nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
10.03.2020

Leichtere und dünnere Schäume

PUR-Systeme für den Fahrzeuginnenraum

  • Im Fahrzeuginnenraum kommen Polyurethan-Schaumsysteme (PUR) seit Langem zum Einsatz, z.B. bei Sitzen (© DOW)

    Im Fahrzeuginnenraum kommen Polyurethan-Schaumsysteme (PUR) seit Langem zum Einsatz, z.B. bei Sitzen (© DOW)

  • Die Materialien der Specflex-Reihe (Hersteller: Dow) eignen sich zur Gewichtsreduzierung, z.B. bei Instumententafeln, und überzeugen vor allem in Innenräumen mit niedrigen Schadstoffgehalten (© Dow)

    Die Materialien der Specflex-Reihe (Hersteller: Dow) eignen sich zur Gewichtsreduzierung, z.B. bei Instumententafeln, und überzeugen vor allem in Innenräumen mit niedrigen Schadstoffgehalten (© Dow)

1 | 0

Polyurethan-Schaum (PUR) kommt bereits seit Langem im Fahrzeuginnenraum zum Einsatz. Er bietet gute Eigenschaften im Hinblick auf Sicherheit, Akustik und Dämmung, Struktur, Haltbarkeit und auch Komfort, etwa bei Sitzen. PUR ermöglicht die richtige Dichte, Härte und weitere physikalisch-mechanische Merkmale – einschließlich niedriger Emissionen, Aldehyde und Geruchskontrolle – für viele unterschiedliche Bauteile und je nach den Spezifikationen des OEM. Es lässt sich leicht in Anlagen auf verschiedenen Ebenen implementieren. PUR verringert außerdem durch sein geringes Gewicht den Kraftstoffverbrauch von Fahrzeugen und damit auch dessen CO2 -Ausstoß und hilft somit, die verschiedenen Vorschriften der Automobilindustrie zu erfüllen.

Geringe Emissionswerte

Auf der K 2019 hat Dow Inc., Midland/Michigan/USA, Polyurethan-Systeme (PUR) für die Innenräume von Fahrzeugen gezeigt. Die der Specflex-Reihe des Unternehmens entstammenden Systeme kommen in der Automobilindustrie bereits in Bauteilen wie Instrumententafeln und Sitzen zum Einsatz. Mit den PUR-Systemen lassen sich dünnere und leichtere Schäume erzeugen. Sie verfügen nach Unternehmensangaben über niedrige VOC- (volatile organic compounds, flüchtige organische Verbindungen) und FOG-Emissionen (schwerflüchtige organische Verbindungen), wodurch sich Fahrzeuginnenräume mit niedrigen Schadstoffgehalten umsetzen lassen sollen. Laut Dow bringen die Produkte außerdem nur geringe Geruchsemissionen mit sich. Die PUR-Systeme ermöglichen eine sehr gute Schalldämmung, besitzen einen breiten Dichtebereich und eine hohe Steifigkeit bei einer gleichzeitig sehr guten Feuerbeständigkeit und einfachen Verarbeitbarkeit, so der Hersteller. (Red.)

Weiterführende Information
  • Die PUR-Welt wird digital
    Kunststoffe 09/2019, Seite 99 - 100

    Die PUR-Welt wird digital

    Automatisierung und Digitalisierung für prozessorientierte, kundenfreundliche Lösungen

    Auf der K 2019 legt die PUR-Branche ihren Fokus auf die Automatisierung und Datenerfassung von Prozessen. Neben dem Megatrend Industrie 4.0...   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2019

    Blähgraphit im PUR

    KraussMaffei auf der K 2019

    Die Anforderungen an den Flammschutz von Bauteilen aus PUR-Schaum steigen durch eine Verschärfung von Regularien stetig an, sowohl in...   mehr

    KraussMaffei Technologies GmbH

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2019

    IMD und PUR-Beschichtung kombiniert

    Leonhard Kurz auf der K 2019

    Um die Design- und Funktionsanforderungen für die Branchen Automobil, Unterhaltungselektronik, Hausgeräte und Kosmetik bedienen zu können,...   mehr

    Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG

Unternehmensinformation

The Dow Chemical Group Company

Tel.: +1 989 832-1560
Fax: +1 989 832-1465

MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten