nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
17.10.2018

Komplexe Prozesse einfach steuern

CC300 mit neuen Funktionen

Zum fünfjährigen Jubiläum präsentiert die Engel Austria GmbH die CC300-Steuerung auf der Fakuma 2018 mit einem weiterentwickelten Bedienkonzept und neuen Funktionen. Tutorials, die direkt am Display laufen, halten den Maschinenbediener auf dem Laufenden und zeigen Optimierungspotenziale auf.

Die steigende Komplexität der Fertigungsprozesse stellt immer höhere Anforderungen an die Steuerungstechnik. Je übersichtlicher und intuitiver die Steuerung, desto sicherer und effizienter können die Maschinen und Fertigungszellen bedient werden. „Keep it simple“ lautet deshalb beim Spritzgießmaschinenbauer und Systemlöser ein zentrales Leitthema in der kontinuierlichen Weiterentwicklung seiner CC300-Steuerung.

Mit Tutorials, die direkt auf dem CC300-Display zur Verfügung stehen, zeigt Engel Austria auf der Fakuma seinen nächsten Schritt (© Engel Austria)

Mit Tutorials, die direkt auf dem CC300-Display zur Verfügung stehen, zeigt Engel Austria auf der Fakuma seinen nächsten Schritt (© Engel Austria)

Intuitive und vereinfachte Bedienung

In der neuen Version werden auf der Startseite alle Komponenten und Aufgaben übersichtlich zusammengefasst sind. Dank der neuen Anordnung auf einer gemeinsamen Seite kann der Maschinenbediener jetzt noch schneller zwischen beidem wechseln.

Die Produktions- und Systemeinstellungsseiten lassen sich – in Anlehnung an die Vorgängersteuerung CC200 – von jeder beliebigen Seite aus mittels Wischgesten vom linken bzw. rechten Bildschirmrand aus öffnen, was den Umstieg von der CC200 auf die CC300 vereinfacht. Auch Favoriten lassen sich nun noch leichter und schneller anlegen und bearbeiten. Sie stehen in der ersten Zeile und sind damit immer im Fokus des Anwenders.

Für eine bessere Orientierung sorgt die neue Breadcrumb-Navigation. Breadcrumb bedeutet, dass der komplette Navigationspfad abgebildet wird. Der Nutzer sieht auf diese Weise jederzeit, auf welcher Ebene er sich befindet und kann zielgerichtet in eine beliebige andere Ebene wechseln. Daneben stehen der Home- und der Zurück-Button als feste Seitenelemente zur Verfügung.

Einheitliche Bedienlogik über Maschine und Roboter

Engel bietet die Steuerung für seine hochintegrierte und automatisierte Fertigungszellen mit einheitlicher Bedienlogik an. Alle Weiterentwicklungen betreffen sowohl das Bedienpanel der Maschine als auch das Handbediengerät der Roboter. Engel hat die RC300-Robotersteuerung als ein Bestandteil der CC300-Maschinensteuerung konzipiert.

Mit der neuen Steuerungsversion kann der Anlagenbediener auf den Produktions- und Systemeinstellungsseiten am Bedienpanel der Maschine über eine Filterfunktion entscheiden, ob er die Maschinen- und Roboterelemente gleichzeitig oder nur die Elemente der Maschine bzw. des Roboters angezeigt bekommen möchte.

Schnellkurse am Display

Mit Tutorials, die direkt in der CC300-Steuerung angeboten werden, zeigt Engel auf der Fakuma 2018 seinen nächsten Entwicklungsschritt. Ziel dieser Schnellkurse ist es, den Anlagenbediener dabei zu unterstützen, das volle Potenzial der Spritzgießmaschinen und Systemlösungen auszuschöpfen, ohne viel Zeit in Schulungen oder Online-Recherchen investieren zu müssen.

Sobald sich ein Maschinenbediener an der Maschine anmeldet, wird er automatisch informiert, sollte während seiner Abwesenheit zum Beispiel ein Update eingespielt worden sein. In diesem Fall kann er sich mithilfe eines Tutorials über die Änderungen und die neuen Möglichkeiten informieren. Dabei kann er selbst entscheiden, ob er das Tutorial sofort oder zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt startet, oder ob er es wegklickt, weil er vielleicht bereits auf einem anderen Weg informiert wurde.

Auf der Messe können sich die Messebesucher am Stand live durch Tutorials klicken und dabei gleichzeitig noch mehr über die neuen Features der CC300-Steuerung erfahren. Neben den Bedienpanels an den Maschinenexponaten steht dafür ein eigener Expert Corner bereit. Auch ortsunabhängig werden alle Tutorials über das Kundenportal e-connect den Anwendern von Engel-Maschinen und -Systemlösungen zur Verfügung stehen.

Fakuma 2018: Halle A5, Stand 5204

Weiterführende Information
  • Fakuma 2018

    Hightech im Dreiländereck

    Im Oktober 2018 findet wieder die Fakuma-Messe für Kunststoffverarbeitung in Friedrichshafen statt. Hier gibt es Daten und Fakten zur Messe sowie umfangreiche multimediale Berichte.   mehr

Unternehmensinformation

Engel Austria GmbH

Ludwig-Engel-Straße 1
AT 4311 SCHWERTBERG
Tel.: +43 50 620-0
Fax: +43 50 6203009

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten