nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
12.09.2019

Inline-Prozessdatenanalyse durch integriertes Informationssystem

Liansu auf der K 2019

Das Extrudersystem des Herstellers aus Guangdong (© Liansu)

Das Extrudersystem des Herstellers aus Guangdong (© Liansu)

In den letzten Jahren hat Guangdong Liansu Machinery Manufacturing Co., Ltd., Guangdong/China, besonderen Wert auf die Datenerfassung und anschließende Automatisierung des Gesamtprozesses der Kunststoffverarbeitung gelegt. Liansu stellt in diesem Zusammenhang den Einschneckenextruder LSS65, den Doppelschneckenextruder LSDP75 (Bild) sowie ein mehrschichtiges PE-HD-Werkzeug vor.

Der Doppelschneckenextruder verfügt über ein L/D-Verhältnis von 36 und erreicht eine Produktivität von bis zu 550 kg/h bei einem Energieverbrauch von mindestens 0,106 kWh/kg. Der Einschneckenextruder weist ein L/D-Verhältnis von 40 auf und erreicht einen Durchsatz von 500 kg/h bei minimal 0,22 kWh/kg.

Der auf der Messe vorgestellte Einschneckenextruder ist mit einem dreischichtigen PE-‧HD-Coextrusionswerkzeug ausgerüstet, das durch eine spiralförmige Korbstruktur die Schichtstärke präzise einstellen kann. Auf der Messe wird ein in die Anlagentechnik integriertes Informationssystem zur Datenerfassung und -auswertung gezeigt. Hiermit können in Echtzeit historische Daten abgefragt oder Prozessdaten gespeichert werden, sodass sich die Produktqualität überwachen und eine Kennzahlenstatistik erstellen lässt. Das System ist auch mit anderen Maschinentypen kompatibel.

K 2019: Halle 15, Stand B05

Weiterführende Information
  • K 2019 – Branchentreff für Kunststoff und Kautschuk

    Der Countdown zur K 2019 läuft bereits. Vom 16. bis 23. Oktober 2019 versammelt sich die Kunststoff- und Kautschukindustrie wieder auf dem Düsseldorfer Messegelände. Das Ausstellungsangebot der K umfasst die Bereiche Maschinen und Ausrüstungen, Roh- und Hilfsstoffe sowie Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse.   mehr

  • Erschienen am 01.10.2019

    K-Preview Aufbereitung/Compoundieren

    Die Rezeptur ist nicht alles

    Die Maschinen- und Anlagenbauer der Kunststoffaufbereitung erweitern die bewährte Anlagentechnik durch neue Baugrößen und Verbesserungen bestehender Technik. Das Hauptaugenmerk liegt darauf, dass ein Scale-up zwischen den Anlagen gegeben ist. Trotz hoher Individualisierung der Speziallösungen ermöglicht die modulare Bauweise eine Integration in bestehende Anlagentechnik.   mehr

    Buss AG
    Coperion GmbH
    Entex Rust & Mitschke GmbH
    KraussMaffei Technologies GmbH
    FEDDEM GmbH & Co. KG
    UTH GmbH

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten