nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
05.04.2018

Klein und stark

Tropfenförmige Lightweight-Flasche aus PET

In vielen tropischen Ländern, speziell im asiatischen Raum, sind kleine Wasserbecher aus Polyethylenterephthalat (PET) weitverbreitet. Mit einer abziehbaren Folie verschlossen bedienen sie den On-the-go-Markt für den schnellen Durst zwischendurch. Auch Fluglinien setzen diese Einwegbecher gerne ein. Als Alternative hat die Krones AG nun eine flexible und wiederverschließbare kleine Lightweight-Flasche entwickelt.

Bereits auf der drinktec 2017 präsentierte Krones eine große, beleuchtete Wand, die aus mehr als 2000 dieser kleinen PET-Behälter bestand. Während der Messe, aber auch im Nachgang gab es viele Gespräche und Anfragen zu diesem Entwicklungsprojekt die zeigen, dass das Interesse an einem ansprechenden und handlichen Ersatz für die gängigen Wasserbecher groß ist.

Trotz sehr geringem Gewicht hat die Leightweight-Flasche eine ansprechende Form (© Krones)

Anwendungsgerechte Entwicklung

Die tropfenförmige PET-Flasche fasst 200 ml und ist mit 4,4 g extrem leicht. Sie lässt sich mit einer Standard-Blasmaschine herstellen, die sich auch für Lightweight-Formate eignet. Der Behälter kann nach dem Füllen mit Stickstoff beaufschlagt werden, um ihn für Lagerung und Transport zu stabilisieren.

Die Tropfenform ist nicht nur ein Eyecatcher, sondern stabilisiert durch ihre Geometrie die Lightweight-Flasche zusätzlich. Der Behälter verfügt über ein für Wasserflaschen typisches 26/22-Mundstück und lässt sich mit einem normalen Schraubverschluss verschließen.

Auch hinsichtlich der Asstattung lässt die PET-Flasche keine Gestaltungswünsche offen: Mit verschiedenen Etikettiertechniken lassen sich unterschiedliche Designs realisieren. So können die Getränkehersteller die Flasche in unterschiedlichen Preissegmenten und Handelsstrukturen vermarkten.

Entwickelt hat die kleine, tropfenförmige PET-Flasche die Abteilung Packaging Development and Consulting von Krones. Sie erarbeitet innovative Verpackungsdesigns und unterstützt Kunden dabei, eine Idee für ein Behälterkonzept technisch umzusetzen und auf den Markt zu bringen. Die Krones Experten bieten maßgeschneiderte Lösungen, beispielsweise auf Grundlage der Finite-Elemente-Analyse, oder materialspezifische Beratungen für komplexe Verpackungsprojekte. (as)


Mediathek

Die ganze Welt der Kunststoff-Getränkeverpackungen

Weiterführende Information
  • 24.08.2017

    PET-Recycling aufbauen und optimieren

    Krones und Erema starten Zusammenarbeit

    Das PET-Recycling zur Wiederverwendung als lebensmitteltaugliches Verpackungsmaterial nimmt weltweit an Dynamik zu.   mehr

  • Leicht, schnell und individuell
    Kunststoffe 08/2017, Seite 28 - 31

    Leicht, schnell und individuell

    Die Kundenanforderungen bei Getränkeverpackungen werden immer diversifizierter

    Wie in vielen anderen Branchen liegen auch im Getränkesektor die Themen Individualisierung und Diversifizierung voll im Trend. Gleichzeitig...   mehr

Unternehmensinformation

Krones AG

Böhmerwaldstr. 5
DE 93068 Neutraubling
Tel.: 09401 702611
Fax: 09401 702975

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten