nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
28.02.2017

Langzeit-Hitzestabilisierte PP RE-Compounds

Rezyklate ermöglichen hohe Oberflächenqualität

Die Polypropylen (PP)-Compounds RSH PP GF HT und RSH PP MF HAT der, RSH Polymere GmbH, Hamburg, wollen die bisherige Lücke zwischen hitzebeständigen Spezialkunststoffen und Kunststoffen auf Rezyklatbasis schließen. Die schwarzen Compounds bestehen zu 100% aus Industrierezyklaten und sind in verschiedenen kurzglasfaser (GF)- oder mineralgefüllten (MF) Varianten, wie z. B. GF 30 oder MF 20, erhältlich. Sie sind mehr als 1.000 h bei 150° C hitzebeständig und reichen laut Hersteller an die mechanischen Eigenschaften von hochwertigen PP-Compounds aus Neuware heran, können diese teilweise sogar übertreffen. Einsatzbereich der vorgestellten Compounds ist der Automobilbau, genauer gesagt Bauteile unter der Motorhaube.

Hochwertige Oberflächenqualität

Die Rezyklat-Werkstoffe weisen eine verbesserte Oberfläche auf, eine einfache und robuste Verarbeitung sowie ein erhebliches Einsparpotential gegenüber Neuware auf, so der Hersteller. Die hohe Qualität wird durch den Einsatz von sauberen Produktionsabfällen aus der Kunststoffverarbeitenden-Industrie ermöglicht. (fg)

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten