig weiterentwickeln. Aktuell plant das Unternehmen, Erweiterungen wie "M-Powered Fingerprint" noch vor Ende dieses Jahres vorzustellen. (Red.)

Fakuma 2018: Halle B3, Stand 3203

Weiterführende Information
  • Fakuma 2018

    Hightech im Dreiländereck

    Im Oktober 2018 findet wieder die Fakuma-Messe für Kunststoffverarbeitung in Friedrichshafen statt. Hier gibt es Daten und Fakten zur Messe sowie umfangreiche multimediale Berichte.   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2018

    Die kommunikative Maschine

    Fakuma 2018: Produktvorschau Spritzgießen

    Im Fokus steht nicht mehr nur die Maschine allein, sondern die optimale Systemlösung, die das Werkzeug und eine individuell gestaltete Peripherie in der digitalen und realen Welt integriert.   mehr

    ARBURG GmbH + Co KG
    Netstal-Maschinen AG
    Ferromatik Milacron GmbH
    Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery GmbH
    KUZ - Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH
    Engel Austria GmbH
    KraussMaffei Technologies GmbH
    Wittmann Battenfeld GmbH
    Linde AG GB Linde Gas Deutschland
    Technische Informations- systeme GmbH (TIG)
    VARIOPLAST Konrad Däbritz GmbH
    Dr. Boy GmbH & Co. KG
    LWB Landshuter Werkzeugbau Alfred Steinl GmbH & Co. KG
    HKS Systems GmbH
    Promix Solutions AG
    Trexel GmbH
    Woojin Plaimm GmbH
    Toyo Machinery & Metal Co., Ltd.

Unternehmensinformation

Milacron LLC Head Office

10200 Alliance Road, Suite 200
CINCINNATI, OH 45242

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten