nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
11.09.2018

Kunststoff-Metall-Verbund und Alternativen zu PA 6.6

Akro-Plastic auf der Fakuma 2018

Kühlwasserrohr PA6.6/PP-Blend, AKROMID® A3 GF 30 4 L schwarz (4678) (© Akro-Plastic)

Aufgrund der zunehmend geringeren Verfügbarkeit von PA66 hat die Akro-Plastic GmbH, Niederzissen, im Hinblick auf eine PA66-Substitution ein PA6 mit dem Handelsnamen Akromid B+ entwickelt. Es wird auf der Fakuma 2018 vorgestellt. Mit 50 % Glasfasern verstärkt erreicht dieses Compound konditioniert und bei 80 °C laut Hersteller die gleichen Festigkeiten wie ein konditioniertes PA66-GF50. Auch die Steifigkeit des konditionierten Werkstoffs soll nahezu auf dem Niveau von PA66 liegen und das bei einem Preisrahmen zwischen PA66 und PA6.

Metall reißt, Hybrid hält: Zug-Scherprobekörper nach DIN EN 1465; Akromid B3 GF 30 PST (6647) mit Aluminium 6016; Bruch im Aluminium, Druck-Scherprüfung nach ISO 19095-3 (© Akro-Plastic)

Gemeinsam mit der Plasmatreat GmbH, Steinhagen, ist ein Polyamid-Compound mit der Bezeichnung Akromid PST entwickelt worden. Es eignet sich besonders gut für Kunststoff-Metall-Hybride. Im Verbund mit Edelstahl können Zug-Scherfestigkeiten von deutlich über 50 MPa erreicht werden, wie im Bild ersichtlich ist.

Als Alternative zu hydrolysestabilisiertem Polyamid hat der Compoundeur mit Akromid A3 GF30 4 L black (4678) einen neuen Werkstoff entwickelt. Das Blend aus PA66 und PP bietet sehr gute Hydrolysebeständigkeit, die den Einsatz in Kühlwassersystemen ermöglichen. Der Anteil von PA66 ist hier deutlich reduziert, der Werkstoff hat zudem eine niedrigere Dichte und bietet so zusätzlich einen Gewichtsvorteil.

Die Compounds M-Vera mit einem entsprechend hohen Anteil an erneuerbaren Rohstoffen (biobasierter Kohlenstoffgehalt über 40 %) und variablen "End-of-Life"-Szenarien erweitern das Gesamtangebot in Richtung Biokunststoffe.

Halle B2, Stand 2209

Weiterführende Information
  • Erschienen in Kunststoffe 09/2018

    Eigenschaften für die kleinsten Details

    Fakuma 2018: Produktvorschau Werkstoffe

    Auf der kommenden Fakuma 2018 zeigen sich Kunststoffcompounds zusehends spezialisiert und müssen immer mehr Funktionen gleichzeitig erfüllen. Dabei steigen nicht nur die Anforderungen an die technischen Eigenschaften. Auch die Nachhaltigkeit rückt mit biobasierten oder recycelten Werkstoffvarianten deutlich mehr in den Fokus, wie sich in der Messe-Vorschau zeigt.   mehr

    FKuR - Kunststoff GmbH
    KRAIBURG TPE GmbH & Co KG
    ECKART GmbH
    Ökoplast GmbH
    Barlog plastics GmbH
    Teknor Apex
    G.E. Habich's Söhne GmbH & Co. KG
    Cabot Switzerland GmbH - 2108

Unternehmensinformation

Akro-Plastic GmbH

Im Stiefelfeld 1
DE 56651 Niederzissen
Tel.: 02636 9742-0
Fax: 02636 9742-31

Plasmatreat GmbH

Queller Str. 76-80
DE 33803 Steinhagen
Tel.: 05204 9960-0
Fax: 05204 9960-33

MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten