nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
12.09.2019

Produktfamilie komplett vereint

KraussMaffei auf der K 2019

Der Data‧Xplorer kann nicht nur zur Überwachung des Spritzgießprozesses, sondern auch für Extrusionslinien und Reaktivprozesse genutzt werden (© KraussMaffei)

Der Data‧Xplorer kann nicht nur zur Überwachung des Spritzgießprozesses, sondern auch für Extrusionslinien und Reaktivprozesse genutzt werden (© KraussMaffei)

Die KraussMaffei Technologies GmbH, München, beantwortet die Frage, wie sich eine organisch gewachsene Produktion mit Bestandsmaschinen älteren Baujahrs herstellerübergreifend in eine vernetzte Fertigungsumgebung integrieren lässt. Ein digitales Retrofit ermöglicht es, ältere Maschinen nachzurüsten. In Abhängigkeit der vorhandenen IT-Struktur können sie so Prozessdaten über einen Gateway-PC in der Cloud oder netzwerknah mittels ‧Edge-PC speichern. Die Vorteile für den Kunden sind laut KraussMaffei Qualitätsverbesserung, Produktionssteuerung sowie höhere Effizienz durch die Senkung von Wartungs-, Energie-, Material- und Personalkosten.

Um den Spritzgießprozess in ganzer Tiefe zu durchleuchten, verfügt KraussMaffei beispielsweise über den vorkonfigurierten Datenspeicher DataXplorer (Bild), der bis zu 500 verschiedene Messwerte pro Sekunde verarbeiten kann. Dabei erfasst das System nicht nur Maschinendaten, wie Schneckenweg oder Zylindertemperaturen, sondern auch Daten verschiedener Peripheriegeräte oder aus Vor- bzw. Nachbearbeitungsschritten.

Für eine herstellerübergreifende Prozessüberwachung haben die Münchener die App-Lösung „Social Production“ entwickelt. Alarm- und Schwellenwerte helfen dem Maschinenbediener dabei, einerseits Fehler frühzeitig zu erkennen und andererseits Wartungsintervalle zustandsbasiert zu wählen. Der Name ist angelehnt an eine im System enthaltene (industrielle) Messenger-Funktion, die die oft in einem halboffiziellen Einsatz befindlichen privaten Messenger ablösen und so die Kommunikation in der Produktion vereinfachen soll.

Grundsätzlich neu ist die vollständige Eingliederung der Netstal-Maschinenbaureihen in die KraussMaffei-Familie. Kundenvorteile ‧ergeben sich besonders durch eine Vereinheitlichung der Vertriebsorganisation. Darüber hinaus erhofft sich KraussMaffei stärkere Synergien im Bereich Verpackung und Medizintechnik. Zwei Beispiele für Verpackungsanwendungen sind live auf dem Messestand zu sehen. ‧Eine Maschine der GX-Reihe, die erstmals mit einer Schließkraft von 11 000 kN vorgestellt wird, produziert Eimer mit 20 l Fassungsvermögen (Schussgewicht: 1,5 kg) in zwei Kavitäten in rund 14 s. Die eingesetzte HPS-Barriere-Schnecke (High-Performance-Schnecke) für Polyolefine erlaubt durch das große L/D-Verhältnis von 26 ein besonders schnelles Aufschmelzen und hohe Schussgewichte. Die benachbarte Maschine der Netstal-Modellreihe Elios stellt parallel sechs dünnwandige Becher in 3,5 s her. Beide Produkte werden mit dem IML-Verfahren (In-Mold Labeling) etikettiert.

Im Bereich Medizintechnik steht mit der Herstellung von Spritzen auf einer mit einem 16-fach-Werkzeug ausgerüsteten Netstal Elion 800 eine Schnellläuferanwendung im Vordergrund. Ein Novum stellt die Inline-Bedruckung der Spritzenkörper aus COC dar. Dabei profitieren Hersteller vom geringeren logistischen Aufwand und dem reduzierten Risiko in der Prozess- und Logistikkette. Daneben produziert eine vollelektrische PX 25 von KraussMaffei eine 0,3 g schwere Mikro-Membran aus Flüssigsilikonkautschuk (LSR). Das Assistenzsystem APC plus sorgt dabei für eine hohe Konstanz des Schussgewichts.

Weiterführende Information
  • K – Branchentreff für Kunststoff und Kautschuk

    Im dreijährigen Turnus versammelt sich die Kunststoff- und Kautschukindustrie auf dem Düsseldorfer Messegelände zur K. Das Ausstellungsangebot der weltgrößten Kunststoff-Fachmesse umfasst die Bereiche Maschinen und Ausrüstungen, Roh- und Hilfsstoffe sowie Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse.   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2019

    Compoundierextruder für hohe Durchsatzleistungen

    KraussMaffei auf der K 2019

    Während der Messe wird KraussMaffei Extrusion GmbH, Hannover, über die neue Baureihe der vier großen Extruder 98, 122, 142 und 166...   mehr

    KraussMaffei Technologies GmbH

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten