nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
11.10.2012

LSR-Baukasten für babyplast

Mikrospritzgießen mit LSR

Der LSR-Baukasten der babyplast ist in zwei Varianten verfügbar: eine sogenannte LSR-Kartuschen-Lösung vorwiegend für Schussgewichte bis ca. 1g und eine Misch- und Dosiervorrichtung für Schussgewichte größer 1 g mit zwei Kartuschen

Zur Fakuma 2012 tritt die Christmann Kunststofftechnik GmbH, Kierspe, mit energieeffizienten Lösungen in 1K und 2K zur Erhöhung der Wirtschaftlichkeit beim Spritzgießen von Klein- und Kleinstteilen an. Im Fokus stehen diesmal LSR-Komponenten (Liquid Silicone Rubber), mit denen die babyplast-Maschinen aus- oder nachgerüstet werden können. Die LSR-Tischmaschinen überzeugen mit anwendungstechnischen Lösungen, dort wo konventionelle Spritzgießmaschinen mit LSR-Dosiereinrichtungen technisch oder wirtschaftlich an Grenzen geraten. Gegenüber klassischen, oft mit Fasspumpen versehenen LSR-Dosiervorrichtungen mit mindestens 20-Liter-Gebinden, ergeben sich aus kompakter Bauweise und den kurzen Wegen sehr geringe LSR-Volumina in Leitungen und Mischköpfen. Der Hersteller geht hier von rund 20 % im Vergleich aus.

Der LSR-Baukasten ist in zwei Varianten verfügbar. Zum einen eine sogenannte LSR-Kartuschen-Lösung vorwiegend für Schussgewichte bis ca. 1g. Zum Einsatz kommt eine vorgemischte Kartusche mit 400 ml Nutzinhalt. Diese Lösung eignet sich bei sehr kleinen, hochpräzisen LSR-Teilen. Sie erlaubt einfache und schnelle Farbwechsel und sorgt für unkompliziertes Arbeiten. Zum anderen kann der Verarbeiter auf eine größere Lösung zurückgreifen: Eine LSR-Misch- und Dosiervorrichtung für Schussgewichte größer 1 g. Dazu wird eine Misch- und Dosiereinheit, die zwei Kartuschen mit je 1.000 ml Inhalt und eine Farbdosierung umfasst, auf die Spritzgießmaschine aufgesetzt. Diese LSR-Einheit arbeitet mit einem maximalen Schussgewicht von ca. 18 g bei einem maximalen Betriebsdruck von 60 bar. Die beiden Kartuschenaufnahmen verfügen dazu über einen Druckluftanschluss und ein Rückschlagventil. Ein pneumatischer Antrieb bewegt den Edelstahl-Auspresszylinder, der über einen Schlauchanschluss mit Auslassventil das Material aus der Kartusche heranfördert. Die LSR-Dosier- und Spritzeinheit, sowie die pneumatisch betätigte Kaltkanal-Längsnadel-Verschlussdüse zum Werkzeug, sind wassergekühlt. Außerdem verfügt die Maschine über eine Vakuumpumpe zur Evakuierung des Werkzeugs, Heizungsregelstellen zur Temperierung des Werkzeugs, einer Abfüllvorrichtung zum Befüllen der Kartuschen und eine Ausbürstvorrichtung für das Austreiben der kleinen Formteile aus der Kavität.

Die LSR-Version einer babyplast-Maschine kann optional auch mit Maschinenkörper- und Schutzeinrichtungen in Edelstahlausführung zum Betrieb im Grau- bzw. Reinraum ausgestattet werden. Auch eine Laminar-Flow-Lösung, als Reinraummodul über dem Werkzeugraum kann zum Einsatz kommen, sofern nicht ausgebürstet werden muss.

Hohe Flexibilität beweist der Baukasten auch bei Um- oder Nachrüstung: So sind Standard-Maschinen wahlweise mit Thermoplast- oder LSR-Ausrüstung zu betreiben. Die mechanische Umrüstung von Thermoplast auf LSR dauert nach Angaben des Herstellers rund 30 min. Über die Touch-Screen-Steuerung kann die LSR-Software angewählt werden. Generell sind alle babyplast-Maschinen ab der pT-Baureihe nachrüstbar.

Unternehmensinformation

Christmann Kunststofftechnik GmbH

Waldheimstraße 6b
DE 58566 Kierspe
Tel.: 02359 6606-6
Fax: 02359 6606-70

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Reinraumtechnik in der Kunststoffverarbeitung

Wir zeigen Ihnen in unserer Infografik den Aufbau einer Reinraumproduktion und mit welchen Methoden Verunreinigungen verhindert werden.


Zur Infografik

MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten