nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
29.09.2015

Glanzmessgeräte für Kleinteile und gekrümmte Oberflächen

Konica Minolta

Die Flex-Geräte messen die Bildqualität und Reflexionsprofile auch von gekrümmten Oberflächen (Bild: Konica Minolta)

Konica Minolta Sensing Europe B.V. ist ein Anbieter von Systemlösungen auf dem Gebiet der Farb-, Licht- und Bildschirmmessung. Das Unternehmen präsentiert die neuen portablen Glanz & Goniophotometer Flex 20 und Flex 60 (Bild). Sie bieten große Flexibilität bei der Messung von Glanz, Reflektions-Haze sowie Orange Peel für Kleinteile und geformte Oberflächen. Genau wie die Rhopoint-IQ-Messgeräte messen die Flex-Geräte Bildqualität und Reflexionsprofile von Oberflächen. Die kleine Messfläche ist effizienter als ein konventionelles Glanzmessgerät, während seine kompakte Größe und Form auch den Einsatz in schwer zugänglichen Bereichen ermöglicht. Ergebnisse, die mit Flex-Geräten erzielt werden, sind kompatibel mit bestehenden Rhopoint-IQ-Glanz- und -Erscheinungsbildmessungen. Um die Anwendung auf Freiformen oder Kleinteilen zu unterstützen, kann das Gerät durch magnetisch haftende Adapterköpfe konfiguriert werden. Für kratzempfindliche Oberflächen können die Adapterköpfe alternativ auch aus Gummi, Filz oder Kunststoff erstellt werden.

Halle B3, Stand 3311

Weiterführende Information
  • Fakuma 2018

    Hightech im Dreiländereck

    Im Oktober 2018 findet wieder die Fakuma-Messe für Kunststoffverarbeitung in Friedrichshafen statt. Hier gibt es Daten und Fakten zur Messe sowie umfangreiche multimediale Berichte.   mehr

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten