nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
12.09.2019

IMD und PUR-Beschichtung kombiniert

Leonhard Kurz auf der K 2019

. Maschinell integrierte Sensoren ermöglicht Touchbedienung an Blenden für weiße Ware (© Leonhard Kurz)

. Maschinell integrierte Sensoren ermöglicht Touchbedienung an Blenden für weiße Ware (© Leonhard Kurz)

Um die Design- und Funktionsanforderungen für die Branchen Automobil, Unterhaltungselektronik, Hausgeräte und Kosmetik bedienen zu können, entwickelt die Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG, Fürth, neben neuen Materialien auch Verarbeitungstechnologien. In einem kombinierten Verfahren wird das In-Mold Decoration-Verfahren (IMD) mit einem Poly‧urethan-Verfahren (PUR) kombiniert. Auf einer Spritzgießmaschine Engel duo 2460/900 wird eine Frontblende dekoriert und in derselben Schließeinheit mit PUR überflutet. Es sind PUR-Schichtstärken zwischen 0,3 und 15 mm realisierbar, die einen Tiefeneffekt und eine Glasoptik ermöglichen. Die PUR-Beschichtung fungiert außerdem als Oberflächenschutz. Eine Konzeptstudie eines Kühlergrills zeigt die zuvor genannten Designeffekte. Das Oberflächendesign des Demonstrators ist weiterhin mit Funktionen für autonomes Fahren hinterlegt, die gemeinsam mit Velodyne, einem Hersteller von LiDAR-Sensoren (light detection and ranging), entwickelt wurden.

Zukunftsorientierte Bedienkonzepte für Automobilinnenräume werden anhand eines in Partnerschaft mit GE-T entwickelten Touch-Control-Lenkrads mit haptischem Feedback und flexibel programmierbaren Bedienfunktionen dargestellt. Die Integration von Touchsensoren der Kurz-Tochter PolyIC in eine Weiße-Ware-Blende per Functional Foil Bonding (FFB) ermöglicht die Herstellung solcher Bauteile mit Funktions‧integration (Bild).

Das Verfahren wird am Beispiel einer Blende mit großflächigen Sensoren für Touch‧screens dargestellt. Die Blende veranschaulicht die Vorteile solcher Sensorbedienfelder und ist nach stetiger Weiterentwicklung nun auch für die Serienfertigung geeignet. Verschiedene Hausgerätemodelle können mit gleichen Bauteilen ausgestattet werden, wobei die Schaltflächen zusätzlich frei belegbar und individuell programmierbar sind, sodass sie sich auch für den Einsatz bei Kleinserien eignen. Weitere präsentierte Produkte werden mit Druck- und Veredlungsverfahren hergestellt. Neben weiterentwickelten Metalleffekten werden auch neue Möglichkeiten des holografischen Designs mit Relief-, Tiefen- sowie Tag-Nacht-Effekten vorgestellt.

Die Frage der Nachhaltigkeit spricht das Unternehmen in Halle 16 im VDMA-Pavillon an, wo anhand von Zahlen und Fakten dokumentiert werden soll, dass die entwickelten dekorativen Beschichtungen die Rezyklierbarkeit von Kunststoffen nicht beeinflussen.

K 2019: Halle 5, Stand A19, E09

Weiterführende Information
  • K – Branchentreff für Kunststoff und Kautschuk

    Im dreijährigen Turnus versammelt sich die Kunststoff- und Kautschukindustrie auf dem Düsseldorfer Messegelände zur K. Das Ausstellungsangebot der weltgrößten Kunststoff-Fachmesse umfasst die Bereiche Maschinen und Ausrüstungen, Roh- und Hilfsstoffe sowie Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse.   mehr

Unternehmensinformation

Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG

Schwabacher Str. 482
DE 90763 Fürth
Tel.: 0911 7141-0
Fax: 0911 7141357

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten